1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Bei der Unbefleckten Empfängnis geht es nicht um Baby Jesus, sondern um Baby Maria

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 25. März 2021.

  1. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Werbung:


    Genau das ist auch etwas, woran ich NICHT glaube.
    Nur mal so angemerkt.
    Und da ich nicht an jene Erbschuld glaube, glaube ich auch nicht an die Erbsünde.
    Und wenn es keine Erbsünde gibt, muss auch keine Empfängnis von ihr befreit werden.
    Und dahier ist jede Empfängnis "unbefleckt" - nicht nur im Falle von Anna und Joachim, als sie Maria erzeugten.
    So ist das.
     
  2. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    10.873
    Die Möglichkeiten und Folgen der sog. (Erb)Sünde sind LETZTLICH unbestimmt und unbekannt: Vor- und Nachteile in Vergleichen - vor dem sog. letzten Gericht - schließen die jeweiligen Religion prinzipiell aus.
     
  3. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Allerdings nicht. :)
     
  4. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    695
    Ort:
    München
    Das Judentum erkennt Jesus nicht an. Im Islam ist Jesus (nach Mohammed) der zweitwichtigste Prophet. Allerdings ist im Islam Jesus nicht am Kreuz gestorben, sondern ein anderer, und Jesus starb in Frieden als alter Mann: Der Grundtenor des Islam gegenüber Juden- und Christentum, die Behauptung "verfälschter Schriften".
    Da Jesus im Judentum nicht existiert und im Islam nicht am Kreuz gestorben ist, gibt es in beiden Religionen auch keinen Erlöser. Und damit auch keinen Grund für ein Konzept der Erbsünde.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  5. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279

    Meine Rede! Meine Rede die ganze Zeit über!
     
  6. Waldveilchen

    Waldveilchen Active Member

    Registriert seit:
    29. September 2020
    Beiträge:
    329
    Werbung:


    Ich meine die Ablass-Zahlungen haben sich schon lange aufgehört.
     
    FreniIshtar und Munro gefällt das.
  7. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Sag das auch mal posthum dem Luther und dem Calvin.
    Die beiden waren doch ganz begeistert von der Idee der Erbsünde! :cool:
     
  8. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    So ist es.
     
  9. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    3.614
    Ja, aber im Judentum gabs ja laut alten Testament Tieropfer zur Sündenbefreiung.
    Aber okay, ob das nun aufgrund ererbter Sünder oder stattgefundener Sünde geschah, weiß ich nicht.
    Wobei ja völlig sündenfreies Leben( im Sinne der Religionen) unmöglich scheint.
     
  10. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    10.873
    Sehe ich auch so. Es führt meiner Meinung zu nichts, die Begrifflichkeiten aus den "Religionen" zwischen den Religionen und oder gar mit den Inhalten von denen zu vergleichen, die sich dezidiert gegen "Religion" aussprechen (Puristen besonderer Art) - ignorierend, daß das allein schon wieder eine Religion ist. Sorry für die provokante und "übersophistische" Stellungnahme.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden