1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kontinuum

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Technik" wurde erstellt von fusselhirn, 21. Juli 2007.

  1. fusselhirn

    fusselhirn Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    NRW
    Werbung:


    Beim ziellosen Stöbern durch die Wikiwelt machte mich folgender Satz stutzig.

    Ich denke, ich verstehe schon was mit "unzerstörbar" gemeint ist, aber nicht warum das nicht mit diesen Dimensionen geht?

    Kann mir jemand da helfen?

    vielen Dank für eure Gedanken,
    fusselhirn
     
  2. scilla

    scilla Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    6.185
    AW: Kontinuum

    vielleicht ist damit gemeint,
    daß die Superstrings mit ihren eingeklappten und ausgeklappten Dingens
    auch Dingens für Raum und Zeit haben
    (während die anderen Dingens in unserer Welt keine Rolle spielen)

    solange die Superstrings nicht zerstört werden,
    bleiben die Dingens erhalten

    die Grundidee für die Superstrings könnte von den Koordinatenssystemen herrühren

    das Raum-Zeit-Kontinuum hätte dann drei Raum-Achsen und eine Zeit-Achse

    der Superstring hätte statt Achsen ausgeklappte Dingens
    und zusätzlich eingeklappte Dingens

    welche Farbe hat der Nullpunkt des Superstrings? :confused:
     
  3. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.167
    AW: Kontinuum

    vielleicht ist hier eher die vorstellungskraft gemeint

    einige quantenmechanische ansätze sprechen von gequanteltem raum und zeit, insofern halte ich die aussage für veraltet
    ob raum und zeit in größenordnungen von planck bzw darunter kontinuierlich oder gequantelt sind, ist meines wissen mit physik nicht zu ergründen

    in den größenordnungen, die man untersuchen kann und somit der physik zugänglich sind, erscheinen beide als kontinuum
    die für einen beweis der quantelung von raum und zeit notwendigen energien sind für den menschen unerreichbar; vielleicht basiert die aussage auf diesem umstand

    lg,
    Muzmuz
     
  4. scilla

    scilla Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    6.185
    AW: Kontinuum

    im Logbuch von Raumschiff wikipedia steht:

     
  5. fusselhirn

    fusselhirn Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    NRW
    AW: Kontinuum

    Hi Muzmuz, hi scilla!

    scilla hat mich mit seinen Logbuch-Beitrag auf folgenden Gedanken gebracht.

    Die Unzerstörbarkeit liegt in der Abhängigkeit zwischen Raum und Zeit.

    Setze ich die Raum und Zeit in Verbindung kann ich ein Ereignis(ct,x,y,z) definieren und habe so das Kontinuum zerstört.

    Um aber nur einen Faktor zu zerstören, benötige ich immer dem anderen, d. h. beide Faktoren sind für sich stetig aufgrund fehlendem "Zerstörungs"-kriterium.

    Sind meine Gedanken nachvollziehbar?

    Ist die Lichtgeschwindigkeit nicht ein Indiz dafür, das die Zeit "getaktet" ist?

    fragender fussel
     
  6. scilla

    scilla Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    6.185
    Werbung:


    AW: Kontinuum

    in meiner verrückten Diplomarbeit
    habe ich das Wort 'Kontinuum' mit 'dialogisch' und 'nichteuklidisch' in eine Reihe gesetzt

    warum?
    wenn zwei Positionen miteinander reden,
    dann spannen die beiden einen gemeinsamen Raum auf
    (nämlich das Thema, über das sie reden)
    da aber die Positionen nicht identisch sind,
    sich aber dennoch treffen,
    (sonst gäbe es keine Gesprächsgrundlage)
    muss der Raum, den sie aufspannen, gekrümmt sein
    (daher nichteuklidisch)

    genau!
    baue ich ein Koordinatensystem
    so erhalte ich eine Struktur
    (dialektisch - euklidisch - Struktur)
    und habe kein Kontiuum mehr,
    weil sich die verschiedenen Positionen in einem Punkt gefunden haben,
    keinen gekrümmten Raum mehr aufspannen,
    sondern vielmehr eine Struktur bilden
     
  7. scilla

    scilla Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. April 2003
    Beiträge:
    6.185
    AW: Kontinuum

    ein Scherz am Rande ...

    wenn ich mir eine Landkarte anschaue,
    dann sehe ich ein Raummuster,
    versuche dies, hermeneutisch zu interpretieren
    und erhalte die Genese (= Reihenfolge, in der alles entstanden ist)

    GEOMETRIE
    dialogisch - nichteuklidisch - Kontinuum
    dialektisch - euklidisch - Struktur
    hermeneutisch - Raummuster - Genese


    der dualistische Teil sieht so aus:

    SYMMETRIE
    komplex - fraktal - selbstähnlich
    einfach - polar - ähnlich

    ps
    irgendwann bekomme ich den Nobelpreis
     
  8. lilith51

    lilith51 Guest

    AW: Kontinuum

    Scilla, für einen ganz kurzen Moment habe ich begriffen, was du hier erklärst.
    Da entstand in meinem Kopf sowas wie ein erhellender Blitz. Danke!
     
  9. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.167
    AW: Kontinuum

    ich weiß nicht....
    ein koordinatensystem wird a posteriori auf etwas angewandt
    zwar zerstöre ich das kontinuum in dieser betrachtung, weil ich spezielle punkte "erschaffe"
    bei polarkoordinaten beispielsweise den pol, bei karthesischen den ursprung
    die festlegung von bestimmten punkten im koordinatensystem, beispielsweise von punkten im raum und/oder zeit sagen nichts über die kontinuität der größe aus, weil sie definiert sind
    ein koordinatensystem ist ja nicht die dimension selbst, sondern nur eine orientierungshilfe in derselben
    wien ist ja auch nicht ~300km östlich von salzburg, weil die wegweiser es anzeigen, sondern umgekehrt ;)

    die frage bezüglich quantelung ist nicht die, ob es ein "mitternacht" gibt (denn dieser zeitpunkt kann beliebig definiert werden), sondern ob es beliebig kleine zeiträume nach mitternacht gibt

    lg,
    Muzmuz
     
  10. fusselhirn

    fusselhirn Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    NRW
    AW: Kontinuum

    hi muzmuz,

    Kannst du mir bitte Zeitpunkt definieren?

    fussel
    P.S. habe dich absichtlich falsch verstanden
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden