• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wir haben keine Seele!

moebius

Well-Known Member
Registriert
11. März 2009
Beiträge
42.486
AW: Wir haben keine Seele!

Sicherlich glauben wir an übernatürliche Sachen, aber ob der Gott auch nur ein übernatürlicher Glaube ist lass ich mal dahin gestellt, wäre mir da echt nicht so sicher.

Sicher ist nur das Ende des Lebens = der Tod, :ironie: soll ich im Auftrag von JEDERMANN und Freund Hein mitteilen...:D
 
Werbung:

fluuu

Well-Known Member
Registriert
12. September 2008
Beiträge
4.947
AW: Wir haben keine Seele!

Sehe "man" ein Kind und sein liebstes Kuscheltier, ein hellbraunes flauschiges, knopfäugiges Bärchen. Das Kind liebt diesen Teddy auf seine Weise, gibt dadurch reichlich positive Energie an/"in" das Stoff-Tierchen.

Dies schafft dem Kinde "Sicherheit"/Vertrautheit, jene Vertrautheit die das Kind selbst aus sich heraus geschaffen (weil ja vom eigenen "Beseeltsein"/von "Seele" nichts weggenommen wurde!) hat. Und genau wegen dieser "investierten" lieben Gefühle, wegen der dadurch "entstandenen" Sicherheit/Vertrautheit (die in den Raum gegebene Liebe genügt für dieses spirituelle Schaffen!), die das Bärchen dem Kinde zu vermitteln vermag, genau darum soll jenes immer mit dabeisein.:)

In mancher Kirche ist ähnliches wahrnehmbar:
Eine friedliche Atmosphäre (evtl. könnte ich es "Aura" nennen, die zwar für mich nicht sicht-, jedoch fühl- und spürbar), die eben auch von vielen Menschen "hineingegeben" wurde. Oft unterstreicht die natürliche unmittelbare Umgebung diese Atmosphäre noch. Ohne daß jemand was "weg" gegeben hat. Und jede(r), der seine Sinne zu öffnen vermag, kann davon direkt Kraft mitnehmen.
Solches sehe ich als mit zur "Seele" gehörend bzw. als mit ihr "korrespondierend".

Gut beschrieben wie das "Beseelen" von etwas durch menschliches Gefühl/Denkvermögen stattfindet, in der Kunst ein entscheidender Vorgang.
Auch wenn das wieder so ein alter Thread mit gutem Thema ist der aktuell im Schwachsinn massenhafter Beiträge versanden wird.

Habe lange Zeit den Begriff Seele der Kirche zugeordnet weil sie dort unsterblich ist und beim Tod entweicht woran man glauben kann
aber inzwischen, im digitalen Zeitalter, im Zeitalter der virtuellen Welt, ist Seele für mich der Ausdruck von etwas real lebendigem mit allen Macken und Fehlern.
Das authentisch liebenswerte wie der Teddy der womöglich im Laufe der Zeit durch benutzen zerrupft und einäugig ist aber gerade deshalb über alles geliebt wird.
Ein neuer perfekter, sauberer und klinisch reiner Teddy müsste erst wieder mühsam beseelt werden bis er diesen Wert der empfundenen Liebe ausstrahlen kann.
So halte ich die digitale Technik und große Teile der virtuellen Welt für unbeseelt und der Trend geht in die Richtung,
dass Dinge ohne echtem Gefühl sondern mit vorgegaukeltem Schein beliebter sind als die echte, beseelte und authentische Wahrnehmung.
Es wird Seele mit Psyche gleich gesetzt, es kommt aus dem altgriechischen und bedeutet Atem, Hauch. Die Seele einhauchen ist die Psyche,
sie wird jeder Mensch immer haben jedoch der Umgang damit verändert sich und das könnte das Bewusstsein erweitern. In der analogen Welt war der Teddy
ein massiver Körper aus Materie zum anfassen, in der digitalen und virtuellen Welt besteht er nur noch aus Reizung der Sinne direkt im Gehirn
in einer großen vielfältigen Art und Weise. Es gibt nicht nur noch einen geliebten "Teddy", es gibt ganz viele Anreize die zur Auswahl stehen.
Die Seele ist nicht mehr Massen tauglich, nur noch eine Liebhaberei für Individualisten, viel praktischer ist um die Lebensaufgaben zu erfüllen
eine direkte Reizung des Gehirns über psychische Komponenten mittels digitaler oder virtueller Informationen.
Der Teddy aus Stoff und Materie hat ausgedient, es werden Rohstoffe bzw. Ressourcen gespart und durch einen digitalen Reiz direkt ins Gehirn
aus einem kleinen Apparat ersetzt. Die Abhängigkeit besteht nicht mehr zum Teddy sondern zu dem kleinen Apparat der auf jedes Defizit im Leben eine Antwort hat.
 

Windlicht

New Member
Registriert
7. September 2011
Beiträge
938
AW: Wir haben keine Seele!

Der Teddy aus Stoff und Materie hat ausgedient, es werden Rohstoffe bzw. Ressourcen gespart und durch einen digitalen Reiz direkt ins Gehirn
aus einem kleinen Apparat ersetzt. Die Abhängigkeit besteht nicht mehr zum Teddy sondern zu dem kleinen Apparat der auf jedes Defizit im Leben eine Antwort hat.

