• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was gibt dir die Musik?

deadlydude

New Member
Registriert
27. November 2007
Beiträge
118
AW: Was gibt dir die Musik?

versuch es mal mit den Einstürzenden Neubauten

Code:
Ich bin 6 m gross und alles ist wichtig
Ich bin 9 m gross und alles ist mehr als wichtig
Ich bin 12 m gross und alles ist unvorstellbar
Fütter mein Ego

Yü-Gung
russische Vitamine, russische Vitamine, russische Vitamine

Musikalischer und lyrischer Hochgenuss. An alle EN-Fans: Alles wieder offen!

Sehr empfehlenswert ist auch der Soundtrack zu Berlin Babylon. Eine geniale Doku. Heißer Tipp.

Ich höre so ziemlich alles, fokussiere mich aber auf elektronische Musik, da ich selbst electronic produziere (s&b, d&b, glitch, idm, bigbeat, breakcore, etc, etc).

HipHop und dieser ganze MTV-Mist sind mir zu wider. Vor allem deswegen, weil das wirklich hinhörende Ohr raushört, dass es sich meist nur um einen 6 bis 8 Sekunden langen loop handelt, der abgespielt wird, einige reeces und effekte werden zwischendurch eingefügt und vocals dazu. Langweilig. Hallo? Das ist keine Musik! Braucht Musik die Industrie oder verbraucht die Industrie die Musik? Letzterem stimme ich zu.

In letzter Zeit haben es mir Future Jazz und idm angetan. Future Jazz á la Cujo, der in fantasievolle, doch realistische Atmosphären versetzt, die Stimmung mit sich schwingen lässt und frei für alle möglichen Interpretationen der einzelnen Instrumentkomponenten ist. Idm ist so breitgefächert, dass ich es schon gar nicht mehr als eigenes Genre nennen möchte und wieder zur ursprünglichen Kategorie "electronic" zurückkehren möchte. Aber: IDM zeichnet sich allgemein darin aus, dass es eine Forderung an den Hörer stellt. Keine bestimmte Forderung, aber immer eine bestimmende Forderung.
 
Werbung:

Raphael

Active Member
Registriert
17. November 2007
Beiträge
1.795
AW: Was gibt dir die Musik?

Hallo!

Musik gibt mir Freude, gibt mir Kraft und hilft mir drüber, wenn ich mich belastet fühle und geschafft.

Rock, Blues, Jazz, Ethno, Folk, auch Pop, wenn gut gemacht.

Ich gehe zwar schon auf die Sechzig zu, aber Musik kennt keine Altersschranken oder zivilisatorische Grenzen.

Unlängst auf Arte Kultur gehört und war sofort von ihr betört:

Pura Fé heißt sie, die Sängerin, Indianerin, sie spielt den Blues mit einer Inbrunst und die Gitarre liegt wie bei Jeff Healey.
Man muss nicht schwarz sein für den Blues, man muss ihn bloß in sich haben.
Und sie hat die Musik in sich!
Ich muss unbedingt ihre Platten bekommen!

Ich liebe Sängerinnen: Joni Mitchell, Rickie Lee Jones, Rory Block, Cassandra Wilson, Dianne Reeves u.v.a.

Afrikanische Trommelplatten reißen mich mit, entführen mich in eine Welt, die von Rhythmus regiert wird, der völlig anders sich bildet, als hierzulande praktiziert.

Musik bedeutet Fluss, bedeutet gemeinsames Erleben für mich und ich habe die Freude, dieses Verbindende der Musik jeden Freitag erleben zu dürfen, wenn ich mich mit Freunden und Gleichgesinnten in einer Holzkugel, Dom genannt, zum Trommeln und Singen treffe.

Trommeln liebe ich über alles, ich sammle sie, ich baue sie und ich spiele auf ihnen mit großer Begeisterung.
Der Rhythmus gibt mir Kraft und erdet mich. Ich brauche das um nicht abzuheben.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael
 

Eisernejungfrau

New Member
Registriert
5. Dezember 2007
Beiträge
6
AW: Was gibt dir die Musik?

Old school Heavy Metal (Da zähle ich auch Hard Rock ala ACDC und Sabbath dazu)

Old school Thrash Metal

Old school Death Metal

Amerikanischen Powermetal

Innovativen Euro Powermetal

Rock´N´Roll ala Motörhead

Neuerdings etwas Black Metal

Metal ist für mich mehr als Musik, kein Tag vergeht ohne stundenlanges hören.

Begründung?
Ich möchte hier einen Badner zitieren:

"Wenn dir Heavy- Metal nicht einen überwältigenden Stromstoß verpasst und dir heißkalte Schauer über den Rücken laufen lässt, dann wirst du es vielleicht nie verstehen. Entweder du spürst es oder nicht.
Und wenn nicht, das macht nichts, denn wir kommen sehr gut ohne euch klar!"
 

DarkFantasy

New Member
Registriert
4. November 2006
Beiträge
26
AW: Was gibt dir die Musik?

Allgemein höre ich Metal(aber auch nicht alle Bands) und Scottish-Folk. Beides ist sehr eindrucksvoll, finde ich. Diese Musik ist einfach gut für meine Seele. Sie motiviert mich, macht glücklich, gibt Kreativität...
 

Aktivdenker

New Member
Registriert
19. Oktober 2008
Beiträge
2.673
AW: Was gibt dir die Musik?

Was hörst du gerne - nein nicht im Moment, sondern allge. - und warum?
Was gibt dir gerade diese Musik?

