1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von teonanacatl, 12. April 2011.

  1. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    5.774
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:


    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    S.g Teonanacatl.

    Tut mir leid, aber ich kann diesen Schwachsinn schon nicht mehr hören. Er wird nicht wahrer auch wenn man ihn tausendmal wiederholt.
    Mein Wohlstand wurde von meinen Eltern und Großeltern durch deren Hände Arbeit erreicht.
    Meine Großmutter hat 2 Weltkriege erlebt und ist nicht geflüchtet, sie hat unter Einsatz von Vernunft und Arbeit die Bedingungen erschaffen unter denen ich heute noch gut Lebe. Und diese Vernunft und der Arbeitswillen fehlt einfach machen Kulturen.

    Es ist natürlich einfacher aus dem Brunnen des Nachbarn zu trinken als einen eigen Brunnen zu graben.

    L.G. Belair57
     
  2. naturverbunden

    naturverbunden New Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    756
    Ort:
    in Mitteldeutschland
    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    ich fühle mich auch nicht als jemand, der auf Kosten der dritten Welt lebt.
    ein halbes Jahrhundert nach dem Ende der Kolonialzeit sind viele ehemalige Kolonien (oder quasi-Kolonien wie China oder Ägypten) wirtschaflich zum Teil sehr erfolgreich (Indien, China), andere sind durch Bevölkerungsexplosion, Mißwirtschaft, Ausbeutung durch die eigenen Machthaber (von Mobutu bis Gadhafi) am Abgrund.

    den letzteren nun eine Atempause zu gewähren, indem Europa ihnen den Bevölkerungsüberschuß abnimmt, würde nicht viel helfen.... wenn wir die qualifizierten Menschen nehmen (wie es USA oder Canada oder Australien tun), schreien gewisse Leute:
    das ist Ausbeutung...
    nehmen wir aber Flüchtlinge, die hier auch nur in die Sozialsysteme einwandern, und von denen haben wir ja schon mehr als genug, und unsere Sozialsysteme sind am Zusammenbrechen, schafen wir uns sehr schnell selbst ab.... wie uns neulich ein kluger Mann statistisch belegt hat.
     
  3. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.706
    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    Freud? :lachen:
     
  4. moebius

    moebius Well-Known Member

    Registriert seit:
    11. März 2009
    Beiträge:
    42.487
    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    Und der international-global-digitalisierte Welt-Finanz-Kapitalis-mus auch ...:lachen::lachen::lachen:
     
  5. Heureka

    Heureka Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    653
    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    Bereits vor 5 Jahren hat naturverbunden, allerdings unter seinem damaligen Nick, des inzwischen dauerhaft gesperrten Claus, den Film vom Marsch der Afrikaner auf Europa zur Sprache gebracht.
    Schon damals bekam er darauf die passenden Reaktionen.

    Zitat Claus vom 05.09.2006:

    der Marsch auf Europa

    vor etwa 15 Jahren hat mich ein Film sehr beeindruckt, er hieß „der Marsch“.

    Im Innern Afrikas inmiten von Dürre, Elend und hungernden Kindern ruft ein weitgereister Mann, eine Art Wanderprediger, die Leute dazu auf, sich ihm anzuschließen und aufzubrechen in ein gelobtes Land, in dem man essen und trinken kann soviel man will, wo die Nachbarn friedlich sind und keine marodierenden Banden das Leben bedrohen.

    Immer wieder die gleichen Szenen:
    die verheißungsvollen Worte des Predigers, eine gläubige, verzweifelte Menge,
    der von einem kleinen Häufchen zu einem Millionenheer angewachsene Auswandererstrom,
    ausgemergelte Mütter mit einer Schaar hungernder Kinder, Männer im besten Alter, zu allem entschlossen.

    in einer beängstigenden Steigerung sieht man wie gebannt auf die unheimliche Bedrohung, die sich nach Norden voran wälzt,
    die Europäischen Politiker sind zerstritten, ignorant, stecken den Kopf in den Sand.

    Die Menschenmassen erreichen die Mittelmeerküste, entern alle erreichbarenSchiffe und Boote, zimmern sich behelfsmäßige Wasserfahrzeuge,
    wie ein Heuschreckenschwarm tauchen sie schließlich an den europäischen Küsten auf,
    werden von einigen bewaffneten Küstenwachen gesichtet,
    hier ist der Film zu ende, wie von einem Alptraum geschüttelt, kommt der Zuschauer zu sich.

    Am letzten Wochenende kamen wieder über 1500 dieser von ihrer afrikanischen Heimat ausgestoßenen Elendsgestalten auf europäisches Territorium,
    die Behörden in Spanien und Italien geben Alarm, sie sehen diese Ereignisse als europäisches Problem, aber die meisten Europäer stecken den Kopf in den Sand, wie im film.

    Die Zeit ist reif dafür, daß die Horrorvision des Films wahr wird,
    der Bevölkerungsdruck in Afrika, die dadurch immer mehr aus dem Gleichgewicht gekommene Umwelt sind der beste Nährboden, daß es so kommt wie im Film,

    ein geeigneter Wanderprediger wird sich auch bald finden,
    wenn er aber nicht so gewaltfrei agiert wie der im Film, sondern von der Islamistenfraktion ist, dann wird es eine Völkerwanderung und ein Gemetzel geben, gegen die die Hunneneinfälle vergangener Jahrhunderte für die Europäer nur ein kleines Übel waren.

    kassandrarufende grüße von claus
     
  6. naturverbunden

    naturverbunden New Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    756
    Ort:
    in Mitteldeutschland
    Werbung:


    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    heureka, da kannst mal sehen :cool:.... auch damals schon war der Film aktuell, sicher hat er nicht nur den user claus beeindruckt, sondern auch noch andere DF- Forianer.

    hätte ich mich hier mal in den alten Beiträgen umgesehen und mir wäre die von dir zitierte Meinung von claus zum Film aufgefallen, dann hätte ich sogar von ihm abgeschrieben....

    in deiner Sicht wäre das ja dann kein Plagiat, denn du hältst mich für Claus :)
     
  7. Heureka

    Heureka Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    653
    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    Claus, du bist nichts anderes als eine Zecke, die sich, in deinem speziellen Fall, nicht an Mensch oder Tier, sondern an Foren und Themen festsaugt, um dort alles mit deinem kleinbürgerlichen, faschistischen Mief und durch Stammtischparolen zu infizieren versuchst.
     
  8. naturverbunden

    naturverbunden New Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    756
    Ort:
    in Mitteldeutschland
    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    heureka.... ich wollte es dir schon einmal klar machen: du unterliegst einer Fiktion, ich bin nicht Claus :(

    aber interessieren würde mich:
    neugier war ja die gleiche "DF-Generation" wie Claus, seine Panik Reaktion kann ich ja noch verstehen, als er plötzlich in mir den legendären Claus zu erkennen glaubte (was hatten den eigentlich die beiden miteinander?)
    aber du bist doch erst hinzugekommen, als Claus schon längst gesperrt war,
    wie konnte er dich mit kleinbürgerlichem faschistischem Mief infizieren, oder das zumindest versuchen?

    zudem kann ich ja schon deshalb gar nicht Claus sein, weil ich kleinbürgerlichen faschistischen Mief verabscheue....

    im übrigen ist das Thema Claus hier OT, mach doch mal einen neuen thread auf
    "was kann uns Claus heute noch sagen" oder so......
     
  9. Blacksheep

    Blacksheep Active Member

    Registriert seit:
    21. März 2009
    Beiträge:
    2.023
    Ort:
    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    Die spezielle Ausdrucksweise von "naturverbunden" kann einen schon auf solche Gedanken bringen.
    Jedenfalls löst sie bei mir die gleiche Reaktion aus wie dazumals bei Claus.
    :spei1:
     
  10. naturverbunden

    naturverbunden New Member

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    756
    Ort:
    in Mitteldeutschland
    AW: Flüchtlinge - oder: die Schande der EU

    noch einer, der erst 2 Jahre hier ist ....und sich durch vermutliche Gruselgeschichten zu erinnern glaubt an den Claus, der schon 5 Jahre weg ist...

    das ist mir alles zu blöd,
    macht einen thread auf in "unter uns" und schwelgt dort in den Erinnerungen an "dazumals bei Claus"

    ich habe den Verdacht, daß hier einige user, wenn sie mit Argumenten nicht weiter kommen, über ihre Kontrahenden eine Schmutzcampagne lostreten und dazu den Geist eines vor fünf Jahren gesperrten users beschwören, der zu Flüchtlingen und zur Kernenergie ähnliche Meinungen geäußert hat...

    also kein "Denkforum" sondern ein "Sudelforum" , in dem man den mit der anderen Meinung :spei1: darf?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden