1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kann man der SPD trauen?

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von Jakob62, 12. Dezember 2018.

  1. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.040
    Werbung:


    Wenn diejenigen, die Hartz IV einst abnickten, dies rückgängig machen, würde kaum jemand zur SPD zurückkehren, aber weitere würden gehen.
     
  2. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Oder du nickst es ab und kannst endlich Kehraus machen. :tanzen:
     
  3. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.040
    Die SPD ist für mich keine Wahloption, ähnlich der ihr verwandten AfD.
     
  4. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.362
    Ja, ja die lieben Verwandten...:D
     
    Jakob62 gefällt das.
  5. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.040
  6. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.868
    Werbung:


    Was hat die SPD mit der Halbschwester der CSU zu tun?
     
  7. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    10.997
    Das Anliegen der SPD gegen Hartz aufzutreten wird überschattet, weil die rechte Reichshälfte - so wie in Österreich - das Halali auf Flüchtlinge und Asylanten - wahrscheinlich im Hinblick auf die EU-Wahl - zum Thema macht.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  8. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.868
    Die Konservativen der CDU und CSU haben es gestern wieder in den Vordergrund gestellt, weil sie wohl ihre rechte Flanke wieder zu schließen versuchen. Dabei hat AKK vergessen, welcher Partei sie vorsteht::)

    Die CDU-Chefin begrüßte die Gäste in der CDU-Parteizentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus und fuhr dann fort: "Ich freue mich insbesondere, dass wir dies nicht nur als Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten hier heute Abend unter uns tun, sondern dass wir dies gemeinsam, mit Freundinnen und Freunden der CSU tun."

    Daraufhin:

    "Liebe AKK - kleiner Tipp für Zukunft: Das heißt 'Liebe Genossinnen und Genossen!' - Solidarische Grüße", twitterte etwa SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  9. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    6.040
    Ich weiß nicht, ob es der SPD gelingen kann, mit einer Reform des Sozialstaats beim Bürger längerfristig zu punkten, solange in der Führung der Partei überwiegend Leute das Sagen haben, die vor 15 Jahren im devoten Kadavergehorsam vor ihrem Führer Gerhard Schröder Hartz IV und die Kürzung der Renten abgenickt haben.
     
    FreniIshtar gefällt das.
  10. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.786
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Die SPD - kommt alsbald eine ganz neue ESSPEDEH ? :
    ...als Einfache-Sozial-System-Partei-Einheit-Deutschlands-Evolutionärrischer-Hohlistigkeiten ?
    Aber ja doch Jakob! Da kann ich Dich voll und ganz beruhigen. Selbst die neue CDU Vorsitzende 'AKKusiert' gerüchtehalber selbstaufladend liebäugelnd mit einem glaubwürdig klaubhaft aufgesammelten "Versprechen"....

    Ach wie schön ist doch die WELT, die über sich und Andere zu berichten und berichtigen weiß:

    https://www.welt.de/politik/article...uesst-Parteifreunde-als-Sozialdemokraten.html

    Bei jeder Überwindung eines Versprechers scheint es offenbar möglich, die externe Motiv-Bewusstheit mit einem internen Stativ-Fokus zu 'verwechselbstigen'....

    Und das Stativ ist nun mal dem aufladenen Akkusativ sein 'leichter' Tod, so wie der Dativ dem ableitenden Genetiv sein 'schwerer' Tod ist.

    Hierzu lese man nach in Bernies 4. Fall des Bösen (im 'lapsus verladzuli ') in » Mnemeoriam Wits-gen-stone-head « :

    » Die Welt ist alles, was der Fall des Aufladbaren im direkten Akkusativ ist «

    hier im Denkforum nachzulesen in dem Beitrag Nr. 304
    in https://www.denkforum.at/threads/ist-eine-philosophie-des-boesen-moeglich.17277/page-31

    Möglicherweise haben wir uns alle - durch die Bank - "ganz bös" geirrt
    und in den sozialen Welten verlorener Schönheiten den Lebenfadenschein verwirrt?

    Bernies Sage (Bernhard Layer)

     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden