1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sind katholische Priester von Gott berufen?

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 6. Mai 2020.

  1. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Werbung:


    Sind katholische Priester von Gott berufen?

    Ich stelle das mal als rhetorische Frage.
    Selber glaube ich das nicht und würde die Frage mit "Nein!" beantworten.

    Diese Vorstellung aber gab und gibt es.

    Wie ist das nun, wenn ein katholischer Priester ein Kind missbraucht?
    Hatte Gott sich dann ge-irrt bei der Berufung?
    Oder, da Gott sich ja nicht irren kann, hat Gott diesen Priester dann zum Missbrauch berufen?
    Oder wie oder was?

    Was würden wohl katholische Priester dazu sagen?
     
  2. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Und ein weiterer Gedanke:

    Ist die Vorstellung nicht recht absurd, dass Gott ganz speziell bestimmte Menschen persönlich dazu beruft, katholische Priester zu werden?

    Wobei er sich bei Geistlichen anderer Religionen aber da nicht persönlich darum kümmert?
     
    Ellemaus gefällt das.
  3. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Hat schon mal wer drüber nachgedacht?

    Und für Badener:

    "Hedd schu emool iemes driwwer nochgedenggdd?"
     
    Ellemaus gefällt das.
  4. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Eigentlich sind es drei Fragen und über das angebliche Vorrecht von Priester denke ich ab und an nach, weil es mir nicht einleuchten will.
    Missbrauch an Kindern ist weit verbreitet, deshalb eine direkte Schuld zu geben, schwierig.
    Eher eine größere Verlockung, weil sie ja entsagen müssen.
    Entsagung vom Trieb macht sie geistig nie besser, völliger Unsinn und nicht gesund.
    Eine Berufung setzt ja etwas ganz spezielles voraus.
    Diese Voraussetzung ist speziell bei den Katholiken, unbedingter Gehorsam zur Kirche (Papst als angeblicher Vertreter Gottes)
    Bildet sich ja heute noch der Adel ein! :D

    Betrachte ich aber die Geschichte der Päpste mit samt Adelsgeschlecht, denken und fühlen sie nicht anders.
    Sie haben aber eine exzellente Ausbildung genossen, was ihr Vorteil ist.

    Aber was immer Gott sein soll, eine Personifizierung kann nicht richtig sein!

    Der geistige Weg hat nichts mit der Außenwelt zu tun (Platon, Paulus, Luther und, und, und Menschen wie du und ich, mit bissel zu viele Träume und Machtphantasien. :cool:)

    Moses und Jesus waren wohl beide Herrscher, wobei Jesus zwei Personen sind, wahres Denken verfälscht wurden ist.)

    Jesus hat nie ein Vorrecht gegenüber Frauen verlangt im Denken.
    Maria und Jesus von 'Innen' her betrachten, was fühlte Maria vor und nach dem Tod von Jesus wirklich.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  5. Giacomo_S

    Giacomo_S Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. März 2018
    Beiträge:
    790
    Ort:
    München
    Welche Maria meinst Du? Maria Magdalena?

    Solange ich nicht aus dem Himmel eine Donnerstimme höre, die sagt: "Hiermit berufe ich Willi Müller als meinen Priester ..." werde ich nicht glauben, dass ein Priester von Gott berufen ist.
    Dennoch gibt es viele Priester, die können mehr als Gott. Denn Gott weiß alles, aber die wissen alles besser.
     
    FreniIshtar und Ellemaus gefällt das.
  6. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Werbung:


    Das Thema vertiefe ich für mich persönlich intensiver und dafür benötige ich Zeit.
    Mit Priester was sie denken und fühlen über Gott kann ich nicht beurteilen.
    Es geht und ging immer um die Seele.
    Mir geht es mehr um den 'heiligen' Geist den man wohl selbst erfahren muss, ohne zutun einer anderen Person.
    Denn hier wurde und wird mir persönlich zu viele Gedanken vermischt/ vermengt und somit falsch (noch) verstanden.
    Eine obere Kaste hatte und hat noch nie ein Vorrecht darauf gehabt. Dies ist nicht logisch gedacht und somit fehlerhaft, meiner Meinung nach.
    Höhere Ausbildung/ Wissen ist niemals ein Vorrecht um über andere Menschen alleinig zu bestimmen.
    Geist verbindet, in dem alle Menschen auf einer gleichen Stufe stehen und das ist auch gut so, denke ich!

    Ich meine aus der Bibel die Maria!
     
    FreniIshtar gefällt das.
  7. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    'Die Widerspenstige' gefällt mir gut, wie das Meer und Tropfen. :D:cool:
     
  8. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    36.288
    Gott oder Jesus,..denk nach,...;)
     
    Ellemaus gefällt das.
  9. Voltarine

    Voltarine Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. August 2010
    Beiträge:
    1.059
    Die Personifizierung von Gott ist der der Irrtum. Die Berufung ist ein innerer eigener Wunsch und hat nichts mit Gott zu tun.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Mai 2020
    FreniIshtar gefällt das.
  10. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.558

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden