• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Einsamkeit und Ausgrenzung

Wie gehst du mit Einsamkeit/Ausgrenzung um?

  • Ich bin nie einsam, habe ständig Kontakte zu Freunden/innen.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich lenke mich positiv ab mit Rausgehen oder Sport.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich lese, schreibe, trinke Tee und weiß, daß E/A vergehen.

    Stimmen: 0 0,0%
  • E/A halte ich nicht aus, ich betrinke mich oder nehme andere Drogen.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Umfrageteilnehmer
    5

Armagh

Well-Known Member
Registriert
25. Januar 2012
Beiträge
5.108
AW: Einsamkeit und Ausgrenzung

Es kommen negative Gedanken, sodaß ich mich ausgeliefert fühle

wie?Einsamkeit aufgrund von Ausgrenzung?

passt irgendwie nicht
Einsamkeit und Ausgrenzung

zusammen

... dann kreuz es doch an, bitte.
habe von vorn herein gesagt, die Umfrage ist nicht perfekt.
sind 2 verschiedene Dinge, die aber miteinander zu tun haben.
 
Werbung:

Johann Wilhelm

Well-Known Member
Registriert
26. August 2012
Beiträge
8.069
AW: Einsamkeit und Ausgrenzung

Wieviele Prozent des Tages? Ich kann das nicht berechnen. Es kommt auch auf die "Gesellschaft" an. Die meisten Menschen sind mir im Umgang ... anstrengend; ich schwitze dann, als ob ich Holz hacke.
Ich bin gerne alleine und ich bin auch mal fast gerne nicht alleine, wenn ich es steuern kann; ich mag es nicht, überraschend nicht alleine zu sein.

Wieviele Stunden in der Woche? Das kann ich nicht berechnen - eben jeden Tag, wie immer.

Man kann auch miteinander Zeit verbringen, indem man einfach nur da ist. Das ist nicht anstrengend.

Überraschend nicht alleine zu sein, bedeutet Action. Ist doch auch mal nicht schlecht.

Warum mögen Sie Menschen, die der Psychopathie nahe sind?
 

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
7.187
AW: Einsamkeit und Ausgrenzung

Niemand möchte hier gerne zugeben, daß er/sie unter Einsamkeit leidet.

.....Nun gut! Ich lebe seit "sechzehn Jahren" allein! Fühle Ich mich "einsam"? Nein! Fühle Ich mich "ausgegrenzt"? Ebenfalls Nein! Denn "Ausgrenzung und Einsamkeit" findet bloß in Verbindung mit "Abhängigkeit" statt. Wer jedoch die ihm gebotenen "Möglichkeiten" nutzt und sich "nimmt" was zu "nehmen" ist, ist weder "einsam noch ausgegrenzt noch abhängig"!.....

meint m.f.g. plotin
 

moebius

Well-Known Member
Registriert
11. März 2009
Beiträge
42.486
AW: Einsamkeit und Ausgrenzung

.....Ist bloß der "Mangel an kreativen Alternativen" und "nichtnutzen der Möglichkeiten".....

meint m.f.g. plotin

Das werde ich sofort der :ironie: altenativlos dummen, immer noch amtierenden merk(el)-würdigen "Mutti" der Nation Deppenl. . äääähhh...... Deutschlands :ironie: melden ...:lachen:
 

Kaawi

Well-Known Member
Registriert
18. Januar 2009
Beiträge
7.478
Werbung:

plotin

Well-Known Member
Registriert
12. Juli 2009
Beiträge
7.187
AW: Einsamkeit und Ausgrenzung

Ja ja, :ironie: sogar (Ironie-Ende) in den :buch::buch::buch: (= sog. "Heiligen Schriften/Büchern" finden sich bemerkenswerte Gedanken ...:schnl:

.....Ja "natürlich" warum auch nicht? Auch der "Malleus Maleficarum" ist recht "unterhaltsam".....

meint m.f.g. plotin
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben