1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Plotin's Gedanken

Dieses Thema im Forum "Eigene Gedichte" wurde erstellt von plotin, 9. Dezember 2015.

  1. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Werbung:


    Gesucht wird eine klimafreundliche Perspektive
    im Tauschen glaubt man fündig zu werden.

    Die Technik verspricht wunderbares
    Schwärme von Selbstoptimieren in jedem Segment.

    Und die Frage nach dem gesellschaftlichen Status?
    Eine fixe Idee für Leihfreunde und…
    unter Garantie nicht Gefühlsecht.

    Sich beim Aussterben zu zusehen
    als Partyspaß… ist es fast so gut wie echter Sex.

    Kryptofinanziert die aufgespachtelte Zuwendung
    nicht überall wird der Zerfall ästhetisch.

    plotin​
     
  2. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Zwischen der Ebbe der Gedanken
    und der Flut des Schlafs
    bleiben mir... zwei Minuten Ewigkeit
    zum Sammeln Von Metaphern.

    Doch bevor ich es schaffe
    mich nach der ersten zu bücken
    erfasst mich eine Welle
    und der Abgrund verschluckt mich.

    Später erwache ich…
    die Sonne wühlt mit ihren Fingern
    in meinen Augen.

    Ohne Erinnerung nur…
    mit einem Stein in der Tasche
    und den Mund voll schaler Metaphern.

    plotin
     
    von Grimm gefällt das.
  3. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Von wo aus soll ich schauen um zu sehen?
    Von nah… von Fern und… aus welcher Zeit?

    Wenn ich zurücktrete… im Versuch
    dich zu erfassen von Kopf bis Fuß…
    wie ein Bild auf einer Staffelei
    änderst du die Farbe…
    fügst hinzu… nimmst weg
    und doch… erfasst du mich.

    Mal blicke ich in deine Augen
    ein andermal mit deinen Augen…
    suche im Detail den Gegenstand…
    die Geste… das Wort.
    Zu viele Gesichtspunkte
    und der rote Faden der fehlt…

    bannen mich an diesem toten Punkt.

    plotin​
     
  4. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Auf dem Weg über unser Schweigen
    die Überkopfwegweiser ignoriert…
    die Ausfahrten links liegengelassen
    und in unserem Irrtum so getan…
    als hätten wir alles im Griff
    sind wir doch bloß Geisterfahrer.

    (Die Koffer… gepackt nach Überlegung
    nicht mit dem Herzen… stehen bereit.)


    Von der vor uns liegenden Strecke
    blieb nicht mehr…
    als Wasser in einem Sieb.
    Nur kein reden vom Abschied…
    so ließen wir die Angst
    den Raum zwischen uns einnehmen.

    plotin​
     
  5. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Bevor das Gesicht von der Photographie
    verschwindet… wird es zuerst
    seine Falten verlieren.

    Wenn jemand fortgeht
    bleibt das Erschaffene zurück…
    füllt die Lücken die für verlieren
    und vergessen stehen oder…
    für ein wiederfinden… irgendwann.
    Es steht für das…
    was sein Gebrauchtwerden überdauert.

    Es ist immer so
    wir erinnern uns auch…
    an jene die wir nicht kannten.

    plotin​
     
  6. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Werbung:


    Und was macht die Poesie?
    Sie hadert unter ihrer Schwere…
    dysphorische Implikationen
    und zweite Hand Einbildungen…
    jährlich wettgelesen und
    feilgeboten am Wühltisch.

    Es besteht Ansteckungsgefahr…
    durch fremden Willen beobachtet.
    Durch Aphorismen geheiligt…
    an Gründen blutarm.

    Im brennenden Eifer
    buhlend um die Gunst…
    zu verkopft… zu leicht
    man legt Wert auf die lokale Note…
    allein die leere eines weißen Blattes
    erfüllt den Anspruch…

    und was macht die Poesie?

    plotin​
     
  7. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Fass das: es spielt keine Rolle
    ob dein Warten zweite Natur ist…
    oder dass hier… dein erstes Mal.

    Dir selbst genug hältst du die Spannung.

    Es gibt keine Könner und bedeutet nichts…
    solange du dich nicht aus dem
    Gleichgewicht bringen lässt.

    Für Kriechgänge bist du zu groß.

    Kopfüber fließ alles in die falsche Richtung
    und aus der neuen Perspektive
    siehst du wie die Welt hängt.

    Verkehrt herum… und doch nicht verkehrt.

    plotin​
     
  8. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Etwas trage ich noch in mir
    was aß man so…? Weiß der Teufel...
    Alkohol natürlich… das Grundnahrungsmittel
    und im trüben Tee schwammen Kuchenbrösel.

    Woher das?

    Eine verpflanzte Erinnerung wie alles:
    pseudo Italien… pseudo Spanien…
    pseudo irgendwas
    eine verwässerte Spur der Vergangenheit
    im Hinterkopf.

    Dabei gewesen… ja… nur
    eine bessere Erinnerung hab ich nicht.

    plotin​
     
  9. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Die Bewohner der
    einsamen Stadt
    ziehen weite Kreise...
    um sich selbst
    um ihre Schlucht…
    jeder für sich.

    Niemand wagt es
    Geschichte zu erzählen
    kein Hinweis
    auf die Schätze
    hinter leeren Fenstern
    und abgewohnten Balkonen

    Weit unten verschwindet
    das Wasser… salzig
    im kleinen Kreis
    stürzt sich einer
    hinunter und kommt
    nicht wieder…

    ist es keine Geschichte wert.

    plotin​
     
    von Grimm gefällt das.
  10. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.608
    Wie aus diesem Haus fortgehen...
    wo Wände sprechen möchten
    vollgestellt mit schweren Koffern bis zur Decke...

    wie nicht auf losen Dielen gehen...
    denen der Geruch von Gestern
    und von Apfelkuchen entströmt...

    wie sich nicht verirren...
    in türlosen Räumen
    wo Zimmer in Zimmer übergeht...

    wie sich nicht ans wackelige Geländer lehnen...
    auf der Wendeltreppe
    die immer nur hin und nie zurück führt...

    wie aus diesem Haus fortgehen...
    wie?

    plotin​
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden