• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Sex-Fragen ?

Neugier

Well-Known Member
Registriert
29. März 2004
Beiträge
3.687

Ätsch, reingefallen!


In diesem Themenstrang geht es garnicht um die neuesten Tipps und Tricks
von Beate Uhse, das Wort "Sex" sollte lediglich als Eyecatcher wirken.

Hier geht es um sechs Fragen,

die man sich stellen kann oder vielleicht sogar muss.
  • Frage-1:
    Die Kolonialmächte USA, GB, etc., haben auf rund 700 Militärbasen
    in 130 Ländern ein Heer von insgesamt rund 2.000.000 "Sicherheitskräften"
    stationiert.

    Werden diese Länder von dem Söldner-Heer auf eigenen Wunsch
    beschützt (wovor?) oder liegt eine militärische Besetzung vor?

  • Frage-2:
    In vielen Ländern werden vorhandene wertvolle Ressourcen
    von ausländischen Gesellschaften abgebaut und exportiert.
    Die dabei erzielten Gewinne kommen häufig nur zu einem
    verschwindend kleinen Teil der einheimischen Bevölkerung zugute.

    Geben diese Völker ihre wertvollen Ressourcen freiwillig ab,
    oder handelt es sich dabei um eine widerrechtliche
    gewaltsame Enteignung dieser Völker?

  • Frage-3:
    Der freie Kapitalverkehr ermöglicht einen ungehinderten Fluss
    von Investitionen und Gewinnen (Investitionen rein - Gewinne raus).

    Liegt dieser freie Kapitalverkehr im wohlverstandenen Interesse
    der Bevölkerung, oder wurde die Freigabe dem Volk aufgezwungen,
    sodass defacto eine wirtschaftliche Besetzung vorliegt?

  • Frage-4:
    Wer hat die Kontrolle über die jeweilige Landeswährung ?

    Eine demokratisch legitimierte Institution (Parlament, Regierung),
    oder eine niemandem Rechenschaft schuldige,
    und somit unkontrollierbare, Clique ?

  • Frage-5:
    Der Wegfall von Landesgrenzen und die Freizügigkeit des Personenverkehrs
    begünstigt umfangreiche Einwanderungsbewegungen, die ein Lohndumping,
    eine Zerstörung der Sozialstrukturen und eine Zerstörung der Volksstruktur
    nach sich ziehen.
    Außerdem zieht die starke Zunahme von prekären Arbeitsverhältnissen
    eine Zersetzung der Familienstrukturen und der Kultur nach sich.

    Liegt diese Zersetzung des Volkes und Marginalisierung der einheimischen
    Bevölkerung im wohlverstandenen Interesse des Volkes, oder wird da
    absichtlich Chaos geschaffen, um leichter herrschen zu können ?

    Wem nützt diese Degradierung von Menschen zu "nützlicher Biomasse"?

  • Frage-6:
    Mit einer umfangreichen Umerziehungspropaganda werden dem Volk
    Überzeugungen und Einstellungen zu Konsumgewohnheiten, Lebensentwürfen,
    Stellenwert der Familie, Homosexualität, etc., eingepflanzt.

    Handelt es sich dabei um ein Gehirnwäscheprogramm?


Abschließend noch ein Hinweis auf den Ideenspender.


Die hier dargelegten Gedanken sind größtenteils nicht auf meinem Mist gewachsen,
sondern wurden von Wolfgang R. Grunwald inspiriert, der sich in einem Buch
und in Vorträgen Gedanken über die
"erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken der Globalisierungs-Fanatiker"
macht, und ein "Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie" erstellt.

Wolfgang R. Grunwald schrieb:
Viele glaubten bisher, daß die westliche „Demokratie“
die Lebensinteressen der Menschen vertritt.

Dieser Glaube wurde durch verschiedene Suggestionen mit viel Aufwand
in Jahrzehnten eingebrannt - in unser Bewußtsein und Unterbewußtsein.

Die fast perfekt aufgebaute Illusionen-Kulisse fällt nun in sich zusammen
– und der wahre Kern dieses Systems wird offenbar:

  • Der Bürger wird von der politischen Klasse in Haft genommen,
    um in vier-stelliger Milliardenhöhe Spekulanten zu füttern.

  • Der Angriff auf die Spareinlagen wurde getestet (Zypern März 2013).
    Für 2014 / 2015 sind weitere Rasuren auch in der BRD geplant.

  • Plünderungs-Kriege, Kriegsdrohungen, Zersetzungs- und Hetz-Aktivitäten
    seit Jahrzehnten (Irak, Libyen ... Iran, Syrien, Ukraine...)

  • Heuchelei und Doppelstandards

  • die Orwellschen-Polizeistaat-Methoden der totalen Überwachung
    (z.B. NSA), Zensur (z.B. Medien Ukraine 2014)

  • usw.

Die Menschen reiben sich die Augen, und beginnen aufzuwachen
– in der West-Demokratie:

"Einen Staat, der mit der Erklärung, er wolle Straftaten verhindern,
seine Bürger ständig überwacht, kann man als Polizeistaat bezeichnen."
(Benda, ehemaliger Präsident des Bundesverfassungsgerichts - Juni 2007)


Weitere Informationen hierzu bei http://www.gehirnwaesche.info


> Das musste auch einmal in aller Klarheit gesagt werden. <

 
Werbung:
I

Irana

Guest
AW: Sex-Fragen ?

Sex hat insofern damit zu tun, wonach in deren Kreisen unverhältnismäßig viele dem Kinderficken und sexistischen Schwarzmagie-Ritualen (oftmals mit Kindern und bis zum Tode der "Geopferten") anhängen.
 

Eurofighter

New Member
Registriert
19. Dezember 2011
Beiträge
5.012
AW: Sex-Fragen ?

Herr K. aus K. schreibt dazu: dieses Buch hat mir die Augen geöffnet! Ich hätte mir bis dahin unmöglich vorstellen können, wie wir von allein Seiten tagtäglich manipuliert werden. Spannend bis zur letzten Seite und mit viel Premium-Ironie kann das Buch von Wolfgang R. Grunwald mit dem faulen Zauber aufräumen und das Gefühl vermitteln, daß es da noch mehr geben muß als die unendliche Profitgier und Geschäftemacherei. Ich jedenfalls werde mir beim Verlag des Autors das versprochene Gehirn dazu bestellen!"
 

Maren

Well-Known Member
Registriert
17. Februar 2011
Beiträge
1.199
AW: Sex-Fragen ?

Gut gemacht - ich bin auch reingefallen - :)
War auch neugierig über was genau Du uns da aufklären möchtest.
Aber die dann gestellten Fragen sind mindestens genauso interessant.
Nur, ich bin mir leider bewußt, dass ich da nichts beitragen kann,
weil ich nichts dazu weiß aber schon wissen möchte.
Hoffe, Du bekommst entsprechende Antworten, wird nicht einfach sein.
Dieses Grunwald Buch wirft, meines Erachtens, Fragen auf, über die man
nachdenken sollte. Aber wieviele tun es?
 

ichbinderichwar

Well-Known Member
Registriert
2. September 2012
Beiträge
36.284
AW: Sex-Fragen ?


Ätsch, reingefallen!


In diesem Themenstrang geht es garnicht um die neuesten Tipps und Tricks
von Beate Uhse, das Wort "Sex" sollte lediglich als Eyecatcher wirken.

Hier geht es um sechs Fragen,

die man sich stellen kann oder vielleicht sogar muss.
  • Frage-1:
    Die Kolonialmächte USA, GB, etc., haben auf rund 700 Militärbasen
    in 130 Ländern ein Heer von insgesamt rund 2.000.000 "Sicherheitskräften"
    stationiert.

    Werden diese Länder von dem Söldner-Heer auf eigenen Wunsch
    beschützt (wovor?) oder liegt eine militärische Besetzung vor?

  • Frage-2:
    In vielen Ländern werden vorhandene wertvolle Ressourcen
    von ausländischen Gesellschaften abgebaut und exportiert.
    Die dabei erzielten Gewinne kommen häufig nur zu einem
    verschwindend kleinen Teil der einheimischen Bevölkerung zugute.

    Geben diese Völker ihre wertvollen Ressourcen freiwillig ab,
    oder handelt es sich dabei um eine widerrechtliche
    gewaltsame Enteignung dieser Völker?

  • Frage-3:
    Der freie Kapitalverkehr ermöglicht einen ungehinderten Fluss
    von Investitionen und Gewinnen (Investitionen rein - Gewinne raus).

    Liegt dieser freie Kapitalverkehr im wohlverstandenen Interesse
    der Bevölkerung, oder wurde die Freigabe dem Volk aufgezwungen,
    sodass defacto eine wirtschaftliche Besetzung vorliegt?

  • Frage-4:
    Wer hat die Kontrolle über die jeweilige Landeswährung ?

    Eine demokratisch legitimierte Institution (Parlament, Regierung),
    oder eine niemandem Rechenschaft schuldige,
    und somit unkontrollierbare, Clique ?

  • Frage-5:
    Der Wegfall von Landesgrenzen und die Freizügigkeit des Personenverkehrs
    begünstigt umfangreiche Einwanderungsbewegungen, die ein Lohndumping,
    eine Zerstörung der Sozialstrukturen und eine Zerstörung der Volksstruktur
    nach sich ziehen.
    Außerdem zieht die starke Zunahme von prekären Arbeitsverhältnissen
    eine Zersetzung der Familienstrukturen und der Kultur nach sich.

    Liegt diese Zersetzung des Volkes und Marginalisierung der einheimischen
    Bevölkerung im wohlverstandenen Interesse des Volkes, oder wird da
    absichtlich Chaos geschaffen, um leichter herrschen zu können ?

    Wem nützt diese Degradierung von Menschen zu "nützlicher Biomasse"?

  • Frage-6:
    Mit einer umfangreichen Umerziehungspropaganda werden dem Volk
    Überzeugungen und Einstellungen zu Konsumgewohnheiten, Lebensentwürfen,
    Stellenwert der Familie, Homosexualität, etc., eingepflanzt.

    Handelt es sich dabei um ein Gehirnwäscheprogramm?


Abschließend noch ein Hinweis auf den Ideenspender.


Die hier dargelegten Gedanken sind größtenteils nicht auf meinem Mist gewachsen,
sondern wurden von Wolfgang R. Grunwald inspiriert, der sich in einem Buch
und in Vorträgen Gedanken über die
"erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken der Globalisierungs-Fanatiker"
macht, und ein "Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie" erstellt.



Weitere Informationen hierzu bei http://www.gehirnwaesche.info


> Das musste auch einmal in aller Klarheit gesagt werden. <


Die Welt mit sich oder gegen sich?
Es würde teils im antisemitisch enden und vielleicht Materialismus!
Die verwischt beim Zähler und Nenner nur auf Gegenseitlichkeit beruht,also eins , eins:schnl:
 
Werbung:

Neugier

Well-Known Member
Registriert
29. März 2004
Beiträge
3.687

Freundbilder: Aller guten Dinge sind Drei.


Bei der Diskussion über grobe gesellschaftliche Fehlentwicklungen kommt man
nicht darum herum, gelegentlich auch auf "Informationen aus zweiter Hand"
zurückzugreifen.

In solchen Situationen ist es besonders wichtig,
dass die referenzierte Quelle kompetent und seriös ist.

Ich möchte deshalb hier drei Quellen nennen,
bei denen ich diesbezüglich ein gutes Gefühl habe.


Die erste Quelle habe ich schon im Eröffnungsbeitrag dieses Threads zitiert.

Grunwald erscheint mir in Sachen Öffentlichkeitsarbeit und Meinungsbildung
als ein Top-Insider, der wirklich weiß, wovon er redet.

Eine Zusammenfassung und detailliertes Inhaltsverzeichnis des erwähnten
Buches liegt hier abholbereit:

//www.gsm-grunwald.de/Gehirnwaesche_Zsfg.pdf

Die Video-Aufzeichnung eines ausführlichen Interviews von Thorsten Schmitt
mit Wolfgang Grunwald (Dauer 75 Minuten), von dem auch kurze Auszüge verfügbar
sind (die sind ja beide Medienprofis), ist auf youtube verfügbar.

https://www.youtube.com/watch?v=_fcFQ55xwAY


Meine zweite vertrauenswürdige Quelle ist Dr Daniele Ganser,
der Leiter des Schweizer Instituts für Friedens- und Energieforschung SIPER
(Swiss Institute for Peace and Energy Research).

http://www.danieleganser.ch

In dem Buch
"Europa im Erdölrausch
Die Folgen einer gefährlichen Abhängigkeit"
(ISBN 978-3-280-05474-1), analysiert Ganser eingehend die Vorräte
und den Verbrauch von Erdöl, sowie die geopolitischen Konsequenzen
aus diesen Gegebenheiten.

Von Daniele Ganser stammt auch das Buch
"Nato Geheimarmeen in Europa.
Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung"
(ISBN 978-3-280-06106-0).

Kostenlose Eindrücke vermitteln diverse Video-Aufzeichnungen auf youtube.
Beispielsweise KenFM im Gespräch mit Dr. Daniele Ganser.

Teil-1: Ressourcenkriege, Peak-Oil, Imperium USA
http://www.youtube.com/watch?v=Jyj-ofBUILw

Teil-2: NATO-Terror, 9/11, Ausblick und Lösungsansätze
http://www.youtube.com/watch?v=uHNG7FXKiwg


Meine dritte vertrauenswürdige Quelle ist ein Politiker im Unruhestand,
Dr Andreas von Bülow.

Bülow war neben seiner Rolle als SPD Bundestagsabgeordneter, als Staatssekretär
und als Bundesminister, auch ein Mitglied der parlamentarischen Kontrollkomission
für die "Dienste". In dieser Funktion hatte er engen Kontakt mit den deutschen
Geheimdiensten und konnte Einblick in ihre Arbeitsweise gewinnen.

Seine teilweise recht negativen Eindrücke und Schlussfolgerungen daraus
hat Bülöw unter anderem in einem Buch veröffentlicht.

"Im Namen des Staates
CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste"
(ISBN 3-492-23050-4).

Dieses Buch müsste all jene Gutgläubigen aufschrecken, die sich
der Illusion hingeben, dass man Geheimdienste mit einer Kontrolle
durch Aufsichtsgremien von kriminellen Machenschaften abhalten kann.

Das funktioniert in Deutschland genausowenig wie in den USA oder in Israel.

Bülow hat auch das Buch "Die CIA und der 11. September" geschrieben
(ISBN 3-492-24242-1).

Die Video-Aufzeichnung eines sehr interessanten Gespräches vom Sommer 2013
mit Dr Andreas von Bülow bietet KenFM auf youtube.

Teil-1 (46 Minuten):
www.youtube.com/watch?v=mAEZrGoEQjc

Teil-2 (41 Minuten)
www.youtube.com/watch?v=oYPx1DaCnLE

Anschauen ist fast schon Bürgerpflicht.


> Das musste auch einmal in aller Klarheit gesagt werden. <

 
Oben