1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was sind Lösungsansätze zur Situation der Lebensmittelverschwendung?

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von mmalle, 6. Mai 2016.

  1. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.992
    Ort:
    Berge
    Werbung:


    Wenn wir den Ärmsten noch weniger geben würden, dann müssten die noch öfter am Tage die Müllkübel durchwühlen. Dann kommt noch weniger um, wenn ich meinen Biosalat für 2,50 Euro wegwerfe.
     
  2. glasperle

    glasperle Active Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2018
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Oberösterreich
    Mit Entsetzen habe ich vor kurzem gelesen, dass zwei junge Frauen, die nach Geschäftsschluss aus einem Gemüse Abfallcontainer bei Edeka noch guten brokkoli und Äpfel genommen haben, wegen schweren Diebstahls verurteilt wurden. Da war doch Mal was mit Containern als widerstand wider die Lebensmittel Verschwendung? Foodsharing ist auch eine Möglichkeit.
     
  3. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.040
    Weil Edeka sich strafbar macht, wenn man das nicht tut. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, Lebensmittel zu vernichten.
     
  4. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    11.322
    Da kann ich auch mit einem Fall dienen:
    Ein Sandler hat aus einem Glaskontainer Recyclingflaschen gestohlen, zurück gebracht und wurde daher wegen Diebstahl verurteilt.
     
  5. glasperle

    glasperle Active Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2018
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Oberösterreich
    Das bei edeka waren keine Sandler sondern Umweltaktivistinnen.
     
  6. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    11.322
    Werbung:


    Beim meinem Sandler gings um Lebensverbesserung und de facto um Umweltschutz.
     
  7. glasperle

    glasperle Active Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2018
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Oberösterreich
    Ich gönne es natürlich jedem Sandler und natürlich ist das de facto Umweltschutz. Aber wenn es wie bei meinen Umweltaktivistinnen fällt das " soll er/ sie was arbeiten, dann kann er/sie auch Waschungen essen kaufen " weg.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden