1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

es schneit Plastik....

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Eule58, 17. August 2019.

  1. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.287
    Werbung:


    Stimmt!
    Und wer tut das, bitte?
     
  2. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.287
    -usw.

    Diese meine Antwort an Dich bezieht sich
    also -n u r- auf diese, Deine Feststellung:

    Und bitte, nur so nebenbei: Du bringst ja auch Beispiele,
    die nichts mit veganer Ernährungsweise zu tun haben:

     
  3. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    13.507
    Ich nehme an, du in Posting #28. Falls nicht, welchen Sinn hätte die Erwähnung jener in diesem Thread gehabt ?
     
  4. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    13.507
    Richtig, aber Beispiele, dich sich ebenfalls für moralisch überlegen halten bzw hielten - und deren selbstbestimmte Überlegenheit sich jenen, die sich nicht mit deren Ideologie identifizieren, nicht erschließt.

    Wie eigentlich in jedem Fall, denn die moralische Überlegenheit einer humanistischen Einstellung erschließt sich Nichthumanisten ebensowenig. Es gibt unzählige Gründe, warum sich manch einer moralisch überlegen fühlt (da reicht es ggf selbst, ein Oberbirkenbrunner zu sein und kein Niederbirkenbrunner oder eben auf gewisse Nahrungsmittel zu verzichten - sei es Rindfleisch, gesäuertes Brot, Schweinefleisch, Hund&Katz, bestimmte für heilig befundene Früchte, oderwasauchimmer). Einen allgemeingültigen Maßstab wie begründet oder lächerlich die einzelnen sind, gibt es nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2020
  5. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.985
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Vom Praktikant zum " Plastikant " ist es nur ein kleiner Schritt für den Virus,
    aber ein großer Schritt für den Beweis der Unmenschlichkeit einer a-biotischen Lebensform.
    Ja, das ist ein großer Vorteil für natürliche Entwicklungsverläufe in der Vielfalt und eigentlich gar kein wirklicher Grund dann zu einer allgemeinen Sorge für ein Krisenmanagement-Szenario politischer Schauspieler.

    Eine allgemeine Zielstrebigkeit von Überlebensphilosophien bräuchte man gar nicht anzuzweifeln, hätte man wenigstens das richtige Auswahlkriterium zur Verfügung.

    Wir sollten dabei aber nicht vergessen, dass Virenforschung schon immer weltweit einer nationalen Militärforschung vorbehalten bleibt und die humantische "Vor-Einstellung zur Mittelpunktierung" schon immer zuerst eine Punktierung von vorangigen Geldmitteln zur Machterhaltabsicherung war.

    Es ist deshalb erschreckend für viele Menschen aktuell mit (noch) gesundem Menschenverstand mitansehen zu müssen, wie über angebliche "vorbildhafte Tierversuchsverhaltensvergleiche" (von Maus & Kuh) zur Ableitung eines längst verblödeten »I-KUH-VERGLEICHS « noch immer ein lächerlicher Maßstab als Vorlage für eine angeblich besonders seriöse Rechtfertigungs-Virolologie dienen soll.
    Doch, doch, denn genau das, was Du sagst, das lässt die Lächerlichkeit - als Alternative - zur Begründung zu und stellt sich damit selbst -trau ruhig blind deinen eigenen Augen im blinden Fleck - ins sehende Abseits.

    Wäre es mir nicht so ernst, dann würde mich Deine funktionssprachliche 'Gegenüberbestallung' von wahr=begründet und falsch=lächerlich amüsieren, weil sich daraus "in der Tat" ein allgemeingültiger Maßstab nicht abgleiten lässt.

    Richtig ist, dass ein verlässlicher und unbestechlich neutraler Beobachtervergleichsmaßstab außerhalb von Raum und Zeit derzeit noch zu fehlen scheint.
    Wenn Mist in der Mitte als »I-KUH-VERGLEICHS-M-IST ist, dann "herrscht" absolute Wertungsfreiheit. (wie zum Beispiel in der Mitte der Milchstraße, die selber keine Milch gibt). :p
    Dann hat sich also auch noch keine Lebensform jemals selbst erkannt? :rolleyes:

    Immerhin müsste sich schon einmal in der Zeit eine "Nichtlebensform" wenigstens freiwillig zum Schein - "Nietzsche-tot" - gestellt haben können...!!??
    Sehr schön gesagt, doch leider falsch!
    Immerhin impliziert Deine Aussage hoffnungsvoll, dass im 'Sein sein', das 'Denken denken' im 'Wollen wollen', obgleich unmöglich, wenigstens nicht dumm sein kann!

    Ergo,
    das Unmögliche schließt das Mögliche (in der Versicherung) ein, nicht aber unbedingt zwangsläufig (in der Nichtversicherung) aus.

    Das Ende der Ironie scheint ein (UN-)möglicher Anfang zur alternativlosen Akzeptanz eines radikal-radialen Realismus in einem sozio-maschinentechnisch praktikabel steuerbaren Relaisismus zu sein....

    .....und es wäre wohl sicherlich überflüssig zu sagen...das merkt ja doch kein Schwein..........Fein?
    :oops::rolleyes:o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2020
  6. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.985
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    *lol*
     
  7. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.287
    Darum sollte der gravierende Unterschied
    beachtet bleiben; nämlich ein "sich"
    überlegen fühlen ist etwas anderes als
    jemanden "anderen" als überlegen einstufen!
     
  8. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.287
    Auch in 'diesem Thread' war meine Antwort
    nur
    auf Deinen Veganer-Vergleich; 'ich' tat den
    nicht, bitte!
     
  9. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    13.507
    Vom sprachlichen Zugang, sicherlich.
    Nur, macht es jemanden nicht, wenn er beispielsweise einen (anderen) Humanisten auf Grund dessen Humanismus als moralisch überlegen einstufe, implizit mich selbst zum (folglich auch moralisch überlegenen) Humanisten ?

    Und im ursächlichen Beispiel dieser Diskussion ist die Betroffene meines Wissens nach Anhängerin ihrer von ihr als moralisch überlegen befundenen Ideologie durchaus an.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  10. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    13.507
    Ich brachte jedoch nicht King & Co ins Spiel. Ich nicht, bitte!
     
    FreniIshtar gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden