1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Abschiebung abgeschoben (Schweden)

Dieses Thema im Forum "Weltpolitik" wurde erstellt von Wortjan Sinner, 25. Juli 2018.

?

Dafür oder Dagegen

  1. Ja, zur Handlung der Schwedin

  2. unentschlossen

  3. Nein, zur Handlung der Schwedin

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.220
    Werbung:



    IHR kommt doch
    zu eurem Willen,
    das war immer so,
    am Ende habt ihr
    immer die Nase vorn.

    Ich wünschte nur,
    "wir" könnten das auch
    mit lästigen Einheimischen tun

    https://www.tagesschau.de/ausland/libyen-fluechtlinge-127.html
     
  2. hedgi04

    hedgi04 Member

    Registriert seit:
    12. Juni 2018
    Beiträge:
    88
    Die unsterblichen Schildbürger

    Wir leisten uns eine Abschiebeindustrie,
    die niemand mehr übersieht.
    In der bei uns bereits integiete Leute,
    die bei uns in Arbeit sind und ausgebildet wurden abgeschoben werden, wie eine nicht mehr benötigte Beute.
    Für sie bedeutet es eine ungewisse Zukunft,
    dabei es spielt keine Rolle ihre Herkunft.
    Wir sind aber ganz wild danach, Hilfskräften von Bin Laden Unterschlupf zu gewähren.
    Andere nennen es, die Fremden abzuwehren.
    Die Leute, die diese Leute,
    abwehren wie eine eingedrungene Meute,
    die abgeschoben werden sollen beschäftigen, wundern sich nur, und vermissen ihre Arbeitskräfte.
    Dabei werden wir Fachkräfte brauchen,
    von allein werden sie nicht auftauchen,
    dieser Mangel wird bei uns auflaufen.
    Wir wissen,. wir werden in Zukunft wegen Überalterung unserer Gesellschaft viele Pflegekräfte brauchen.
    Die Arbeitsteilung zwischen den Zerstörern der Infrastruktur
    wird noch zerstören unsere Kultur.
    Denjenigen, die sich um die Vertrieben kümmern,
    werden Familienbande zertrümmern.
    damit sie. nachdem sie ihr Erspartes bei den Schleppern versenken,
    im Meer der EU-Außengrenze ertrinken.
    War das unsere Absicht?
    Vielleicht tröstet uns diese Sicht.
    Wir fordern schon seit langem, eine unüberwindliche EU-Außengrenze,
    dann haben wir einen Grund für unsere Gebete der Rosenkränze.
    Zu was brauchen eir dann noch die AfD? Wir haben doch Seehofer. Dann haben wir noch Mutti, die mit ihrer Arbeit nicht klar kommt.
    Das ist ein Grund eines zeerbombten Afrikas,
    das wird uns nun glsasklar.

    hedgi
     
  3. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.220
    Zwar nicht Schweden sondern Saudi Arabien. Doch diesmal wurde eine fatal gewesene Abschiebung "gemeinsam" abgeschoben.
    https://www.welt.de/politik/ausland...waehrt-gefluechteter-Saudi-Araberin-Asyl.html

    - Saudi Arabien -> aufgebrochen
    - Kuwait -> geflüchtet
    - Thailand -> festgehalten
    - Australien -> zerprüft
    - Kanada -> akzeptiert

    So muss das sein. Keine Flut von Eintopf. Sondern in Übersicht bewusste Hilfe in Not ohne grausame Schächtverschickung.
     
    Voltarine gefällt das.
  4. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    36.008
    Bei nur einer Person die im Rampenlicht steht,ist es immer ein Leichtes,denn wären es 100,sähe es anders aus!
     
    FreniIshtar gefällt das.
  5. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.220
    Im Gegenteil. Bei einer Person im Rampenlicht, ist es ein Leichtes, sie zu eliminieren, wenn sie keinen Schutz erhält.

    100 im Rampenlicht, da ist es auch ein Leichtes, zu ergründen, ob sie alle in Not sind. (Wenn ich jedoch "nur Kerle" sehe, befinde ich mich allerdings schon im Vorurteil, das ich so schnell nicht los werde - Bei Frauen, Familien, Kindern siehts anders aus)
     
  6. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    36.008
    Werbung:


    Bei 100 hat man gar nicht alle im Blick und was mit ihnen geschieht.
    Ein Name behält man auch besser!
     
  7. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    6.220
    Du und ich nicht - das stimmt. Doch du argumentierst, als ob sich "um die 100" nur einer schutzsichernd kümmern würde/müsste. Bei 100 gibt es sicher 20 im Team, wo sich jeder um 5 orientierend kümmern könnte.

    Ich frag mich echt, auf welche Weise du zu denken versuchst. Oder gibt es wirklich nur schlechte Menschen auf der Welt? Jene die Scheiße bauen, jene die wegschauen und jene, die sich nichts zutrauen.....
     
  8. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    36.008
    Alle Sorten und der Geschmack entscheidet,so gibt es Apfelbäume ,wo man schön sieht welche Stadien es gibt.
    So liebt der eine sauere,der andere Süsse,vorallem musst du sehen für was sie gebraucht werden,auch,...und und und
    Stiller sagt,..den Diskurs gibt es nicht:schritt:
    Scheissen ist das Versuchen etwas auszugleichen:blume2:
     
  9. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.348
    Ort:
    Berge
    Der Deutsche Bundestag hat heute Morgen einen Gesetzesentwurf bestätigt, wonach Marokko, Georgien, Tunesien und Algerien nun als sichere Herkunftsländer einzuordnen sind.
     
  10. glasperle

    glasperle Active Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2018
    Beiträge:
    634
    Ort:
    Oberösterreich
    Ach ja? Und wie verhindert du das andere die Konsequenzen für den Neid der wutbuerger tragen müssen.
    Wenn Gutmenschen plötzlich nicht mehr ganz so Gutmenschen sind und das tun, Waschungen ständig durch die Medien ausgerichtet wird, sich wehren, sind sie wieder die bösen.
    Ist ja voll tragisch wenn irgend einer irgrndwohin ein paar Stunden zu spät kommt, viel tragischer als wenn wir alle dabei zusehen, wie ein Mensch in den Tod geschickt wird.
    Beinahe hätte ich geschrieben" vergast wird". Das ist natürlich nicht das gleiche, aber die Analogie drängt sich auf.
     
    Eule58 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden