• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Plotin's Gedanken

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Es ist doch bloß Gerede…

Oftmals warte ich gelangweilt…
aber wenigstens warte ich.
Oftmals gehe ich verloren…
aber wenigstens gehe ich.


von Wegen die ans Ziel führen…

Oftmals laufe ich Gefahr…
aber wenigstens laufe ich
Oftmals spiele ich verrückt…
aber wenigstens spiele ich.


willkommen im Labyrinth.

plotin​
 
Werbung:

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Heute… sehr früh…
ich dämmerte dem Tag entgegen…
fiel mir eine Zeile ein
gelesen vor Tagen an einem Ort
zu dem sie nicht zu passen schien
sie handelte vom Tod...

und begann mit: der Tod ist…
dann folgte eine diffuse Litanei.

Erinnernd blieb ich liegen
und probierte: der Tod ist…
und hatte augenblicklich vergessen
wie es weiterging.

Der Tod… eine vergessene Zeile?

plotin​
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Spät kam das Licht…
über die Hecke
kam es nicht mehr.

In ihrem langen Schatten
war kein Grün… mehr Grün.

Kaltgeschliffen

Viel blieb verborgen
erschien… aber war nicht.

Vergessen auch die Klänge
die den Morgen
aus dem Halbschlaf hoben.

plotin​
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Geführt und verführt…
aus der Deckung kriechend
noch benommen… vogelblind
schlagen sie an Fensterscheiben

Raubtiernacht sagen die einen
Gute Nach… sagen die anderen
und immer schneller vergrößert sich
das Rauschen der Frequenzen.

Als hätten sie tausend Narren gefressen
schaukeln sie sich hoch
im vielräumigen Wahnsinn.

Das Buch der Narren
ist noch nicht zu Ende geschrieben…

wird es wohl auch nie.

plotin​
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Von weit hinten übergestülpt
alles ist falsch…
die Gedanken die Wünsche
ein einziges Zerren
an Füßen und Kopf…
glasige Innenwandprojektionen
als eine Vorstellung von Flucht?

Mal um Mal… gesteigerte Dosis
beim Rund der Zentrifuge.

Mit unschuldigen Begriffen
in denen der Sinn noch schläft
einen Fluchttunnel gegraben.

Ausbruch aus der geschlossenen Abteilung
als Teil… als Ganzes…
als Festes… oder verflüssigt...
mag es mich nach draußen bringen

Draußen… wo immer das ist.

plotin​
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Was ich Ihnen hier biete
ist ein echter Österreicher
der genauso aussieht
wie Sie sich einen Österreicher vorstellen.
Gesicht… unrasiert
Augen… Rot geädert
Bekleidung… mangelhaft
Arme… behaart
und... und... und... garantiert
Made in Austria.

Aber Obacht…
treten Sie ihm zu nahe
spricht er mit
schnapsgeschwängerte Stimme…

schleich dich Tschusch!

plotin​
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Ein wie aus dem Rahmen gekippter Ort
den man nicht einfach so verlässt.

Dem Fernweh leicht gefolgt doch…
leichter noch dem Heimweh.

Vor den Farben kannst du dich
nicht verstecken… weil
hier geschehen Dinge.

Da steht die alte Gartenbank
die immergrüne Hecke
ein Fußball liegt im Gras und
Geräusche kommen aus dem Haus…
vertraut und doch schon lange her
und… altes Licht ist in der Luft.

Was passiert hier mit mir…
im Garten... am Abend?

plotin​
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Hinter der Tür oder… eine Ordnung weiter
an der Grenze von Klang und Nichtklang
abgeschirmt von den Geräuschen der Welt…
dass kaum noch hörbare
am Schauplatz der Zerreißprobe…
mehr sich entziehend als mitteilend.

Ineinander verwoben und...
echolos zurückgeworfen
werden Extreme zu Platzhalter
verstellter Ausstiege.

Eine Wand… Stein um Stein
hochgezogen gegen die Stimmen
täuscht nicht darüber hinweg…

Stille verlangt nach dem Schrei.

plotin
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Durch ein Fenster
im dahinterliegenden Spiegel
verhärtet ein Gesicht…

(umrankt von Baudelaire´s Blumen)

…fremdes Gefäß des Zweifels
als Chronik des Vergessens
ein aufgeschlagenes Buch voll Erinnerungen
an überquellende Widersprüche
Trugbilder… zu glatt ausgeführt
über die der Atem des Wassers
gleichgültig hinwegzieht.

(nur Geschriebenes ist Geschichte)

Auch wenn der Spiegel zerbricht
bleiben Spuren…
weißdampfend in eisiger Luft.

plotin​
 
Werbung:

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
6.694
Was kommt, wenn wir uns alle Geschichten
erzählt haben… das Lexikon
unserer Luftschlösser ausbuchstabiert ist?

Nächte von fast vollkommener Stille
in denen unsere letzten Sätze
ohne Nachhall bleiben…
die eigene Anziehungskraft
lässt sie nicht entkommen.

Geborgtes Licht das uns nicht mehr erhellt
und die Tage kein Feuer fangen
beim Treiben durch die Kälte…
lassen wir unser vergossenes Leben
hinter uns…

und weit draußen mein Stern…
Aldebaran…
den deinen suchst du noch.

plotin​
 
Oben