Holodeck im Oberstübchen...
 

Vermittler

New Member
Registriert
10. April 2012
Beiträge
555
AW: Wir haben keine Seele!

Das authentisch liebenswerte wie der Teddy der womöglich im Laufe der Zeit durch benutzen zerrupft und einäugig ist aber gerade deshalb über alles geliebt wird.

Ich bin ja schon etwas älter und habe keinen Teddy mehr, aber ich sehe, wie jüngere Menschen beispielsweise ihr Handy beseelen, indem sie Display-Bilder und Klingeltöne laden, und (wohl eher Mädchen) kleben auch gerne Perlen, Sticker und Glitzertand auf ihre Geräte, und hängen allerlei Schlüsselanhänger daran. Oder es werden Schutzhüllen gehäkelt, und daheim ruht das Handy im eigenen Miniatur-Liegestuhl.
 

Eurofighter

New Member
Registriert
19. Dezember 2011
Beiträge
5.012
AW: Wir haben keine Seele!

Mensch - Gespräche im Raum der Leerheit
Spirituelles Erwachen seit dem 15.04.2011

Einmal am Tag kommt der Krankengymnast in den Aufwachraum, klatscht die beiden Gehirnhälften ein paarmal gegeneinander und schaut, was passiert. Nur keine Erwartungen. Er geht wieder und die Hoffnung stirbt zuletzt.
 

moebius

Well-Known Member
Registriert
11. März 2009
Beiträge
42.486
AW: Wir haben keine Seele!

Einmal am Tag kommt der Krankengymnast in den Aufwachraum, klatscht die beiden Gehirnhälften ein paarmal gegeneinander und schaut, was passiert. Nur keine Erwartungen. Er geht wieder und die Hoffnung stirbt zuletzt.

:ironie: Das soll ich im Auftrag von JEDERMANN und Freund Hein bestätigen, daß die Hoffnung zuletzt stirbt, was aber nichts macht ...:lachen::lachen::lachen:
 

fluuu

Well-Known Member
Registriert
12. September 2008
Beiträge
4.947
AW: Wir haben keine Seele!

Sag ich doch, das einst interessante Thema versandet im Schwachsinn, nur einer hat bemerkt,
dass das was früher der beseelte Teddy war heute das Handy ist durch alle Altersgruppen hinweg.
Die absolute Abhängigkeit von einem kleinen elektronischen Gerät das direkt ins Gehirn funkt.
Es ist nicht weiter tragisch, diese Geräte stehen ausreichend zur Verfügung, sind nicht illegal und zerstören den Organismus nicht nach bisherigen Erkenntnissen.
Wenn diese Apparate Ängste abmildern können so wie als Kind der Teddy dann ist viel gewonnen im verantwortungsbewussten Umgang miteinander.
Nur wenn der Glaube sich durchsetzt die Seele steckt im Handy und nicht mehr in einem selbst, Psyche ist ein anderes Wort dafür,
dann sind die vielen psychischen Störungen die derzeit diagnostiziert werden nicht verwunderlich.
Dann wäre der Satz "Wir haben keine Seele!" nur zu wünschenswert denn dann gäbe es keine seelischen bzw. psychischen Störungen.
Egal wie man es dreht und die Rationalität mit elektronischen Geräten verstärkt, der Mensch hat Gefühle und die können schwanken oder gestört sein,
da ist es gut sich innerlich zu stabilisieren mit so wenig Abhängigkeit wie möglich.
 
Werbung:

moebius

Well-Known Member
Registriert
11. März 2009
Beiträge
42.486
AW: Wir haben keine Seele!

Sag ich doch, das einst interessante Thema versandet im Schwachsinn, nur einer hat bemerkt,
dass das was früher der beseelte Teddy war heute das Handy ist durch alle Altersgruppen hinweg.
Die absolute Abhängigkeit von einem kleinen elektronischen Gerät das direkt ins Gehirn funkt.
Es ist nicht weiter tragisch, diese Geräte stehen ausreichend zur Verfügung, sind nicht illegal und zerstören den Organismus nicht nach bisherigen Erkenntnissen.
Wenn diese Apparate Ängste abmildern können so wie als Kind der Teddy dann ist viel gewonnen im verantwortungsbewussten Umgang miteinander.
Nur wenn der Glaube sich durchsetzt die Seele steckt im Handy und nicht mehr in einem selbst, Psyche ist ein anderes Wort dafür,
dann sind die vielen psychischen Störungen die derzeit diagnostiziert werden nicht verwunderlich.
Dann wäre der Satz "Wir haben keine Seele!" nur zu wünschenswert denn dann gäbe es keine seelischen bzw. psychischen Störungen.
Egal wie man es dreht und die Rationalität mit elektronischen Geräten verstärkt, der Mensch hat Gefühle und die können schwanken oder gestört sein,
da ist es gut sich innerlich zu stabilisieren mit so wenig Abhängigkeit wie möglich.

= Gesülze eines :ironie: seit dem 15.04.2011 spirituell Erwachenden ...:lachen::lachen::lachen:
 
Oben