1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unbefleckte Empfängnis

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 18. September 2019.

  1. Eule58

    Eule58 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Werbung:


    Aber nicht aus einer Rippe wie allgemein behauptet wird, sondern aus seinem Gehirn. Denn die Rippen haben die Männer nachweislich noch alle....:D
     
  2. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    2.010
    Die Frauenfeindlichkeit der Konstrukteure des biblischen zehntausendfachen Säuglings- und Kindermassenmörders habe ich dadurch unterstrichen, in dem ich den Mann, der mit dämlicher Logik der Frau die Schuld an die von Verbrechern erfundenen „Erbsünde“ zuschieben wollte, als Frauenfeind bezeichnet habe. Die Dämlichkeit dieser Logik besteht darin, dass ein vorgeblich allmächtiger Schöpfer der Himmel und der Erden, also nach heutigem Wissen eines Universums mit über Hundert-Milliarden Galaxien, ganz berechnend auch die listige Verführer-Schlange erschaffen haben soll, um seine Menschengeschöpfe zu verführen, eigene Erkenntnisse zu erlangen, was diese selbst für „Gut“ oder „Böse“ werten. Also die unabdingbare Basis zu erlangen, um eigene individuelle Entscheidungen treffen zu können ;-)
     
    FreniIshtar gefällt das.
  3. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    11.002
    Halt ich für gut. Zu hinterfragen ist allerdings, welche Kriterien bzw. ob es Kriterien für sog. individuelle Entscheidungen gibt.
     
  4. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
  5. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    2.010
    Nach meiner Meinung sind es neben den von OBEN festgelegten Kriterien diejenigen, die man selbst abhängig von eigenen individuellen Erkenntnissen festgelegt hat, was man selbst als „Gut“ oder als Böse“ wertet. Die Erkenntnisse aber wandeln sich in Laufe des Lebens. So war für mich als Kind Homosexualität eine schlimme Sünde und heute frage ich mich, wer mich damals so dämlich beeinflusst hat, dass so zu sehen. Aber noch im Jetzt gibt es bei uns leider noch Menschen, die Homosexualität als Sünde einstufen. Dabei ist doch leicht zu erkennen, dass die Verteufelung von Homosexualität mit dem Ziel in die Bibel geschrieben wurde, Schuldbewusstsein bei den Schäfchen zu erzeugen, damit man einen Sündenerlöser anbieten kann, der sich seinerseits fast nur mit Männern umgeben hat und sogar den seiner Jünger geliebt haben soll, der seinen Kopf an die Brust von Jesus gelehnt hat ;-)
     
    denk-mal gefällt das.
  6. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    11.002
    So ist es mit dem Wertekatalog. Es ändern sich allerdings auch Kenntnisse, aus denen verschiedenste Ableitungen getroffen werden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden