• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Langfristiges/Kurzfristiges Glück als Sinn des Lebens

Werbung:

fluuu

Well-Known Member
Registriert
12. September 2008
Beiträge
4.947
AW: Langfristiges/Kurzfristiges Glück als Sinn des Lebens

Und dann war da noch neulich der Selbstmörder....
Ist er nun Tod oder lebt er weiter weil alle Selbstmordversuche fehl geschlagen sind?
Eine erschöpfende Resignation und Scheitern auf der ganzen Linie kann durchaus Trost bedeuten, wenigstens alles versucht und es kann nur besser werden.

Die S-Bahn ist eine brutale Methode und auch voller Risiko, kannte einen im Rollstuhl, er ist von der Brücke vor den Zug gesprungen, beide Beine ab.
Jetzt geht es im psychisch im Rollstuhl besser als vorher mit Beinen, er weiß genau welchen Verlust er beklagen kann und das es unabänderlich ist.
 

KaterGererg

New Member
Registriert
15. Dezember 2013
Beiträge
6
AW: Langfristiges/Kurzfristiges Glück als Sinn des Lebens

Ein junger Mensch der sich damit beschäftigt was er tun muss um Spaß und Freude über das ganze Leben zu erfahren hat schon den fatalen Fehler gemacht
nicht für den Moment zu sorgen und verpasst so die Verbindung mit dem Wohlergehen, er läuft immer hinterher ohne jemals anzukommen.

Aber was, wenn mir die Planung, das Nachdenken schon Freude bereitet?


Wenn für dich lernen oder arbeiten Unglück bedeutet,
dann stehen deine Chancen schlecht, einmal glücklich zu werden.

Ich kann mich noch sehr gut an jene Zeiten erinnern, in denen ich
Zusammenhänge begriffen habe, die mir vorher ein Buch mit sieben Siegeln waren.


Klar, gewisse Dinge zu lernen macht mir ja auch Spaß. Das mit dem Lernen sollte nur ein Beispiel für die Dinge sein, die ich nicht mag-solche hat jeder.
 

fluuu

Well-Known Member
Registriert
12. September 2008
Beiträge
4.947
AW: Langfristiges/Kurzfristiges Glück als Sinn des Lebens

Aber was, wenn mir die Planung, das Nachdenken schon Freude bereitet?
Sag ich ja, wenn Du Dir das angewöhnst erlebst Du nie das Glück des Moments weil Du immer mit dem Planen des Glücks in der Zukunft beschäftigt bist,
wenn Du Glück hast trifft es ein aber viel wahrscheinlicher ist, dass vieles anders kommt als geplant.
Pläne verhindern die Spontanität sowie das Glück im Jetzt und Hier wahrzunehmen.
Du hast alles um Dich um glücklich zu sein aber Du merkst es nicht weil die Gedanken nur beim eventuell kommenden Glück in der Zukunft weilen.
Dir sitzt ein liebreizendes Mädchen gegenüber und himmelt Dich an aber Du bist abwesend und träumst von einer Familie mit Frau und Kindern irgendwann.
Bleibst mit diesem Plan ewig allein und stirbst verbittert weil Du träumtest ewig zu leben und in der Ewigkeit das Glück zu finden.
 

kasparow

New Member
Registriert
12. Oktober 2013
Beiträge
1.569
AW: Langfristiges/Kurzfristiges Glück als Sinn des Lebens

...., kannte einen im Rollstuhl, er ist von der Brücke vor den Zug gesprungen, beide Beine ab.
Jetzt geht es im psychisch im Rollstuhl besser als vorher mit Beinen, er weiß genau welchen Verlust er beklagen kann und das es unabänderlich ist.

:ironie: Es war jedenfalls nicht der Theoretische Physiker und Kosmologe Stephen W. HAWKING ...:rollen:
 
E

etcetera

Guest
AW: Langfristiges/Kurzfristiges Glück als Sinn des Lebens

Freude im Tun scheint mir die langfristigere Perspektive und diese Freude so oft wie möglich in den Alltag/das Leben zu integrieren. Glück ist ohnehin Ansichtssache und stark von den Umständen abhängig, in denen man sich aktuell befindet, wenn man krank ist, ist jeder Tag ohne Schmerzen und hin zur Genesung ein Glück, wenn man todgeweiht ist, freut man sich mitunter jetzt noch zu atmen und wenn man gesund und jung ist, über alle Möglichkeiten verfügt und in einem sicheren Zuhause aufwächst, dann scheint einem all das viel zu wenig und man erwartet sich lieber das Unmögliche, um ein wenig im eigenen Unglück schwelgen zu können.
Dieser kolossale Weltschmerz war auch mal in mir, ich wünschte, es gäbe eine :zauberer2formel dagegen, aber in Wirklichkeit braucht es zur Linderung die erfahrene Relativierung und somit wohl leiderleider entweder ein gewisses Alter oder eine schmerzvolle Erfahrung, die einem schon früher zeigt, was wesentlich und wichtig und ein unermessliches Geschenk ist, aber diese wünsche ich dir garantiert nicht.
In Wirklichkeit ist es Glück lernen zu können, die Wahlfreiheit zu haben, zu gehen und zu laufen und sich dabei zu spüren, in all der Lebendigkeit und Kraft, die in einem steckt, kühn und träumend ins Leben zu gehen und doch wird es dir nichts bringen das von mir zu lesen, darum verbleibe ich mit den besten Wünschen für dein Leben und versuche nicht nur zu lernen, sondern vor allem in andere Welten zu versinken, daraus erwachsen einem mitunter die größten Offenbarungen und Erkenntnisse. :)
 

fluuu

Well-Known Member
Registriert
12. September 2008
Beiträge
4.947
AW: Langfristiges/Kurzfristiges Glück als Sinn des Lebens

Das sind schöne Worte aus denen viel Erfahrung spricht, Glück ist ein relatives Empfinden.
Auf das gesamte Leben bezogen hatte der aus dem Beispiel oben Glück, dass er depressiv von der Brücke gesprungen ist und beide Beine verloren hat,
nun im Rollstuhl sitzend konnte er seinem Leben mehr Sinn abgewinnen als vorher.
Lerne daraus auch ohne Sprung von der Brücke und Beinverlust einen Sinn im Leben formulieren zu können der hier und da glücklich macht.
Natürlich kann lernen ein wunderbares Glücksgefühl bereiten wenn man gut motiviert ist aber nicht wenn man lernt wie man das Glück der Zukunft plant und das Glück im Moment stets verpasst.
 
Werbung:

ichbinderichwar

Well-Known Member
Registriert
2. September 2012
Beiträge
36.282
AW: Langfristiges/Kurzfristiges Glück als Sinn des Lebens

Das sind schöne Worte aus denen viel Erfahrung spricht, Glück ist ein relatives Empfinden.
Auf das gesamte Leben bezogen hatte der aus dem Beispiel oben Glück, dass er depressiv von der Brücke gesprungen ist und beide Beine verloren hat,
nun im Rollstuhl sitzend konnte er seinem Leben mehr Sinn abgewinnen als vorher.
Lerne daraus auch ohne Sprung von der Brücke und Beinverlust einen Sinn im Leben formulieren zu können der hier und da glücklich macht.
Natürlich kann lernen ein wunderbares Glücksgefühl bereiten wenn man gut motiviert ist aber nicht wenn man lernt wie man das Glück der Zukunft plant und das Glück im Moment stets verpasst.

so ist es!:umarm:
 
Oben