Hallo Binchen,

im Allgemeinen höre ich Musik - die gesamte Breite und besondere Tiefe. Man hat selbstverständlich bestimmte Schwerpunkte, jedoch ist es einfacher für mich, die Bereiche aufzuzählen, die ich nicht so gerne höre.

Schlager = da muss ich immer angetrunken sein, damit es gefällt. (Es gibt aber auch Ausnahmen und besondere Schlager, die ich auch nüchtern hören mag.

Volksmusik mag ich auch nicht.

Und dann der laut & lästig-Bereich, wo es nur um Krach geht - den finde ich fürchterlich.

Gut finde ich:
Klassik, Jazz, House, Dub, Chill Out, Tribal, Trip Hop, 2-Step, Ambient...
aber auch Industrial, Tech, Elektro, Trance, Psychedelic usw...

Gestern hat man mir bei Bekannten Ska vorgespielt, aus verschiedenen Ländern und ich muss sagen, dass es mir nicht gefällt.

Lieben Gruß
Axl
 

Weberin

Well-Known Member
Registriert
19. Juli 2009
Beiträge
6.159
AW: Was gibt dir die Musik?

Kleine Nachtmusik

Der laute Tag ging längst zu Bette.
In sich versunken schweigt die Nacht.
Nur eine ferne Klarinette
ist drüben übern Fluß erwacht.

Die Töne kommen und verwehen,
bescheiden, sanft und anspruchslos.
Sit hat's auf niemand abgesehen
und plaudert mit sich selber bloß.

Jetzt dehnt sie trällernd ihre Glieder;
wie Silber glänzt's im Mondenschein.
Jetzt klagt sie und nun stutzt sie wieder
und kichert leis in sich hinein.

Und Lust und Lachen, Leid und Tränen
und grimmer Ernst und Spaß und Hohn
entgleiten ihr gleich bunten Kähnen
und schwimmen durch die Nacht davon.


Der Schrei: "Oh, daß ich Flügel hätte!"
quillt aus der Orgel Riesenschoß
wie aus der schlichten Klarinette...
Ach, was ist klein und was ist groß?

Dr. Owlglass

:katze:
 

Mg606

New Member
Registriert
10. Februar 2008
Beiträge
315
AW: Was gibt dir die Musik?

Ich höre eigentlich je nach Stimmung vielfältiges:

Metal: Die guten alten Sachen wie Black Sabbath, Judas Priest und Maiden, sehr gute Stimmung und das spezielle "Gänsehautfeeling" teilweise düster, allerdings nicht unbedingt melancholisch, so ein Mensch bin ich auch nicht.

Thrash Metal brauch ich ab und zu einfach, der treibt einen schön an und füttert ab und zu meinen misantrophische Ader ;)

60s/70s Rock/Shoegaze/Pop: Da müsste man eigentlich spezieller werden entweder regen sie mich zum nachdenken an, oder machen mich einfach glücklich. Ich glaube das zweite empfinde ich am meisten und in dieser Musik gehe ich auch am meisten auf, sie fördert also auch meine Kreativität. Diese Musik macht auch einen Großteil meines Lebens aus. Leider kann man das meiste nicht mehr Live mit erleben.

Viele meiner Freunde hören auch die ganzen neuen Indie klamotten, da steh ich aber einfach nicht drauf und es langweilt mich auch etwas, auch wenn die meisten musikalisch echt gut sind.

Elektro/Indietronics: Hm ja, das ist für mich die typische Spaß haben, Tanz und gute Laune Sache, wenn ich Mr.Oizo, Prodigy oder Justice hör kann ich kaum ruhig sitzen

Wenn ich eine Zeitreise machen könnte dann ab in die 60er, dann kriegt man danach auch noch die 70er dazu :) Kinks, Sonics, Kingsmen, Monkees, Dundas, Stones, LedZep, Floyd, Gallagher, Bowie, Zappa, Pop... ich muss langsam mal Aufhören, solange ich das noch kann sonst schreib ich noch die nächsten 2 Stunden weiter an der Liste und die wird eh nie voll werden.
 
Werbung:

Cosmo

New Member
Registriert
25. Mai 2009
Beiträge
33
AW: Was gibt dir die Musik?

Hallöchen,

Mein Musikgeschmack tendiert in Richtung breites Spektrum. Ich bin ein großer Fan klassischer Musik, insbesondere Beethoven, Mozart und höre zurzeit mindestens einmal am Tag in aller Ruhe Beethovens Erzherzogtrio in der Version des Pacheltrios, eine Liveaufnahme aus Amsterdam. Gleichzeitig liebe ich aber auch Hardrock, Jazz und Blues, Country, Chansons und die deutschen Liedermacher..

Konstantin Wecker ist ein seelenverwandter von mir, wir sind beide zu oft am Rand eines Daches entlang gewandert, wenn ich heute in den Abgrund sehe zieh ich mir seine melodiösen sadopoetischen Lieder rein.

Früher hab ich auch viel Punk gehört und war in sehr vielen Konzerten von DtH bis Dollar Diamonds habe ich das nur getan um gegen das Establishment aufzubegehren? Mag sein, aber noch heute spüre ich die Vibration des Basses von The Clash in meinen Beckenknochen^^

Jedesmal wenn ich Johnny Cashs "The Man in Black" oder seuine Version von "Hurt höre kommen mir die Tränen.. der Mann war toll, geniale Stimme großes Herz, großer Schmerz..

The Beatles kann ich stundenlang hören und erkenne immer noch neue Subtexte in Lennons Worten.

Ich könnte noch ewig so weiter schreiben, aber kurz und gut:
Musik ist Seele und Leben für mich, ohne geht bei mir gar nichts. ;)

LG
Cosmo
 
Oben