• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Zensurmethoden in den sozialen Medien werden immer dystopischer!

Werbung:

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Und wieder Ihr/ein Beitrag zum Thema:
.....Schauen Sie, ich als "zweifach geimpfter", habe den mir für "September", von der "Verschwörungspfeifen", prognostizierten "tot überlebt"! Was soll ich "mehr zum Thema" beitragen, als allein "durch meine Anwesenheit" hier, all die "Verschwörungsarschgeigen", Lügen zu strafen??.....

fragt plotin
"Verzeihen Sie die Wortwahl"... aber mir war einfach danach!!
 

Hihahoppla

Well-Known Member
Registriert
21. November 2016
Beiträge
1.163
Schauen Sie, ich als "zweifach geimpfter", habe den mir für "September", von der "Verschwörungspfeifen", prognostizierten "tot überlebt"! Was soll ich "mehr zum Thema" beitragen, als allein "durch meine Anwesenheit" hier, all die "Verschwörungsarschgeigen", Lügen zu strafen??
Den Abgesang überlebt hääh.
Da sehe ich die MistGabeln der Coronabefürworter als Bedrohlicher an, als
die Impfung mit der sie einen füttern wollen.
 

FreniIshtar

Well-Known Member
Registriert
22. September 2014
Beiträge
7.046
"Verschwörungsarschgeigen"
"Verzeihen Sie die Wortwahl"
Ist schon okay!

Es gab und es gibt unzählige Fachleute -wie bspw. *Prof. Franz Allerberger*
oder der Epidemiologe in Schweden *Andreas Tegnell* die diese Corona
Maßnahmen für übertrieben hielten und für übertrieben halten.

Bis ins hohe Alter überleben etliche ihre Raucher-Gewohnheit oder
ihre total falsche Lebensweise (Ernährung - zu wenig Bewegung ...)
Und wie es sich mit diesen Corona-Impfungen weiterhin ergeben
wird, wird die Zukunft zeigen.
Aber:
Wissenschaftler und unzählige Ärzte samt deren Anhänger einfach
als rechtsradikale Leute einzustufen, halte ich nicht nur als derart
oberflächlich und aggressiv, sondern vor allem als dumm:
"Verzeihen Sie die Wortwahl"

So gibt es eben auch 1000e schwerwiegende Verdachtsfälle von
Nebenwirkungen und leider auch bereits Todesfälle, die nicht
gemeldet wurden:
https://www.anderweltonline.com/kla...glands-krankenhaeusern-sterben-die-geimpften/
-!
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694

Chris M

Well-Known Member
Registriert
2. November 2014
Beiträge
1.595
Es stimmt, dass man die Dinge so formulieren kann, dass der Algorithmus sie nicht erkennt und somit automatische Löschungen verhindert. Einige Tuber machen das schon. Aber soll das die Zukunft des Internets sein? Die permanente Schere im Kopf?

Die Bewandtnis von Formulierungen ist eine intelligente Fähigkeit und tausendmal besser für die Denkstrukturen als alles raus wabbeln zu lassen was gerade kreucht und fleucht.
Es geht ums Denken im Zusammenhang des menschlichen Lebens auf der Erde und da haben besonders in eine Krise die Formulierungen eine Bedeutung.
Das welche in einer Krise mit Durchfall reagieren und geistigen Dünnschiss produzieren ist verständlich aber muss man es denn über die Mitmenschen spritzen lassen?

Durch deine ständigen Psychologisierungen verpasst du wieder mal, um was es eigentlich ging. Wenn jemand statt Impfung nur noch Pieksung sagt und generell um den heißen Brei herumredet, um einer Löschung zu entgehen, ist das für mich schwer zu ertragen.
 

Hihahoppla

Well-Known Member
Registriert
21. November 2016
Beiträge
1.163
@Chris M
Denkbare Synonyme für impfung:
pieksung, immunisierung, T Zellen Training, Virusschutzmittelinjektion, virusheilungsvorsorge, Körperprozessstoffwechseloptimierung zur Krankheitsvorbeugung, Gewissensbruch zur Systemgenese...

Was ist dein Top-Kandidat?;)
 

Helmfried

Active Member
Registriert
12. Mai 2021
Beiträge
341

Bei diesem oder ähnlichen Portalen, mag so mancher empfinden, nun endlich die ganze Wahrheit erfahren zu haben. Von Objektivität kann hier auch kaum die Rede sein. Hier wird das Pferd auch erst auf die Seite gelegt und betrachtet, bevor dann behauptet wird, das ganze Pferd beschrieben zu haben.
Der teilweise süffisante Sprachgebrauch ist genau ausgelegt auf eine bestimmte Klientel, die diese Kost gierig aufnimmt und dann für sich resümiert: ˋIch hab es schon immer geahntˋ.
Die parteilichen (wenig objektiven) Veröffentlichungen, egal ab Mainstream oder alternative Portale, sind - wenn man das will - durchaus gut erkennbar. Ich halte es auch für sehr bedenklich, sich von vorne herein (für oder gegen eine Seite) zu entscheiden und vorbehaltlos zu konsumieren, denn dann werde ich sowieso immer einseitig informiert.
Helmfried (Groschenromanleser)
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Oben