1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Neue Armut

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliche politische Fragen" wurde erstellt von Joachim Stiller, 25. August 2019.

  1. EmmyBy

    EmmyBy Active Member

    Registriert seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Werbung:


    Nein, ich meine, dass man sich an die heutigen Umstände anpassen muss anstatt an alten und vergangenem festzuhalten. Man sollte nicht davon träumen, dass wieder alles so wird wie früher, je schneller man das begriffen hat und sich auf die Zukunft fokussiert, desto besser ist es.
    Man muss auch eine klare Strategie haben wie man mit der jetzigen Situation umgehen will. Keine zu haben und mal abzuwarten ist bestimmt nicht klug. Es ist dabei vollkommen egal in welche Richtung man dabei denkt, keine Richtung hat bis jetzt eine passable Antwort gefunden. Teils wahrscheinlich auch, weil diese Lösungen nicht immer human sein können und es ihnen dann nicht gefällt.
     
  2. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    5.939
    Wer sich dauernd anpasst, ist ein unterwürfiger Sklave. Von Unterwürfigen ist niemals sinnvoll Neues entstanden.
     
    Ellemaus gefällt das.
  3. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.229
    Ort:
    Berge
    Wären Frieden, ein friedliches Miteinander, ein freundlicher Lebensraum und etwas finanzielle Unabhängigkeit, private Entscheidungsfreiheit und individuelle Mobilität für dich antiquierte Vorstellungen, an denen man nicht festhalten sollte..., Emmy?
     
    Wortjan Sinner gefällt das.
  4. EmmyBy

    EmmyBy Active Member

    Registriert seit:
    6. März 2016
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Wien
    Wenn ich ständig im Gestern lebe, komme ich immer einen Schritt zu spät.
    Neue Wege zu gehen heißt nicht sich unterzuwerfen, es heißt auch nicht, dass ich nicht restriktiver auf die neuen Umstände reagieren kann. Wie gesagt je nach Richtung in der ich denke.

    Aus welchen meiner Aussagen schließt du, dass ich diese Dinge meine?
    Ich gehe explizit nicht auf ein Beispiel ein, dann würde wieder nur dieses Beispiel diskutiert werden.
    Man muss eben auch den Mut aufbringen, es mal anders anzugehen. Im Grunde versucht man seit Jahren und Jahrzehnten mit denselben Maßnahmen auf immer neu auftretende Situationen zu antworten.
     
    Eule58 gefällt das.
  5. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    5.939
    Du bist ein Herrscher,
    der aktuell irgendwas herrscht
    oder gerne was beherrschen möchte

    und kein Mensch,
    der einfach in Frieden leben will.

    (Solche haben wir genug,
    und brauchen wahrlich nicht noch mehr davon)​
     
  6. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    5.939
    Werbung:


    Das Neue, das GUT ist, nehm ich durchaus an,
    doch VIELES ist heute gar nicht GUT!
     
  7. Anideos

    Anideos Well-Known Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2014
    Beiträge:
    11.418
    Da ist nichts antiquiert, Bernd, das ist die Realität in Deutschland heute, was du aber nicht wahrhaben willst, weil du von einer anderen Realität träumst und zwar von einer antiquierten.
     
  8. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.728
    Der Bernd kann einfach nicht verstehen, dass es allen Menschen in Deutschland genau so hervorragend geht, wie Dir und dass die paar Deppen, die mit irgendetwas unzufrieden sind, daran selbst schuld sind, nämlich weil sie die AfD gewählt haben.
     
  9. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    5.939
    In den 80ern gab es die AFD noch gar nicht. Da waren nur die Eltern und Mitschüler Scheiße. Das Umfeld, auch das Politische war jedoch gut. (Wenn du sarkastisch sein willst, musst du noch etwas mehr in die Schale legen)

    Dein Zitatist repräsentiert nicht ganz Deutschland sondern nur seine Schaumideologie...
     
  10. 5Zeichen

    5Zeichen Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2010
    Beiträge:
    11.728
    Der Anideos ist mit sich selbst, seinen Nachkommen und der Politik in Deutschland hoch zufrieden. Er kennt nur ein Problem, das heißt Rechtspopulismus.

    Und wie siehst Du das?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden