1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unbefleckte Empfängnis

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 18. September 2019.

  1. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Werbung:


    Ich vermute sehr stark, dass nur eine kleine Minderheit weiß, was damit gemeint sein soll.

    Oder?
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.286
    Ort:
    Münster
    Nö, das sangen wir schon in de rEiterjugen: Bei der unbefleckten Empfängnsi ger Jungfrau und Gottesmustter Maria... Ist nicht ganz das orginale Dogma der katholischen Kirche, aber etwas dichterische Freiheit ahben wuir uns mal geleistet... Und jetzt die große Preisfrage: Welcher Papst hat den den unumstößliche und allheilig Dogma von der Unbefleckten Empfängnis der Jungfau Maria aufgestellt? Na, wer weiß es?
     
  3. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Mit "Jungfrau" hat das Thema nix zu tun.

    Aber die meisten denken da an Jungrauengeburt - wie ich vermutet habe.
     
  4. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.286
    Ort:
    Münster
    Der katholische Urtext der lateinischen Weihnachtsmesse lautetete übrigens etwas anders... Der geht in etwas so: Et incarnatus est usw... Und ich habe das aus der lateinischen Messe von Mozart lange flasch übersetzt, und dem eine komplett andere Bedeutung gegeben... Und da sah das einfach herrlich aus, und ich habe gejubelt, oh du großartiges spirituelles Christentum... Die irrtümliche Übersetzung klang auch super, und ich habe sie nur so unter meine Leute verbreitet, was sie schlicht zur Fassungslosigkeit getrieben hat.. Ich muss mich da einfach mal entschuldigen... Auch bei Mozart war es schon Schwachsinn, wie der ganze Textauszug... Man hätte das zwar spirituell richtig machen können, aber dann ist die lateinische Fromulierung eben doch eine graduell andere... So wie es bei Mozart steht, geht das natürlich nicht, und zwar gar nicht... Steiner hätte eigentlich auf den Irrtum aufmerksam machen müssen, stattdessen wringt er sich das Gehirn aus um die Mozart-Formulierung doch noch irgendwie rechtfertigne zu können... Wie gesagt, die geht gar nicht... Ich habe mich da einfach ins Boxhorn jagen lassen... Leute, wenn Ihr das lest, ich habe mich geirrt und bitte hiermit offizell um Entschuldigung... Wir können es gerne nachher mal raussuchen... Und vielleicht können wir auch den Versuch machen, es spirituell korrekt zu formulieren, wenn einer des Lateisn mächtig ist... Ich hatte es mir mal übersetzen lassne... Es geht.. Leider habe ich die korrekte lateinsiche Formulierung irgendwann verklüngelt... Das Dogma von der unnbefleckten Empfängini der Jungrau Maria durch den Heiligen Geist ist dann tatäsächlich nur die logisch Kosequnetz der absurden Freimauerer- und Mozart-Formuleirung... Ein wirklich bösens Vermächtnis...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2019
  5. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.286
    Ort:
    Münster
    Fragen wir uns einmal was hier die Empfängnsi ist... Nach ktholsicher auffassung die Befruchtung der weiblichen Eizelle duch den Samen des heiligne Geistes... Und ubefleckt heißt nach klerikaler Auffassung, dass sie rein, unschuldig und jungfräulich war... Und das ist einfach ein bilogischer Unfug... Aber deise senilene Greise in Frauengeäwndern glauben das tatäschlich... Und sie sind auch dazu verpflichtet, denn sonnst droht ihnen die Exkomunikation... So weit erst mal.. Muro, wie lautet denn nun Deine Interpretation? Oder habe ich Dich jetzt zu sehr eingeschüchtert?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2019
    Ellemaus gefällt das.
  6. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.286
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Jungfrauengeburt war schon ganz gut, und das war wohl auch wenigsten eine der ursüprünglichen Erklärungen... Die andere war, das Maria in der okkulten Überleiferung selbst Stenrzeichen Jungfrau gewesen sein soll... Das nur als Hintergrund... Es wären also eigentlich recht einfach Erklärungen durchaus möglich und auch sinnefällig gwesen... Aber dann kamm alles ganz anders... Aber das werden wir noch sehen...
     
  7. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    2.010
    Das Märchen von der der unbefleckten Maria hat am 8.12.1854 der Scheinheilige Vater Pius IX verkündigt.
     
    Ellemaus gefällt das.
  8. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.286
    Ort:
    Münster
    Zweite Preisfrage, nur weil mich das gerade selbst interessiert... Damit dieser Unsinn nciht wieder wegradiert wird, musste ein Unfehlbarkeitsdogma ergänzt werden.... Wer hat "das" denn eignetlich verbrochen?

    Habs gerade mal rausgesucht... Oh Wunder...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Päpstliche_Unfehlbarkeit

    Und wer ist die Pius-Bruderschaft? Eine exkommunizierter Orden, der dann auf Grund der großen Barmherzigkeit des Papstes rehabilitiert wurde... Als der Papst aber seien Irrtum eingeshen hat, ist er von allen Ämtern zurückgetreten... Feige Ratte...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2019
  9. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.286
    Ort:
    Münster
    Meine Meinung sit diese: Man kann dem Papst nud dringend empfehlen, die unumstößliche Aufhebung des Unfehlbarkeitsdogmas ex catedra zu erklären... Eine andere Lösung sehe ich kirchenrechtlich nicht... Das habe ich dem Vatikan aber nciht geschriebn, als ich der Kurie meien damals ncoh 10 Thesenpapiere zur Reform der Katholishcen Kirche zugschickt habe... Dafür sage ich es jetzt... Spät, aber nciht "zu" spät...
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2019
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.286
    Ort:
    Münster
    Zurück zum Thema: Wie sähe denn eine lateinische Formulierung zur Jungfrauengeburt in einem okkultustisch korrektne Sinne aus? In etwas so:

    Und gebroen ist uns von der Jungfrau Maria durch den Heiligen Geist der Sohn Gottes...

    Oder so ähnlch... Das kann man ja auch ein bisschen variieren, aber vom Sinn her stimmt es und wurde im alten Okkultismus auch so kommuniziert... Wer traut sich denn jetzt mal zu, es probehalber ins Lateinische zu übersetzen, damit wir gleich einen Vergleich mit der lateinsichen Weihnachtsmesse haben?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. September 2019

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden