• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Waldorfschule Berlin: Wird ein Kind in Sippenhaft genommen?

Wortjan Sinner

Well-Known Member
Registriert
6. Mai 2018
Beiträge
6.558
Schule lehnt Kind von AfD-Politiker ab
Stellt euch dem Streit!



Quelle: http://www.spiegel.de/lebenundlerne...-nicht-ausschliessen-kommentar-a-1244089.html

Genau - ein Fehler!

Das sollten nur jene bediskutieren, die (a) ihre Kinder auf Privatschulen schicken, (b) für Privatschulen einstehen und (c) selbst auf einer Privatschule waren.

- Ich bin immer gegen Privatschulen jeder Art gewesen. Ginge es hier um einen Fall einer öffentlichen Schule, wäre es was anderes, doch so müssen sie sich selbst drum kümmern. Nicht mein Bier.

Privatschule
Privatkonzern
Privatwirtschaft
privat usw

Selbstversorgung ist eine Sache, doch wird daraus eine Privatwirtschaft, wirds was anderes, so ist das auch mit der Selbstbildung, wenn daraus eine Privatbildung wird....

(Privat & Öffentlich -> sind bereits Parallelgesellschaften)
 
Werbung:

Jakob62

Well-Known Member
Registriert
29. August 2018
Beiträge
6.040
Öffentliche Schulen sind oft deshalb schlecht, weil sie schlecht organisiert sind, die Ämter in den Schulalltag destruktiv hinein regieren, die Lehrer sich ohne Nachteile in die Krankmeldung flüchten können und es dort zu viele weibliche Lehrer gibt.
 

Jakob62

Well-Known Member
Registriert
29. August 2018
Beiträge
6.040
Welche Frau sucht sich schon einen Mann, den sie versorgen muss? Sie will versorgt werden. Alimente sind nicht die Pflicht der Frau. Die Sklaverei ist weiblich.
 
Werbung:

ewaldt

Well-Known Member
Registriert
1. Dezember 2016
Beiträge
2.354
Das war lange Zeit der Fall, die Frau kochte dem Mann das Essen und stellte ihm die Pantoffeln hin denn das konnte er nicht alleine.
Inzwischen kochen viele Männer gut und verwöhnen ihre Frauen.
Was die Waldorfschule angeht heißt sie nicht private Schule, das ist eine verächtliche Bezeichnung der Dummen, sondern sie nennt sich
freie Schule und damit ist nicht die Weltanschauung gemeint, die ist antroposophisch und klar beschrieben, sondern den Schülern und
Eltern ist frei gestellt ob etwas gelernt wird oder ob man dumm bleiben möchte. Da jedoch meistens eine Waldorfschule als Träger
einen Verein hat, kann dieses Gremium entscheiden welches Kind in die Schule aufgenommen wird und welches nicht denn das
stattliche Gesetz der Pflicht der Schule besteht erst wenn es zum Vertrag gekommen ist. So hat jeder Vertragspartner das Recht des
Rücktritts, genauso wie ich nicht verpflichtet bin meine Enkel in einer Waldorfschule einzuschulen. Diese Freiheit hat die Schule und
die Eltern und wenn die Berliner Waldorfschule das Kind eines AfD Politikers nicht aufnehmen möchte, dann lässt sie es, ganz einfach.
 
Oben