1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kurzdefinition: Bibelchristen

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Munro, 24. März 2020.

  1. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    1.920
    Werbung:


    Art. 4.2 des GG der BRD sichert die Freiheit zu, seine Religion ausüben zu können – solange dadurch NICHT andere Rechte verletzt werden! Ein Ehrenmord ist durch kein BRD-Gesetz gedeckt, sondern Mord durch Menschen, bei denen evtl. strafmildernd berücksichtigt wurde, dass sie in einem Umfeld aufgewachsen sind, die Ehrenmorde für legitim halten. Früher haben Religionsverbrecher in Deutschland es sogar für legitim behauptet, Menschen foltern und verbrennen zu lassen, die nicht an den in der Bibel als absolut giftigen Feind der Religionsfreiheit beschriebenen Gott geglaubt und dessen Beschreibung als Lügen angeprangert haben!

    Wie ich Gott umschreibe, sagte ich. Ich glaube zudem, dass alles im Sein Teil der ursächlichen Macht für dieses Sein ist! Das anderen erklären zu wollen würde aber nichts bringen!

    Sinngemäß hast Du einmal gesagt, dass Gott weder eine Person noch ein Individuum ist, mit dem man sprechen kann, sondern ein immaterielles Ziel. Das ändert aber nichts an der Beschreibung Gottes in der Bibel, in der er als vor Eifersucht rasender Rachegott behauptet wird, der in seinem Zweiten Gebot gedroht haben soll, sich an den Kindern bis in die 4. Generation der Menschen zu rächen, die anderen Göttern gedient haben und dessen Gesetze das TÖTEN der Menschen fordern, die anderen Göttern geopfert haben.

    Du hast jetzt von der Vergangenheit gesprochen, von der man lernen kann. Die Beschreibung Gottes in der Bibel als absoluten giftiger Feind der Religionsfreiheit war in der Vergangenheit letztlich auch die Basis für den Glauben der Christen, die die Kontinente Amerika und Australien unterjocht und deren Bewohner weitgehend ausgerottet und die viele Länder von Menschen anderen Glaubens in Asien und Afrika kolonialisiert und deren Menschen gnadenlos ausgebeutet haben. Bei denen wirkte nicht Dein Gottesbild, sondern das von Machtmenschen berechnend konstruierte Gottesbild eines absoluten Feindes der Religionsfreiheit, wie Gott im Tanach, der Bibel und im Koran beschrieben wird!

    Dein Gottesbild von einer Einheit von Gott und Mensch finde ich gut. Dieses Gottesbild ist aber nicht das, welches die christlichen Eroberer Amerikas und Australiens beeinflusst haben oder der Christen, die mit billigsten Lügen einen Angriffskrieg gegen in Irak „legitimieren“ wollten. Es ist auch nicht das Gottesbild eines islamistische Selbstmordattentäters, der sich und andere Menschen im Glauben in die Luft sprengt, dadurch eine gute Tat für seinen Gott zu begehen.
     
  2. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Um sie zu ängstigen mit ihrem Quatsch!
     
    Munro und FreniIshtar gefällt das.
  3. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Die größte Lüge aus der Bibel ist sinngemäß: “ Gott würde Unterschiede machen“
    Dieser Erfinder erfand etwas um seine Schäflein in seiner Herde zu zähmen. :D

    Die Bibelchristen wollen nichts anderes, denke ich.

    Gott kann keine Unterschiede im Denken gemacht haben.
    Höchstens hat er nicht gut bedacht, es gibt unterschiedliche Aufnahmen im Denken. :D

    https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_mose/1/

    :wut3::wut2:
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2020
    FreniIshtar gefällt das.
  4. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Das wird's wohl sein! :)
     
  5. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    5.279
    Beim Osterhasen fällt mir dieses ein:

    Bibelchristen glauben in einer Mischung von großer Dummheit und großer Arroganz, nur sie allein kämen in einen Himmel.
    Alle anderen Menschen seien verdammt und kämen in die Hölle. Besonders jene, die Ostern mit dem Osterhasen feiern.
    Denn der Osterhase ist für jene engstirnigen Leute eine heidnisch-satanische Figur, nur erfunden, um fromme Leute von Jesus abzulenken.


    Und glaubt mir, ich weiß wovon ich rede. Ich war mal auf solch einem Bibelchristen-Forum.
    Und die sind alle stolz wie Bolle, dass sie Ostern und Weihnachten eben NICHT feiern, weil das beide sehr böse heidnische oder gar satanische Feste sind.
     
  6. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.904
    Werbung:


    Es ist doch egal, wie das Fest heißt und wer es erfunden hat. Hauptsache ist, dass es Feste gibt, die einen Anlass bieten besonders viel leckeres Essen und guten Wein einzunehmen.
     
  7. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.537
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    ...na dann immer Feste druff....
    :cool: Anti-extreme Zwiebelchristen wissen sogar,
    dass unsere Muttererde - als Mutter Erde -
    eine Scheibenwelt aus parallelen - teils schalen - Schalenfrüchten hervorbringt,
    um die sich viele Anti-Sonnen ganz besonnen drehen. :cool:

    "An ihren Früchten sollt ihr die Früchtchen erkennen."
    Watt, da bis'te matt, was aus Matthäus 7,16 alles folgen kann?

    Frohes Ostereilegen (im Vier-Egg-Layering ohne im Dreieck zu springen)
    wünscht Euch Bernies Sage - in besonders 'ei-ligen' Grüßen zu Ostern 2021

    ...geschrieben am Ostersonntag 2021 für die Leser des Denkforums
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. April 2021

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden