1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Zustimmungen

Dieses Thema im Forum "Anregungen" wurde erstellt von Hihahoppla, 7. Juli 2021.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hihahoppla

    Hihahoppla Active Member

    Registriert seit:
    21. November 2016
    Beiträge:
    770
    Werbung:


    Ich finde man sollte neben den normalen Likes Superlikes vergeben können.
    Ich finde es ist nämlich ein Problem, wenn gute Beiträge keine Likes bekommen, weil
    man dann demotiviert wird sich Mühe zu geben.
    Wenn man aber ein schwächeres und ein stärkeres Like zur Auswahl hätte, dann
    kann man zeigen das einem etwas gefällt, ohne dass man vollends damit einverstanden ist.
    Wegen gewisser Forumsfeindschaften, rate ich aber stark von einem Dislikebutton ab.

    Meint Hiha
     
  2. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.816
    Ort:
    Berlin
    Ich glaube, das ist den Leuten hier egal.

    Würde es Ihnen bedingt helfen, gefielen mir Ihre Beiträge?
    Helfen in der Gefallsucht.
     
  3. Hihahoppla

    Hihahoppla Active Member

    Registriert seit:
    21. November 2016
    Beiträge:
    770
    Also ein gewisses Maß an Anerkennung gefällt mir schon.
    Gerechtfertigte Kritik finde ich auch ganz okay.
    Ungerechtfertigte Kritik finde ich uncool und irrationales Abwerten finde ich S***.
    Vielleicht ist es so besser formuliert: Gerade weil es hier zum Teil darum geht gerechtfertigte Kritik zu Üben, wäre es vernünftig einem Beitrag ein halbes Like geben zu können .
    Das mit dem Superlike ist wohl unglücklich ausgedrückt.
    Jedenfalls befinde ich mich in der Grundannahme, dass es wichtig ist positive Resonanz zu bekommen.
    Wenn man so liest:
    Na dann denke ich mir, dass man sich gegenseitig ein wenig den Spaß verdirbt.
    Ich für meinen Teil verwende das geschriebene Wort als künstlerisches Stilmittel. Es soll ein Stück Wahrheit beinhalten und zum Nachdenken anregen.
    Selbstausgedachtes weist immer hier und dort Mängel auf.
    Jedefalls fände ich es nett, wenn man einen gewissen Umgang miteinander pflegen würde und die Sache im Vordergrund steht.
    Was auch geschieht, aber es gibt für meinen Geschmack etwas zu viel herabwürdigendes Verhalten, nennen wir es so.
    Und wenn ich schreibe, dass 95% der Bevölkerung intellektuell inkompetent sind, dann habe ich in einer Verallgemeinerung keine Namen genannt und deshalb ist das für mich in Ordnung.
     
    Freigeist496 und FreniIshtar gefällt das.
  4. Hihahoppla

    Hihahoppla Active Member

    Registriert seit:
    21. November 2016
    Beiträge:
    770
    Was mmn ein guter Vorschlag wäre wäre ein Upvote für die Emotionale Ebene und
    ein anderes für die Sachebene.
     
  5. Hihahoppla

    Hihahoppla Active Member

    Registriert seit:
    21. November 2016
    Beiträge:
    770
    Ich verstehe jetzt meine Motivation hinter dieser Anregung.
    Normalerweise schreibe ich meine Gedanken auf Zettel und wenn ich glaube das Thema verstanden zu haben interessieren sie mich nicht mehr und ich schmeiße sie weg.
    Wenn andere Menschen kundtun, dass es ihnen gefällt, was ich mir so ausdenke, dann werde ich es natürlich auch weiterhin veröffentlichen, aber wenn ich auf ablehnung stoße landet es wieder auf den Zetteln und somit höchstwahrscheinlich im Müll.
    LG Hiha
     
  6. Chris M

    Chris M Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. November 2014
    Beiträge:
    1.392
    Werbung:


    Mir ist ein gutes Gegenargument mehr wert als zehn Zustimmungen.
     
    Hihahoppla und FreniIshtar gefällt das.
  7. Hihahoppla

    Hihahoppla Active Member

    Registriert seit:
    21. November 2016
    Beiträge:
    770
    Hat beides seinen Reiz.
    Mir ist ein gutes und lustiges Gegenargument mehr wert als 5 Zustimmungen würde ich sagen.
    Nach dem ich selten Zustimmungen bekomme ist ein gutes Gegenargument in etwa wie eine Zustimmung.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.816
    Ort:
    Berlin

    Was denn nun, eine oder fünf?
     
  9. Hihahoppla

    Hihahoppla Active Member

    Registriert seit:
    21. November 2016
    Beiträge:
    770
    Gut + Lustig = >5
    Nur Gut = 1

    Also weder noch
     
  10. Hihahoppla

    Hihahoppla Active Member

    Registriert seit:
    21. November 2016
    Beiträge:
    770
    Wobei es wohl noch erwähnenswert ist, dass ich Zustimmungen von Leuten die alles gut finden, egal was es ist, als Belästigung empfinden würde.
     
    FreniIshtar gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden