1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sind katholische Priester von Gott berufen?

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 6. Mai 2020.

  1. Erika Rojas

    Erika Rojas New Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2020
    Beiträge:
    16
    Werbung:


    Hier eine Antwort auf deine Frage aus einem Interview mit Kardinal Meisner über Kindesmissbrauch:

    Kardinal Meisner (Interview in der Welt vom 10.07.2010) : "Bei einem Zölibatär muss man immer sagen: Entweder ist der verrückt, oder es gibt Gott. Eine andere Alternative gibt es nicht. Und wenn die Menschen feststellen, der ist nicht verrückt, dann muss es Gott geben. Überzeugend gelebt ist der Zölibat immer noch der schlagendste Gottesbeweis."

    Erika Rojas
     
  2. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    2.010
    Ist das auch Deine Meinung?

    Für mich ist der Zölibat der Beweis für die Geschäftstüchtigkeit der früheren Bosse der rkK, die sich das ausgedacht haben, um zu verhindern, dass die den Pfarrern früher von gutgläubigen Menschen vererbten Besitztümer nicht der rkK zukommt. Er ist auch Beleg für die Frauenfeindlichkeit der rkK.

    Da Paulus, der wichtigste christliche Religiosmacher der Anfangszeit des Christentums, den Frauen das Lehren verboten haben soll, ist das ein weiterer Beweis für diese Frauenfeindlichkeit.
     
    Munro gefällt das.
  3. Erika Rojas

    Erika Rojas New Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2020
    Beiträge:
    16
    Ich dachte nicht, dass ich das extra dazu schreiben muss: Für mich ist das ein Beispiel für den Zynismus und die abgrundtiefe Gewissenlosigkeit der Kirche. Was machen schon die Unmengen kaputter Kinderseelen wenn dafür "die Existenz Gottes" bewiesen wird. Dieser Gott könnte nur ein höchst einfallsreicher Teufel sein.

    Erika Rojas
     
    Frischling gefällt das.
  4. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    790
    Ort:
    München
    Was ist denn das für ein Unfug, einen solchen "Beweis" nötigt jedem Logiker nur ein müdes Lächeln ab.
    Außerdem ist Meisner hier einigermaßen unehrlich. Der Zölibat wurde mehr oder weniger aus ökonomischen, erbrechtlichen Gründen eingeführt.
     
  5. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    2.010
    Munro, auf dessen Beitrag Du eingegangen bist, sagte, dass es nicht seine Meinung sei, was er als Diskussionsgrundlage angeboten hat. Bei Deinem ersten Beitrag, den ich las, war mir das unklar. Ansonsten bin ich Deiner Meinung, was die ökonomischen, erbrechtlichen Gründe für den Zölibat betrifft.
     
  6. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.558
    Werbung:


    Die Verschärfung des Zölibats hat ein ATHEIST eingeführt. Ein Atheist, der ausnahmsweise Papst wurde. Gregor 7.

    Nix mit Ökonomie oder Erbrecht.
     
  7. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279

    Seh ich auch so.
    Und das sollte sich langsam mal rumsprechen.

    Btw: Auch die EKD hält doch große Stücke auf jenen Paule ....
     
  8. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    2.010
    Verständlich, denn Luther hat ja den Ablasshandel der rkK erfolgreich bekämpft durch seine Behauptung, dass alleine der Glaube, dass Jesus für die Erlösung der Sünden der Menschen gestorben und auferstanden ist, ins Reich Gottes führt. Er berief sich dabei u.a. auf die Aussage von Paulus in Röm. 3, 21-29 und übersetzte den Vers 28 aus dem Griechischen, in dem er bewusst den Begriffe „allein“ zugefügt hat:

    „So halten wir nun dafür, dass der Mensch gerecht wird ohne des Gesetzes Werke, ALLEIN durch den Glauben.“ (Röm. 3, 28, Lutherbibel)
     
    FreniIshtar gefällt das.
  9. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    2.010
    Wie begründest Du, dass der Scheinheilige Vater Gregor VII ein Atheist war? Dass alle Bosse der rkK den Namensgeber des Christentums regelrecht verarschen, bedeutet nach meiner Meinung nicht, dass sie nicht an Gott glauben.
     
  10. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.558
    Franziskus -> heute

    https://www.sueddeutsche.de/panoram...ein-als-ein-heuchlerischer-katholik-1.3393582

    Gregor 7

    http://dibb.de/papst-gregor-7.php

    Papst Gregor 7 war ein Herrscher.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden