• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Lebensraum Stadt - autofrei!!!!!!!

koocoo

New Member
Registriert
20. März 2007
Beiträge
59
AW: Lebensraum Stadt - autofrei!!!!!!!

Hallo, koocoo !

Die Politik in Wien hat gerade beschlossen, die Preise für die Öffis zu erhöhen. Da müsste einmal das Gefühl vermittelt werden, dass diese Preise wenigstens 10 Jahre halten, bevor man mit einer Mehrheit rechnen darf, die für die Umstellung nach unserem Sinne eintritt. Man darf ja nicht vergessen, wieviele Arbeitsplätze und auch Unternehmer-Existenzen von den Luftverpestern abhängen. Zig Leute müssten umgeschult werden.

Ein Freund von mir ist ein Grüner und auch ich will in einer nichtverpesteten Stadt leben; zu knappe Termine schrecken aber ab; gemächlich, dafür beständig und nachhaltig - um nicht ständig die Redewendung "langsam aber sicher" zu verwenden.

Liebe Grüße

Zeili

Hallo Zeili,

die Erhöhung der Preise im Generellen, hier im Speziellen Öfis, ist ein eigenes Thema, da in der Regel nur die Gewohnheit und das Bedürfnis der Menschen am Mehr zu diesen führt.

Betreff zeitlicher Realisierung zwei Bespiele:
In der Schweiz wir der erste Tunnel für Hochgeschwindigkeitszüge mit 56km Gleislänge bahntechnisch ausgerüstet - der Beginn der Arbeiten ist 2002 das Ende im Jahre 2007 - es wurden somit 5 Jahre hierzu verwendet.

In Spanien wird ein Tunnel für Hochgeschwindigkeitszüge mit einer Gleislänge von 56km in einem Zeitraum von 2,5 Jahren Bahntechnisch ausgerüstet.

In der Türkei wird eine Bahnstrecke mit einer Gesamtlänge von 180km und 60km an Kunstbauwerken (Brücken, Tunnels) für eine Bauzeit von " Jahre ausgeschrieben. die Chinesen erhalten den Zuschlag. Die Zeit wird nicht einzuhalten sein, doch in 3 Jahren anstelle von 2 Jahren wird die Strecke dann doch fertig sein. :zauberer2
In Österreich würden wir für so ein Projekt voraussichtlich 100 Jahre benötigen, den alles wird so klein gemacht, dass alle was davon haben und alle dürfe gegen und wenige für sein.

Wir in Mitteleuropa sitzen in "Babel" wir erhalten und verzögern, produzieren Papier und verhindern, Erhalten aufrecht damit erhalten wird wir sind müde und die die Neues wollen müssen durch die Mühlen der Bürokratie. Wir sind alle satt jeder will bei allem Mitsprechen Macht wir zur Ohnmacht. Bildung zur Einbildung. auch so kann man einen Staat eine Wirtschaft ruinieren.

Österreich im Ausland bekannt als das Land für die Aufrechterhaltung des Durchschnittes, bitte keine Spitzenleistungen.

Und jetzt zum Abschluss eine positive Realsierung der ASFINAG im Norden von Wien, im Bezug auf die Bau und Realisierungszeit.

In einem Zeitraum von 2 Jahren sind mehr als 50km Autobahn zu planen und inklusive Kunstbauwerke im städtischen Gebiet zu errichten. Das ganze passiert in einem PPP Modell. Es ist also auch in Österreich möglich, wenn der Staat bereit ist neue Umsetzungsmodelle zu wählen.:ola:

Somit, die von mir aufgezeigten Zahlen sind realisierbar und ich traue mich sogar zu behaupten, dass sie rascher realisierbar sind als von mir angedacht.

Ich kann mich selbst an mein erstes Projekt als Gesamtprojektleiter der Donaustadtbrücke über die Donau in Wien erinnern. Es ist und gelungen das Bauvorhaben um 25% früher fertig zu stellen als geplant.

In diesem Sinne liebste Grüsse:sekt:
 
Werbung:

Zeilinger

Well-Known Member
Registriert
22. Mai 2004
Beiträge
16.501
AW: Lebensraum Stadt - autofrei!!!!!!!

Hallo koocoo,

die Erhöhung der Preise im Generellen, hier im Speziellen Öfis, ist ein eigenes Thema, da in der Regel nur die Gewohnheit und das Bedürfnis der Menschen am Mehr zu diesen führt.
Ist sicher nicht förderlich für Umweltprojekte in Sachen Verkehr.

Betreff zeitlicher Realisierung zwei Bespiele:
In der Schweiz wir der erste Tunnel für Hochgeschwindigkeitszüge mit 56km Gleislänge bahntechnisch ausgerüstet - der Beginn der Arbeiten ist 2002 das Ende im Jahre 2007 - es wurden somit 5 Jahre hierzu verwendet.

In Spanien . . . .

In der Türkei . . .
Mit entsprechend vielen Leuten, ist die technische Umsetzung solcher Projekte eventuell noch schneller zu bewerkstelligen. Jedes Projekt hat aber auch einen rechtlichen Aspekt und - soweit es nur oder hauptsächlich mit öffentlichen Mitteln zu realisieren ist - auch einen moralisch-politischen. Bevor die Grünen in Wien nicht mitregieren, ist Deine Vision höchstens spruchreif.

Ich kann mich selbst an mein erstes Projekt als Gesamtprojektleiter der Donaustadtbrücke über die Donau in Wien erinnern. Es ist und gelungen das Bauvorhaben um 25% früher fertig zu stellen als geplant.
Gratuliere.

:)

Zeili
 
Werbung:

koocoo

New Member
Registriert
20. März 2007
Beiträge
59
AW: Lebensraum Stadt - autofrei!!!!!!!

Hallo koocoo,

Ist sicher nicht förderlich für Umweltprojekte in Sachen Verkehr.

Bevor die Grünen in Wien nicht mitregieren, ist Deine Vision höchstens


:)

Zeili

DA bin ich volldeiner Meinung, darum bin ich hier bemüht im Zuge einer Diskussion das Thema von sovielen Standpunkten als möglich zu betrachten (positivs, Negativa, neue Gedanken, träume....) und abschliessend zusammenfassen zu können. Dann haben wir den Grünen schon ganz schön viel an Vorbereitung/Vorlaufzeit, Ideenfindung und Bewertung.:sekt:

In diesem Sinne möchte ich dieses Thema sehr gerne vertiefen :debatte: :blume2:
 
Oben