• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Lola-Prinzip

Binchen

New Member
Registriert
7. Februar 2003
Beiträge
11.552
hier im forum schwiren sehr viel atheisten rum, die auch oft von dem universum
und aktion = reaktion reden!

dies wird alles auch im lola-prinzip beschrieben.

wer hat das buch schon gelesen?
wer lebt danach?
wie versteh ihr das?


gruss binchen:)
 
Werbung:
M

majanna

Guest
Ick bin die fesche Lola, der Liebling der Saisong ...... (berlinisch)

Hi, Binchen



Wie genau wird das Buch zitiert , in dem das Lola-prinzip erklärt werden soll?


Ich bin immer auf der Suche nach interessanter Lektüre, mit Deiner Angabe kann ich aber im Buchhandel wenig anfangen.


Ich probiers mal im Google:Stichwort Lolaprinzip


Übrigens: wäre das nicht bereits ein Anfang, der mit meinem Vorschlag in Verbindung gebracht werden könnte?


Liebe Grüße

majanna
 

Alzii

New Member
Registriert
2. Dezember 2002
Beiträge
2.133
Eine Rezension, die mir beim Buchkauf hilfreich wäre:
(ich habe es bisher nicht gelesen)


>>>> Egli's Schreibstil kann zwar etwas nervig sein (ständige Wiederholungen, Ich-bezogene Erlebnisse; absolute Haltung bei doch wagen Theorien) aber wenn man sich davon nicht ablenken läßt und die universelle Wahrheit "darunter" liest und womöglich auch noch bereit ist, diese auszuprobieren, anzunehmen, dann wird man (wie viele andere Leser auch) zu verblüffenden Ergebnissen kommen.

Ich kann sagen, daß sich meine Einstellung und mein Leben spürbar verändert hat, im wensentlichen duch die Beherzigung folgender 3 Aussagen des Buches: 1.) (Ver-)urteile nicht (weder andere noch dich selbst). 2.) Sende Liebe aus, statt negative Gefühle (z. Bsp. bei Konflikten). 3.) Lebe im hier und jetzt, bewußt und intensiv.

Mag sein, daß man wirklich Egli's Wiederholungen braucht, damit sich dieses Denken ins (unter-)Bewußtsein einnisten kann und das Egli bewußt absolute Formulierungen wählt, um einen Effekt zu erzielen. - Wie dem auch sei, ich empfehle das Buch zu lesen, sogar mehrmals.

Ganz sicher ist etwas Wahres dran und sicher hätten wir eine andere, weit bessere Menschheit, wenn alle so denken würden.
<<<<<
 
M

majanna

Guest
Lola - die negative

DAS LOLLY-PRINZIP
oder ist das LOLA-Prinzip mehr als ein pseudo-esoterisches Lollypop (Lolly) ?
Ihrer LOLA- Welt zu befassen, bringen Sie doch vieles, das sehr gut und absolut akzeptabel ist ( wenn auch nicht neu!) und ganz bestimmt vielen Menschen mit ihren Problemen helfen kann.
Sie haben also für Ihre Leser mehr oder weniger eine Abkürzung zu Glück und Wohlbefinden , wenn nicht sogar zur Erleuchtung entwickelt. Eigentlich in der heutigen Zeit keine schlechte Sache, können wir doch endlich das stundenlange Meditieren, tagelange Fasten und die jahrelange Sadhana dank Ihrem Lola-Prinzip ein für allemal vergessen. Es ist eigentlich erstaunlich, dass Buddha, Jesus, Meister Eckhart, Johannes vom Kreuz, Rumi, Kabir und alle andern grossen Mystiker, die je auf dieser Welt wandelten, nicht schon vor Jahrhunderten Ihr System der Glücksfindung entdeckten, wäre doch der Welt viel Leid und Blutvergiessen erspart geblieben.
Jeder Mensch hat die Macht, über alle Umstände triumphieren zu können. 99
Dass Sie Ökonom sind und äussserst wirtschaftlich denken, ist in Ihrem ganzen Buch leicht ersichtlich und dass Sie eine ausgeprägtes Verlangen nach Macht haben, liest sich praktisch alle paar Seiten. Sicher vergönnt und wünscht man jedermann Erfolg, finanzielle Belohnung und ein gutes Leben . Demut und Bescheidenheit, wie uns praktisch alle Weisheitslehrer von Ost bis West lehren, scheint bei Ihrer Methode nicht unbedingt eine anzustrebende Tugend zu sein, aber das ist ja schliesslich in der heutigen Zeit,- geprägt durch einen unverkennbaren Hang zum Hedonismus und Narzissmus-, auch nicht unbedingt Ziel moderner Selbstverwirklichung.


Dies Seite hab ich aus einer kritischen Buchbesprechung abkopiert.

Das Eine und das Andere zu hören ist mein Prinzip

lbg. majanna

:eek:
 

andi.hexe

New Member
Registriert
17. Februar 2003
Beiträge
973
Original geschrieben von Alzii
Eine Rezension, die mir beim Buchkauf hilfreich wäre:
(ich habe es bisher nicht gelesen)


>>>> Egli's Schreibstil kann zwar etwas nervig sein (ständige Wiederholungen, Ich-bezogene Erlebnisse; absolute Haltung bei doch wagen Theorien) aber wenn man sich davon nicht ablenken läßt und die universelle Wahrheit "darunter" liest und womöglich auch noch bereit ist, diese auszuprobieren, anzunehmen, dann wird man (wie viele andere Leser auch) zu verblüffenden Ergebnissen kommen.

Ich kann sagen, daß sich meine Einstellung und mein Leben spürbar verändert hat, im wensentlichen duch die Beherzigung folgender 3 Aussagen des Buches: 1.) (Ver-)urteile nicht (weder andere noch dich selbst). 2.) Sende Liebe aus, statt negative Gefühle (z. Bsp. bei Konflikten). 3.) Lebe im hier und jetzt, bewußt und intensiv.

Mag sein, daß man wirklich Egli's Wiederholungen braucht, damit sich dieses Denken ins (unter-)Bewußtsein einnisten kann und das Egli bewußt absolute Formulierungen wählt, um einen Effekt zu erzielen. - Wie dem auch sei, ich empfehle das Buch zu lesen, sogar mehrmals.

Ganz sicher ist etwas Wahres dran und sicher hätten wir eine andere, weit bessere Menschheit, wenn alle so denken würden.
<<<<<

Ja und es ist dort sehr anschaulich erklärt, also ich empfehle es auch ganz von herzen weiter.

Andi
 

Binchen

New Member
Registriert
7. Februar 2003
Beiträge
11.552
dieses buch ist eine lebenseinstellung

liebe majanna!

dieses buch ist eine lebenseinstellung und kein roman

dieses buch ist auch meine lebenseinstellung -
(sollte es unbedingt mal wieder lesen:)
ich bin dabei es umzusetzen!

Jeder Mensch hat die Macht, über alle Umstände triumphieren zu können. 99
Dass Sie Ökonom sind und äussserst wirtschaftlich denken, ist in Ihrem ganzen Buch leicht ersichtlich und dass Sie eine ausgeprägtes Verlangen nach Macht haben, liest sich praktisch alle paar Seiten. Sicher vergönnt und wünscht man jedermann Erfolg, finanzielle Belohnung und ein gutes Leben . Demut und Bescheidenheit, wie uns praktisch alle Weisheitslehrer von Ost bis West lehren, scheint bei Ihrer Methode nicht unbedingt eine anzustrebende Tugend zu sein, aber das ist ja schliesslich in der heutigen Zeit,- geprägt durch einen unverkennbaren Hang zum Hedonismus und Narzissmus-, auch nicht unbedingt Ziel moderner Selbstverwirklichung.
ohne diese hier verurteilen zu wollen!
sie hat es "nicht verstanden" - meine meinung! vielleicht hab ich es ja auch nicht verstanden??? kicher

laut dem lola-prinzip ist es eh unsinnig über irgendetwas zu diskutieren!
aber wie du siehst diskutiere ich gern und bin hier im denkforum. ich finde andere ansichten und anspekte absolut toll!
auch das was du gefunden hast
solange wir uns hier austauschen und keiner seine meinung dem anderen aufzwingen will, liebe ich es!

das lola -prinzip hab ich unter wirtschaftsbücher bekommen!
aber soooooooo wirtschaftlich ist es nicht gemeint, aber jeder liest nunmal was anderes!

das steht hinten auf dem buch:
seit über 30 jahren befasst sich der autor mit der funktionsweise des lebens. Als betrieswirtschafter und ökonom hat er viele jahre in der informatikbranche gearbeitet, bevor er seine erkenntnisse in dem seminar <<das lola-prinzip>> zusammengefasst hat. Dsa hier vorligende buch ist aus diesem seminar heraus entstanden.



Was heißt LOL²A?


LOL²A ist die Abkürzung für Loslassen, Liebe und Aktion = Reaktion.
Loslassen bedeutet im LOL²A-Prinzip nicht das Weglassen von gewissen Dingen - ganz im Gegenteil:

Loslassen bedeutet ein JA zum Leben. Das Leben kann wieder fliessen.

Liebe wird im LOL²A-Prinzip als die stärkste Macht beschrieben. Wobei es sich dabei nicht um die bedingte Liebe handelt, sondern um die bedingungslose Liebe. Die bedingte Liebe kreiert Konflikte, die bedingungslose Liebe löst alle Konflikte auf. Es gibt nichts Ökonomischeres als die bedingungslose Liebe. Es ist deshalb kein Zufall, dass sich so viele Manager mit dem LOL²A-Prinzip befassen.

Aktion = Reaktion bedeutet, dass der Mensch das erntet, was er in Gedanken gesät hat. Es ist das gleiche Prinzip, das wir in der Physik unter dem Namen "Druck erzeugt Gegendruck" kennen.

Sowohl das Loslassen als auch die Liebe werden im LOL²A-Prinzip aus einer rein physikalischen Sichtweise betrachtet. Alles ist Energie - also ist alles Physik!

Das LOL²A-Prinzip beschreibt millimetergenau, wie Sie die Konflikte mit dem Leben zum Verschwinden bringen.

Das LOL²A-Prinzip ist keine Methode, genauso wie auch das Fallgesetz keine Methode ist. Das Fallgesetz funktioniert auch bei jenen Menschen, die das Fallgesetz nicht kennen. Genauso ist es beim LOL²A-Prinzip: es funktioniert für alle Menschen gleich und es funktioniert auch für jene Menschen, die das LOL²A-Prinzip nicht kennen.

Das LOL²A-Prinzip versucht die Menschen wieder zum Leben zurückzuführen: zum Hier und Jetzt.

René Egli :
"Unzählige Bücher beschäftigen sich mit der Frage, ob es ein Leben nach dem Tod gebe. Das ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass viele Menschen nicht wirklich leben. Mich interessiert hingegen die Frage, ob es ein Leben vor dem Tod gibt. Schließlich befinden sich die meisten Menschen, die ich kenne, vor dem Tod."


Rene Egli
Das LOL²A-Prinzip - Die Vollkommenheit der Welt
Editions D´Olt
ISBN 3-9520606-0-7

es mag im moment teuer erscheinen, aber es lohnt sich!

gruss binchen:)
 

Binchen

New Member
Registriert
7. Februar 2003
Beiträge
11.552
liebe majanna super idee!!

Übrigens: wäre das nicht bereits ein Anfang, der mit meinem Vorschlag in Verbindung gebracht werden könnte?
also die idee mit einer buch besprechung bzw. eins aussuchen und lesen und dann besprechen find ich super!!

nur leider werde ich wohl nicht mitlesen und reden können!
weil sich bei mir gerade die bücher die ich noch alle lesen will hier stapeln!:D
und was mach ich!
fernsehn glotzen und hier im forum/internet - "rumhängen"

aber klar wir können auch "die lola" nehmen
du fesche lili marlejanna:D ;)

oder setzt doch einfach einen thread über ein buch was du gelesen hast rein!
siehst ja es gibt immer einige die es kennen oder sich dafür interessieren!


gruss binchen:)
 
L

lacuna777

Guest
ein buch <<<<auch gut für realisten.....

...und somit auch hervorragend für männer geeignet:::::rolleyes:

war jetzt nicht ironisch gemeint. viele männer neigen eher zu einer realistischen denkweise (schwarz-weiß-denken), das was sie nicht als ergebnis sehen können, glauben sie nicht. das ausschweifen und vor sich hinträumen, mehr den frauen. was jetzt aber auf keinen fall als kategorisches schubladendenken von mir ausgelegt werden soll, sondern eher eine verallgemeinerung.

das buch ist einfach und real geschrieben----> kein glaube an einen meschgemachten gott, keine sekte---> es ist einfach das ICH-sein<<<<>>>>was kann ich tun, wie kann ich selbst sein, was kann ich zu meinem eigenen vorteil an mir verändern. es liegt nur am leser selbst, es auszuprobieren und das ergebnis zu aufzugreifen. es ist wie das 1 x 1. das ergebnis weis schon jeder, wenn er es liest. man muß es einfach tun und umsetzen.

damit habe ich zwar auch große probleme (mit dem alltäglichen umsetzen) aber allein das wissen, daß eigendlich alles an mir selbst liegt, macht alles etwas einfacher. ich tue anderen menschen nicht mehr weh, suche erstmal bei mir, statt bei den anderen. und es ist immer wieder beweisbar: setze ich eine Aktion---->kommt die Reaktion unweigerlich auf mich zurück. und immer so, wie ich es wollte, ob zum vor- oder zu meinem nachteil.

mal warten, was hier noch diesbezüglich so kommt, ich finde das buch einzigartig. wer es liest und sein eigenes spiegelbild erkennen wird, und sich selbst nicht akzeptiert sich belügt, wird auch das buch abstoßen, um seiner eigenen wahrheit zu entgehen

:p
 
Werbung:

Rudi

New Member
Registriert
1. Dezember 2002
Beiträge
595
Re: ein buch <<<<auch gut für realisten.....

Original geschrieben von lacuna777
war jetzt nicht ironisch gemeint. viele männer neigen eher zu einer realistischen denkweise (schwarz-weiß-denken)
:p
Na toll! Männer und Frauen. Hat sich die Lacu im Threat geirrt? Sind wir Männer überhaupt in der Lage, solch ein Buch geistig zu verarbeiten? (Ich lese im Moment Louise L. Hay, die vermutlich in dieselbe Richtung geht... nur weniger großspurig: typisch Mann!?)

Schwarz-Weiß-Denken sehe ich übrigens als das Gegenteil von realistischem Denken an. Wenn nur meßbare Ergebnisse zählen, dann hängt Glück von materiellen Dingen wie dem Kontostand oder gewonnenen Irak-Angriffskrieg ab. Aber zu diesem hier praktizierten Denken mit allen Vor- und Nachteilen habe ich einen neuen Beitrag in der Rubrik "Braucht der Mensch Foren" reingestellt!!!

Man liest sich dort! Rudhi
 
Oben