1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Haben die Fundamentalisten recht? (Ein Argument für die wörtliche Bibelauslegung)

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von Chris M, 1. September 2021.

  1. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.644
    Werbung:


    Es war die *Aufklärung*
    (Wiederholt) persönlich werden, sollte in Debatten ein absolutes No-Go sein -
    egal in welchem thread!
    Und hier sind es Bibelaussagen (Zitate) worauf es sich lohnt, Bezug zu nehmen.
     
    Frischling gefällt das.
  2. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    6.644
    Halt Deine Ansicht - okay.
     
  3. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    14.212
    Aha, aber wiederholt persönlich gegen Anschober und Co zu werden, darfst du ? Oder ist es ok, so lange man es gegen jemanden tut, der nicht hier ist und sich somit nicht wehren kann ?
    Sei nicht so bigott und feige.
     
  4. Chris M

    Chris M Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. November 2014
    Beiträge:
    1.214
    Ich habe Angst vor einer ewigen Hölle obwohl ich nicht daran glaube. Es ist wohl einfach eine Zukunftsangst ins Unendliche projiziert. Aber nicht rational begründbar. Ich glaube jedoch, dass es metaphysische Orte der Reinigung gibt, und diese Idee ist ja nun auch weit über das Christentum hinaus verbreitet. Ich jedenfalls fühle mich viel zu unrein, um gleich nach dem Tod in eine lichtvolle Sphäre überzugehen, weshalb ich mich schon jetzt auf eine entsprechende Reinigung vorbereite.

    Aber wenn du voller Schmutz
    und mit dir selbst nicht einig bist
    wirst du durch meine Flammen gehen
    bis du gereinigt bist.


    - Thomas D, Lektionen in Demut
     
  5. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.930
    Keine Angst vor Phantasien! :)
     
    Chris M gefällt das.
  6. Chris M

    Chris M Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. November 2014
    Beiträge:
    1.214
    Werbung:


    Es kann sein, dass die Angst sinnlos ist. Aber ich habe die Idee des Sühneopfers, welches man annehmen muss, so sehr verinnerlicht, dass es ein Teil von mir geworden ist. Interessant ist hierbei, dass viele Christen oder Namenschristen gar nicht wissen, dass das die allerwichtigste und zentralste Botschaft ihrer Religion ist. Für mich ist es auch erst klar geworden, als ich mich aktiv damit befasst habe. Ich sehe es heute als metaphysische Lebensversicherung an. Und je mehr du mir von Höllenqualen erzählst, umso stärker wird mein Bewusstsein für den Nutzen dieser Lebensversicherung.
     
  7. Chris M

    Chris M Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. November 2014
    Beiträge:
    1.214
    Die Aufklärung hat uns in den Materialismus geführt, die schlimmste Sackgasse aller Zeiten!

    Ich kann die Bibel - und jedes andere Werk aus der metaphysisch/philosophischen Richtung - nicht lesen ohne die Frage: Was bedeutet es für mich? Wer das anders angeht, lebt nicht in meinem Universum.
     
  8. Chris M

    Chris M Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. November 2014
    Beiträge:
    1.214
    Leider können Phantasien sehr hartnäckig sein. Meine persönliche Vorstellung von einer ewigen Verdammnis ist viel detaillierter und heftiger als sie in der Bibel dargestellt wird. :eek:

    Aber ich weiß letztlich, dass das Universum nicht so grausam sein kann.
     
  9. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.930
    Ja, das "leider" ist berechtigt, wenn die eigene Phantasie einem derart entgleitet, dass sie quälend wird und Leiden verursacht.

    Die Hartnäckigkeit der Phantasie und der Vorstellungen könnte ebenso leicht Freude und Begeisterung verursachen, wenn man sich entschließen könnte, sich etwas anderes vorzustellen.

    Unterschiedliche Menschen scheinen unterschiedlich talentiert zu sein, der eigenen Phantasie die gewünschte Richtung zu geben. Manche wünschen sich das Gräuel, indem sie sich ausgiebig damit beschäftigen und es sich häufig zu Gemüte führen.

    Gewohnheiten sind zwar manchmal schwer zu durchbrechen, manchmal erst wenn es richtig weh tut, aber es geht. :)
     
  10. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    2.096
    Richtig und das sollte eigentlich auch Chris M wissen: die Unterjochung der Kontinente Amerika und Australien und die weitgehende Ausrottung deren Bewohner wurde nicht in Befolgung der Forderung Jesus durchgeführt, selbst die Feinde zu LIEBEN.

    Das gilt auch für die Kolonialisierung vieler Länder Asiens und Afrikas und Ausbeutung deren Bewohner bis hin zur Versklavung von Menschen. Und die demokratische Strukturen in unserer Gesellschaft, die Gleichberechtigung der Frauen, das Recht auf freie Meinungsäußerung und das Grundrecht auf Religionsfreiheit wurde GEGEN den oft blutigen Widerstand der Kirche und der Fürsten von Gottes vorgelogenen Gnaden* erkämpft.

    Selbst das Halten von Sklaven wird nicht von Jesus oder einer seiner Apostel verboten**

    *„Jede Seele unterwerfe sich den übergeordneten staatlichen Mächten; denn es ist keine staatliche Macht außer von Gott, und die bestehenden sind von Gott verordnet. Wer sich daher der staatlichen Macht widersetzt, widersteht der Anordnung Gottes; die aber widerstehen, werden ein Urteil empfangen.“ (Röm. 13, 1-2)

    **„Ihr Sklaven, ordnet euch in aller Ehrfurcht euren Herren unter, nicht nur den guten und freundlichen, sondern auch den launenhaften.“ (1. Petr. 2, 18)
     
    FreniIshtar gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden