1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Effektiver Altruismus bzgl dem Klimawandel

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von TTHenkTT, 6. August 2019.

  1. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    5.813
    Werbung:


    ....."No einige sicher...aber nicht alle"!.....
    .....Ja, die von Ihnen nur "mäßig kritisch" hinterfragte "EU" hat's ermöglicht!.....

    meint plotin
     
  2. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.963
    Inwiefern bitte?
     
  3. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    5.813
    .....Der kürzlich mit den "USA" abgeschlossene "Handelsvertag" über "die Aufstockung" der Rindfleischlieferungen??.....
    ....."MERCOSUR"??.....

    meint plotin
     
    FreniIshtar gefällt das.
  4. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.414
    Nope, sondern das Feuer selbst, weil wir die Kauwerkzeuge nimma gebraucht haben und sich somit mehr Platz für Hirn ergeben hat.
    @FreniIshtar hat da gar ned so unrecht. Die Gräser haben uns erst ermöglicht, dass wir sesshaft werden konnten, weil sie eine Sollbruchstelle wegmutiert haben.
    Sind sie in manchen Fällen auch...
    lol
    Nein tut er nicht, sonst wär ich und viele andere schon längst gestorben ;)
     
    Eule58 und FreniIshtar gefällt das.
  5. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.414
    Ja, ich kenn das auch noch von früher. Bin auf einem Bauernhof aufgewachsen... Da wurde auch alles abgestochen, was irgendwie zum fressen war. Und ich hab mit abgeschnittenen Hasenschwänzchen gespielt. Aber zum Glück bleibt die Zeit nicht stehen und auch die daraus bedingte Entwicklung nicht.
     
    Eule58 und FreniIshtar gefällt das.
  6. plotin

    plotin Well-Known Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    5.813
    Werbung:


    .....Über "kurz oder lang" wird sich das nicht "vermeiden" lassen! Wozu sich also "in der kurzen Zeit" in einem "Glaubenskrieg" aufreiben??.....

    fragt plotin
     
  7. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.418
    Der Schädel kann in allen Richtungen wachsen, er muss nicht warten, bis der Kiefer Platz macht. Es ist auch nicht nur die Größe des Gehirns ausschlaggebend, sondern die Größe bestimmter Areale, sonst wären wir Männer intelligenter als ihr.:)
    Was ist das schon wieder für eine Theorie? Welche Sollbruchstelle? Der Mensch wurde nach bisherigen Erkenntnissen in Mesopotamien sesshaft, weil er dort günstige Bedingungen vorgefunden hat. Er hat dennoch nicht rein vegetarisch oder gar vegan gelebt. Das tun die meisten Vegetarier im Tierreich im Übrigen auch nicht.
    Ich dachte, es kommt auf die Gehirngröße an? Oder meinst du vielleicht ihr aus deiner Sicht moralisches Verhalten?;)
    Wie lange lebst du schon vegan? Ihr seid auf die Ernährungswissenschaft und die Nahrungsmittelchemie angewiesen, um zu überleben.:)
     
  8. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.963
    Bitte, wieso "Glaubenskrieg"
    -?

    Es dreht sich hier um *Mitgefühl*
    und:
    Es dreht sich hier darum, dass dem
    Menschen ein gesundes Fortleben
    o h n e
    Fleischkonsum gewährt wäre!
     
    FrauHolle gefällt das.
  9. Belair57

    Belair57 Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. November 2007
    Beiträge:
    5.895
    Ort:
    Niederösterreich
    Ärzte aus Jena berichteten auf einer Tagung von einem Zweijährigen, der auf ihre Intensivstation gekommen sei mit einer Hirnblutung und Atemnot. Groß- und Kleinhirn waren geschrumpft, das Kind litt an Blutarmut. Es war ein Jahr lang nur gestillt worden, seine Mutter hatte sich in dieser Zeit und der Schwangerschaft vegan ernährt. Später bekam das Kind auch Obst und Mandelmilch.
    Quelle:
    https://www.welt.de/gesundheit/arti...hrlich-ist-vegane-Ernaehrung-fuer-Kinder.html

    Also rein vegane Ernährung hat sicher einen evolutionären Vorteil :D:D:D




     
    FreniIshtar gefällt das.
  10. FreniIshtar

    FreniIshtar Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2014
    Beiträge:
    4.963
    Starker Fehler!
    Und wohl kein Beweis dafür, dass vegane Ernährungsweise ungesund sein soll!
     
    FrauHolle gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden