1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Trinkwasser

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von scriberius, 29. September 2015.

  1. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.740
    Werbung:


    Noch immer weiß er es nicht.....
    Also: es hat die doppelte Ladung des Chloridions.
     
  2. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.740
    Und noch immer weiß er es nicht.....
    Es hat die halbe Ladung des Orthosilikations.
     
  3. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.740
    Der bernd braucht aber viele Hinweise bis er es endlich erkennt.
    Es hat die gleiche Ladung wie das Hydrogenphosphation.
     
  4. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.740
    Auch mit Jahreswechsel weiß es bernd noch immer nicht, also ein weiterer Hinweis.
    Das Metasilikat hat die gleiche Ladung.
     
  5. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.740
    Und bernd braucht noch einen:
    Es hat die doppelte Ladung eines Hydridions.
     
  6. cannonier

    cannonier Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    Beiträge:
    8.126
    Werbung:


    Ich glaube, da hat wer eine mehrfache Ladung (abbekommen).
     
  7. erikson

    erikson Member

    Registriert seit:
    11. Januar 2016
    Beiträge:
    122
    Und wie ist das jetzt mit dem Trinkwasser?
     
  8. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.740
    Der bernd weiß es anscheinend immer noch nicht:
    Es hat die gleiche Ladung wie ein Thiosulfation.
     
  9. Andersdenk

    Andersdenk Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2015
    Beiträge:
    18.064
    Und das Trinkwasser, bleibt es trinkbar, auch ohne Fixiersalzreste?

    Sie vertrauen demnach nur den Uninteressierten?

    So spielt es zum Beispiel bei Hochwasserkatastrophen eine bedeutende Rolle und kann dann nur noch mit großem Aufwand als Trinkwasser genutzt werden.

    Der kluge Mann baut eben vor! Da sind Sie zweifelsfrei auf der sicheren Seite.

    Sehr bedenklich, mit solcherlei Wässerchen ein gutes Trinkwasser ersetzen zu wollen.

    Genau deswegen beschäftigen sich erwerbstätige Menschen erfolgreich mit der Chemie des Wassers, eben um mit den verwertbaren Erkenntnissen gute Geschäfte zu machen. Finden Sie das irgendwie anstößig?
     
  10. Eule58

    Eule58 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.555
    Ort:
    Sie nicht? Also ich find' das sogar mehr als anstößig mit Trinkwasser "gute Geschäfte" zu machen. Wie z.B. Nestlé in Pakistan.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden