1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Die Menge des Fleisches

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Simon7777, 20. Januar 2018.

  1. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    9.787
    Werbung:


    Merken Sie eigentlich nicht, wie Sie unbewiesen von einem Durchschnitt bzw. Mehrheit sprechen?
     
  2. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.560
    Weils keine Wildtiere sind, sondern gezüchtete "Haustiere" und somit elendig verrecken würden. Auch würde ich nie Tiere auswildern, die nicht im jeweilgen Ökosystem vorhanden waren, sondern nur jene die auch dort hingehören, was ich auch schon getan habe :)
    Das ist keine Begründung, sondern ist von mir eine Überlegen, weil ich da sehr wohl mit mir im Konflikt stehe. Aber auch ich habe nur begrenzten Wohnraum zur verfügung, sprich, ein Haus mit Wänden und einen Garten. Und in diesem Wohnraum kann ich mich frei bewegen. Sie können rein und raus wie sie wollen, eben so wie ich, aber ich würde auch nicht zulassen, dass sie ins bestehende Ökosystem eingreifen.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  3. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.007
    Aber ja doch. Ich tue hier nur meine Sichtweise der Dinge kund. Wenn das Gegenteil bewiesen ist, werde ich davon Abstand nehmen. Aber bis dahin werde ich meine Theorie der allgemeinen Unwissenheit des gewöhnlichen Haustierhalters bezüglich eines korrekten Umgangs mit Tieren aufrecht erhalten.

    Für mich ist das so plausibel. Ich verlange nicht, dass irgendjemand meiner Meinung folgt. :)
     
  4. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    9.787
    Gratuliere. Vielleicht formulieren Sie diese "Relaitivität" so, daß sie glaubwürdig wird.
     
  5. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.560
    Leider hast du damit recht. Viele "Haustiere" werden gequält, weil ihre Bedürfnisse nicht erfüllt werden. Sei es aus Unwissenheit, oder aus sonstigen Gründen. Ich gerate da auch immer wieder mit Menschen aneinander, weil ich es schrecklich finde, wieviele von ihnen leiden müssen, weil ihre "Besitzer" nicht fähig sind zu verstehen, oder weil es ihnen egal ist, was diese Tiere brauchen.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  6. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.007
    Werbung:


    Für mein These spricht, dass Hauskatzen häufig an Nierenversagen sterben: http://haustiger.info/studie-die-zweithaeufigste-todesursache-bei-katzen-sind-nierenerkrankungen/
    Also zu wenig Wasser, falsche Fütterung, zu viele Giftstoffe (Flohpuder, etc.), was eine grundsätzliche Ahnungslosigkeit des gewöhnlichen Tierhalters sehr nahe legt.
     
    FrauHolle und FreniIshtar gefällt das.
  7. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    9.787
    Gut so. Vielleicht ändert sich die Haltung von Haustieren zu deren Vorteil. Floh und Zeckenbänder gibts ja schon. Bei Putin darf der riesige Hund sogar während eines Staatbesuches in Anwesen heit der verschreckten Merkel an die Ecke eines Prunkzimmers pinkeln.
     
    FrauHolle und FreniIshtar gefällt das.
  8. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    5.237
    Haben wir auch gesehen: War echt lustig - Und ja, die arme Merkel hat ganz brav-verschreckt dreingeschaut!
    :)
     
    FrauHolle gefällt das.
  9. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    9.787
    OK. Da muß man halt die Katzenhalter entsprechend aufklären.
     
  10. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.007
    Ja, eine Art Tierhalter-Führerschein muss zur Pflicht werden.

    Wer glaubhaft machen kann, dass er fähig ist, ein Tier zu halten, bekommt ihn sofort gegen einen geringen Selbstkostenpreis. Alle anderen müssen einen mehrwöchigen, kostenpflichtigen Kurs belegen.
     
    FrauHolle gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden