1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Rassismus hinter jeder Laterne? Gutmenschen davor?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliche politische Fragen" wurde erstellt von ^gaia^, 30. März 2019.

  1. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.558
    Werbung:


    Bayern

    Wenn Polizisten suspendiert werden und das in dieser Phase. Da täuscht doch nicht drüber weg, dass den 67 Einkassierten 4000 gegenüberstehen.
     
    Voltarine gefällt das.
  2. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.851
    Ort:
    Berge
    Wenn das die anderen machen, nennt man es wohl Säuberungsaktion.
    Bei uns ist es ein Beweis unserer Friedlichkeit und Toleranz.
     
  3. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.851
    Ort:
    Berge
    Rassismus in Berlin bestätigt. Berliner Senat verhindert die längst überfällige Umbenennung der Mohrenstraße durch die Berliner Verkehrsbetriebe. Die Verkehrsbetriebe sollen nun angeblich in Verhütungsbetriebe umbenannt werden. Die alte Bezeichnung gilt als zu sexistisch.
     
    Einzig gefällt das.
  4. Einzig

    Einzig Active Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2020
    Beiträge:
    455
    [​IMG]

    Spricht für sich, im Einheitsbau Käfig Gemachet, produziert Munition für den Soros-Gates-(...) Abschusskönig. Welch Herrlichkeit Offenbart Denkzuspielbeispiel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Juli 2020
  5. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.558
    So weit ist es schon gekommen, dass der größte Roman gegen Rassismus und Sklaverei selbst zum Gegenstand einer Rassismus Diskussion geworden ist.

    Die NS (Neue Selbstgerechte) ist eine kranke Wurzel, die sich ausbreitet wie der Honigpilz von Hallimasch

    https://www.welt.de/debatte/komment...Petition-gegen-Station-Onkel-Toms-Huette.html
     
    Eule58, Voltarine und FreniIshtar gefällt das.
  6. Waldveilchen

    Waldveilchen Active Member

    Registriert seit:
    29. September 2020
    Beiträge:
    329
    Werbung:


    Lehrer wollen Shakespeare aus Lehrplan streichen

    Ich finde Shakespeare sollte weiterhin im Lehrplan bleiben.
     
    Munro und FreniIshtar gefällt das.
  7. Waldveilchen

    Waldveilchen Active Member

    Registriert seit:
    29. September 2020
    Beiträge:
    329
    Wer ist wieder mal schuld? Es sind die weißen, heterosexuellen Männer und deren Sichtweise.

    Davon will man wegkommen.
     
  8. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.851
    Ort:
    Berge
    @ Waldveilchen

    Es gibt inzwischen zahlreiche Beispiele, wo vermeintlich rassistische Darstellungen so entstellt werden, dass eigentlich die Verbesserung erst rassistisch wird. Ich sehe dabei immer den Sketch vor mir, wo ein besorgter Bürger einer Omi über die Straße helfen will, sie dann sogar dazu zwingt...drüben angekommen, ihr Bus aber auf der anderen Seite hält.

    So wurde auf allen neueren Fotos, auf denen Frau Merkel mit verkleideten Dreikönigssinge-Kindern abgebildet war, so korrigiert, dass der Mohr plötzlich verschwunden war. Wenn der schwarze König aber nun damals mal ein Vetreter der farbigen Welt war, sollte er schon auch vorkommen. Ebenso das Verschwinden des Begriffes Zigeuner. Diese Menschen sind oftmals sehr stolz auf ihre Herkunft und Zugehörigkeit und man tut ihnen nach eigenen Angaben Unrecht, diese Bezeichnung zu unterdrücken. Der Satiriker Uwe Steimle ließ sich T-Shirts mit "Kraft durch Freunde" drucken und wurde darauf hin von seinem damaligen Sender gerügt, weil das seine rechte Gesinnung dokumentiere und er damit ein unmögliches Licht auf den Sender werfe. Nun hat sich aber herausgestellt, dass dieser Ausspruch zwar in der Nazizeit verwendet wurde, jedoch von einem Mann, der selber unter den Nazis eingesessen hatte, u.a. weil er den Spruch eben als bissige Satire gegen die Machthaber verwendete. Ein Problem ist, dass diese moderne Verbesserngswelle nicht nur eher Schaden anrichtet, wenn sie historische Dokumente vernichtet...vielmehr mangelt es den übereifrigen Aktivisten oftmals auch an Sachverstand. Und Unwissenheit, gepaart mit Fanatismus und dem Selbstverständnis, anderen im Namen des Guten etwas vorschreiben zu können, halte ich für gefährlich. Die Abschaffung der Mohrenstraßen ist, wenn man es genau betrachtet sogar maurenfeindlich, also nach modernem Sprech islamfeindlich.

    Mich würde interessieren, was ein Bekannter von mir dazu sage würde, wenn man seinen Namen Maurizio gegen Colores verbessern würde. Möglicherweise würde er diesen Vollpfosten sagen, dass er das nicht lustig findet und sie sich "mit irgendwas sinnvollem beschäftigen sollten". Ihm würde schon reichen, wenn sein Chef ihm regelmäßig seinen Lohn auszahlte.
     
    Waldveilchen gefällt das.
  9. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6.399
    .....Ja ja, das sind die "wahren Experten" (oder wahren Rassisi....?), die zu "wissen" glauben, wie "Menschen die vom Rassismus betroffen" sind diesen zu "empfinden" haben!! Sehr "durchsichtig"... ja ja!!.....

    meint plotin
     
    ^gaia^ und FrauHolle gefällt das.
  10. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.607
    Warst du selbst schon mal von Rassismus betroffen, oder sonst irgendjemand hier?
     
    ^gaia^ gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden