1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was ist Entropie?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Technik" wurde erstellt von Joachim Stiller, 25. April 2017.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    9.507
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    In diesem Thread soll einmal die Frage geklärt werden, was Entropie ist... Was können, dürfen, sollen, müssen wir uns darunter vorstellen? Ich poste zunächst meine eigene Arbeit zur Entropie, in der ich - wie ich glaube - das Problem der Entropie weiterstgehend gelöst habe... Seht selbst:

    http://joachimstiller.de/download/sonstiges_entropie.pdf
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    9.507
    Ort:
    Münster
    Ich habe die Arbeit sogar einmal an Harald Lesch in München geschickt, aber er hat nicht geantwortet... Feiger Hund...
     
  3. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    6.873
    Ort:
    Berlin

    Ist Herr Lesch ein Sterne-Koch?
     
    Janus gefällt das.
  4. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    9.507
    Ort:
    Münster
    Ja... :D
     
  5. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    4.731
    Ort:
    Niederösterreich
    Lesch hat auch kein Problem mit der Entropie !
     
    Bernies Sage gefällt das.
  6. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    9.507
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Aber ich habe ein Problem mit Lesch, dem Lehrstoff der Uni München und Stephen Hawking, der genau den gleichen Schwachsinn vertritt...
     
  7. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    9.507
    Ort:
    Münster
    Man kann Entropie jednefalls nicht mit uNordnung gleichsetzen, wie Lesch und Hawking tun... Das ist einfach ein bodenloser Unsinn und absolut unwissenschaftlich... Nur weil sich irgendwelche Hippies das mal ausgedacht haben, muss das noch lange nciht so sein...
     
  8. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.074
    Erkläre deinen Ansatz doch einfach hier.....
     
  9. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.074
    Ordnung und Unordnung werden in diesem Zusammenhang (meist populärwissenschaftlich) als anschauliche Begriffe verwendet, damit sich der geneigte Laie zumindest überhaupt etwas unter Entropie vorstellen kann.

    Aber, lege doch einfach den Kern deiner Ansicht hier dar.
     
    Bernies Sage gefällt das.
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    9.507
    Ort:
    Münster
    Nicht nur in der populären Literatur, auch in der Fachliteratur, so auch in Aufsätzend etwa von Lesch und Hawking, wird Entropie ganz bewusst mit Unodnung gleichgesetzt... Abnehmende Entropie wäre dann ein Mehr an Ordnung... Und an der Stelle aht die Physik ein echtes Problem gekriegt, wei es in der Natur sowohl Prozesse hin zu mehr Unordnung gibt (z.B. radioaktiver Zerfall), aber gnau so gut Prozesse hin zu mehr Ordnung (z.B. Kristallbildung, die Entstehung von Leben, Diffusion in Flüssigkeiten)... Und da hat sich dann eine gnaze Wissenschaft heruasgebildet, um dieses hausgemacht Problem zu enträtseln, und zwar die chaosforschung... Die Chaosforschung hat nur den einen einzigen Zweck, nämlichzu ergründen, wie Entropie zunehmen und trotzdem Ordnung entstehen kann... Das Problem liegt auf der Hand: Zunahme von Entropie bedeutet offensichtlich "nicht" ein Mehr an Ordnung... Einmal ganz davon abgesehn, dass Begriffe wie Ordnung oder Unordung rein psychologisch, und damit in ihrer Subjektivität für die Naturwissenschaft und die Physik ungeignet sind, scheinen sie komplett unabhängig von dem Begriff Entropie zu sien... Und tatäschlich verhalten sich diese beiden Gegensatzbegriff "orthogonal" zum Begriff der Zu- ode rAbnahme der Entropie.. Kurze Skizze:

    ...................................................Ordnung
    ..........................................................x
    ..........................................................x
    ...........................Große Entropie.....x....Kleine Entropie
    ..........................................................x
    ..........................................................x
    .................................................Unordnung

    Und erst diese Erkenntnis, dass das Begriffspaar Ordnung/Unordnung gar ncihts mir Entropie zu tun hat, sondern sich orthogonal dazu verhält, also quer, löst erst die mit der Entropie verbundenen klassischen Probleme und Widersprüche auf... So long...
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden