• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

die Freimaurer

Kultus Maximus

New Member
Registriert
23. November 2008
Beiträge
1.759
AW: die Freimaurer

Also statisch und unbeweglich?

Mein Gott ist der, der mir ermöglicht jeden Augenblick noch Luft zu holen und mir meinen eigenen Verstand gegeben hat, von dem ich die Freiheit habe ihn zu gebrauchen oder den ich schlafen lassen kann. Ich habe keine Ahnung was Juristen damit zu tun haben? Die haben noch nicht einmal die Lampe gehalten, als ich mich entschieden habe in dieses Leben zu inkarnieren. Kopf schüttel :dreh:

Das habe ich als Kind so gesehen. Ich habe meine Eltern vor allen Dingen als Gott angesehen. Ich bin erwachsen und habe gelernt, was es heißt Vater und Mutter zu verlassen dür das ewige Leben.

Stell Dir vor, genau das tue ich. Ich akzeptiere, das ich gequält und geschunden wurde, weil ich verstehen wollte, warum Jesus gekreuzigt wurde. Als Kind und Jugendliche konnte ich nichts dagegen tun und wurde sogar zur Lüge erzogen, obwohl ich nie lügen wollte. So teilte ich die Lebenslügen meiner Eltern, als unschuldig Verfolgte und dass die Menschen schlecht seien. Mit dem einen feinen Unterschied, dass ab dem Moment wo ich entdeckt habe, dass ich einer Lebenslüge aufgesessen bin, versucht habe sie zu korrigieren. Die schlimmste Lebenslüge für mich bedeutet, nichts wert zu sein und aus diesem Grunde auch nichts tun zu können. Deswegen erkläre ich, dass ich göttlich und ok bin. Weil ich etwas tun kann.

Klar unterwerfe ich mich, wenn äußere Gewalt übermächtig wird. Ich bin schließlich nicht lebensmüde. Ich stehe dann aber wieder auf und frage was der Scheiß eigentlich soll und ob es nicht andere Mittel und Wege gibt mit Menschen umzugehen.
Wo Gewalt und Unterdrückung und mangelnde Kommunikation herrschen, da herrscht die Macht der Welt, der jeder Mensch unterworfen ist. Es ist aber die Aufgabe eines jeden Menschen hier zu entdecken und sich den Platz in der Welt zu erobern, die eben seiner Würde und seiner Ehre entsprechen. Da sehe ich meine Hauptaufgabe für den Rest meines Lebens.
Sprechenden Menschen kann schließlich geholfen werden.

meint :waesche1: :schaf: rg

Hallo Rotegraefin!

Dein Statement:
......... Also statisch und unbeweglich? ...........
---------------------------------------------------------------------------

In gewisser Weise wie ein Lamm auf der Schlachtbank

Dein Statement:
............ Mein Gott ist der, der mir ermöglicht jeden Augenblick noch Luft zu holen und mir meinen eigenen Verstand gegeben hat, von dem ich die Freiheit habe ihn zu gebrauchen oder den ich schlafen lassen kann. Ich habe keine Ahnung was Juristen damit zu tun haben? Die haben noch nicht einmal die Lampe gehalten, als ich mich entschieden habe in dieses Leben zu inkarnieren. Kopf schüttel ...................

nochmals meine Frage, woher hast Du den Begriff: „Gott“?

Dein Statement:
........... Das habe ich als Kind so gesehen. Ich habe meine Eltern vor allen Dingen als Gott angesehen. Ich bin erwachsen und habe gelernt, was es heißt Vater und Mutter zu verlassen dür das ewige Leben. ............

Du lebst vielleicht 80- oder einige Jahre mehr, dann ist „der Ofen aus“, vielleicht erwachst Du dann als Strohhalm aus Deinem Grabdeckel

Dein Statement:
........... Stell Dir vor, genau das tue ich. Ich akzeptiere, das ich gequält und geschunden wurde, weil ich verstehen wollte, warum Jesus gekreuzigt wurde. Als Kind und Jugendliche konnte ich nichts dagegen tun und wurde sogar zur Lüge erzogen, obwohl ich nie lügen wollte. So teilte ich die Lebenslügen meiner Eltern, als unschuldig Verfolgte und dass die Menschen schlecht seien. Mit dem einen feinen Unterschied, dass ab dem Moment wo ich entdeckt habe, dass ich einer Lebenslüge aufgesessen bin, versucht habe sie zu korrigieren. Die schlimmste Lebenslüge für mich bedeutet, nichts wert zu sein und aus diesem Grunde auch nichts tun zu können. Deswegen erkläre ich, dass ich göttlich und ok bin. Weil ich etwas tun kann. ...........


Indem Du die Bibel annimmst, nimmst Du damit auch willig die die Dir eingebläute Lüge an.


Dein Statement:
.......... Klar unterwerfe ich mich, wenn äußere Gewalt übermächtig wird. Ich bin schließlich nicht lebensmüde. Ich stehe dann aber wieder auf und frage was der Scheiß eigentlich soll und ob es nicht andere Mittel und Wege gibt mit Menschen umzugehen.
Wo Gewalt und Unterdrückung und mangelnde Kommunikation herrschen, da herrscht die Macht der Welt, der jeder Mensch unterworfen ist. Es ist aber die Aufgabe eines jeden Menschen hier zu entdecken und sich den Platz in der Welt zu erobern, die eben seiner Würde und seiner Ehre entsprechen. Da sehe ich meine Hauptaufgabe für den Rest meines Lebens.
Sprechenden Menschen kann schließlich geholfen werden. ..............

Dann hat man Dich erfolgreich gebrochen,

Gruß
K. M.
 
Werbung:

rotegraefin

New Member
Registriert
28. März 2009
Beiträge
8.415
AW: die Freimaurer

Hallo Rotegraefin!

Dein Statement:
......... Also statisch und unbeweglich? ...........
---------------------------------------------------------------------------

In gewisser Weise wie ein Lamm auf der Schlachtbank
Stimmt ich liege zur Zeit auch viel im Bett und schlafe, wenn ich nicht gerade Kommentare schreibe.
Dein Statement:
............ Mein Gott ist der, der mir ermöglicht jeden Augenblick noch Luft zu holen und mir meinen eigenen Verstand gegeben hat, von dem ich die Freiheit habe ihn zu gebrauchen oder den ich schlafen lassen kann. Ich habe keine Ahnung was Juristen damit zu tun haben? Die haben noch nicht einmal die Lampe gehalten, als ich mich entschieden habe in dieses Leben zu inkarnieren. Kopf schüttel ...................

nochmals meine Frage, woher hast Du den Begriff: „Gott“?
Der waqr in aller Munde während meiner Sozialisation. Allerdings mehr der strafende Gott mit dem liege ich aber seit dem 4.4.1968 im Klintsch, von dem will ich so wenig wie möglich wissen. Er beinhaltet die Liebe zum Tod.
Dein Statement:
........... Das habe ich als Kind so gesehen. Ich habe meine Eltern vor allen Dingen als Gott angesehen. Ich bin erwachsen und habe gelernt, was es heißt Vater und Mutter zu verlassen dür das ewige Leben. ............

Du lebst vielleicht 80- oder einige Jahre mehr, dann ist „der Ofen aus“, vielleicht erwachst Du dann als Strohhalm aus Deinem Grabdeckel
Na und? Dann habe ich gerade erst vor kurzem einen Kultus Maximus kennengelernt, der empfänglich für die Liebe ist und sie bestimmt weitergibt. Das ist genug !
Dein Statement:
........... Stell Dir vor, genau das tue ich. Ich akzeptiere, das ich gequält und geschunden wurde, weil ich verstehen wollte, warum Jesus gekreuzigt wurde. Als Kind und Jugendliche konnte ich nichts dagegen tun und wurde sogar zur Lüge erzogen, obwohl ich nie lügen wollte. So teilte ich die Lebenslügen meiner Eltern, als unschuldig Verfolgte und dass die Menschen schlecht seien. Mit dem einen feinen Unterschied, dass ab dem Moment wo ich entdeckt habe, dass ich einer Lebenslüge aufgesessen bin, versucht habe sie zu korrigieren. Die schlimmste Lebenslüge für mich bedeutet, nichts wert zu sein und aus diesem Grunde auch nichts tun zu können. Deswegen erkläre ich, dass ich göttlich und ok bin. Weil ich etwas tun kann. ...........


Indem Du die Bibel annimmst, nimmst Du damit auch willig die die Dir eingebläute Lüge an.
Nein in dem ich die Bibel durchforste durchforste ich sie nach der Lüge, die sich durch das ganze Buch durchzieht und nach der Wahrheit. Die einzige Wahrheit, die ich daraus erkennen kann ist dass der Mensch göttlich und ok ist. Für Dich als Atheist kann ich mich darauf beschränken, Dir zu sagen, dass Du weil Du ein Mensch bist ok bist.

Dein Statement:
.......... Klar unterwerfe ich mich, wenn äußere Gewalt übermächtig wird. Ich bin schließlich nicht lebensmüde. Ich stehe dann aber wieder auf und frage was der Scheiß eigentlich soll und ob es nicht andere Mittel und Wege gibt mit Menschen umzugehen.
Wo Gewalt und Unterdrückung und mangelnde Kommunikation herrschen, da herrscht die Macht der Welt, der jeder Mensch unterworfen ist. Es ist aber die Aufgabe eines jeden Menschen hier zu entdecken und sich den Platz in der Welt zu erobern, die eben seiner Würde und seiner Ehre entsprechen. Da sehe ich meine Hauptaufgabe für den Rest meines Lebens.
Sprechenden Menschen kann schließlich geholfen werden. ..............

Dann hat man Dich erfolgreich gebrochen,

Gruß K. M.

Nein solange ich noch sage und schreibe, das Unrecht, Unrecht ist meine ich bin ich weiterhin ein sehr aufrichtiger Mensch. Gebrochen wäre ich in der Tat, wenn ich noch daran glaube, dass es eine ewige Verdammnis gibt.
Die gibt es nur in den idiotischen und Angst machenden Vorstellungen von vielen glaubenden Menschen und ist wirklich eine ganz entsetzliche Plage. Deswegen gibt es auch so viele Atheisten, die sich ja auch zurecht weigern, an einen unbarmherzigen und strafenden Gott zu glauben, weil sie die Angst als Lüge erkannt haben.
Ich lebe da ganz bewusst in dem schmalen Grenzbereich zwischen Gläubigen und Ungläubigen. Witzig ist mittlerweile zu entdecken, dass beide Seiten versuchen mich davon zu überzeugen, dass ich nicht richtig denke.

Ich möchte Dich bitten es bei mir zu unterlassen und mich lediglich korrigierst, wenn Du meinst, das ich mich Dir gegenüber nicht korrekt verhalte.
Ich brauche nämlich dringend Mitstreiter für mein großes Ziel den Weltfrieden auszudehnen. Eine wichtige Voraussetzung scheint mir dafür zu sein, dem anderen seinen Glauben zu lassen und zu sehen, wie sich in das Ziel des Weltfriedens integrieren lässt.

meint :waesche1: :schaf: rg
 
N

Nicandra

Guest
AW: die Freimaurer

Der vierte Grad

So wird Homöopathie verteufelt. Oder doch nicht? Solomon (übersetzt mit Salomo) muss ja nicht Salomo sein, klingt logisch. Doch wer liest doppelt, um einfach zu erkennen?

Die Art und Weise der Verteufelung bringt den Unglauben und die Verblendung.
 
N

Nicandra

Guest
AW: die Freimaurer


Der intelligente Leser, der zwischen-den-Zeilen-zu-lesen vermag ...:schnl:

Ja, sicher. Sagte schon Goethe ohne Geist: Der echte Leser *fühlt* es heraus. Nur sind intelligente Leser nicht immer imstande lesen zu wollen. (Niemand sagt seine Meinung, wenn er dafür bezahlt wird, es nicht zu tun)....

Also reicht es nicht aus, nur intelligent zu sein, oder?
 
N

Nicandra

Guest
AW: die Freimaurer

Nur intelligent zu Lesen, reicht wohl nicht aus ...:nein:
Die Intelligenz kann sich aber in der Praxis des Alltags zeigen/bewähren ..., oder :dontknow:

Das ist die Problematik: Sie kann....

Allerdings, kommt es mir so vor, als würde nicht wenig gegen die eigene Intelligenz gehandelt... (Bestechung ist nur eines der Worte)

Intelligenz ist nicht korruptionsfrei....
 

moebius

Well-Known Member
Registriert
11. März 2009
Beiträge
42.486
AW: die Freimaurer

Das ist die Problematik: Sie kann....

Allerdings, kommt es mir so vor, als würde nicht wenig gegen die eigene Intelligenz gehandelt... (Bestechung ist nur eines der Worte)

Intelligenz ist nicht korruptionsfrei....

Ja, aber ist Korrumpierbarkeit nicht eher ein Zeichen von Dummheit :dontknow:
 
N

Nicandra

Guest
AW: die Freimaurer

Ja, aber ist Korrumpierbarkeit nicht eher ein Zeichen von Dummheit :dontknow:

Eher ein Zeichen dessen, was ich unter *viertem Grad* zitiert habe. Korrumpieren und sich korrumpieren lassen, kann doch nur jemand, der davon weiß......

Dummheit trägt ja den Aspekt in sich, bewusst und mit voller Absicht etwas falsch gemacht zu haben.

Und wenn sich jemand für die dunkle Seite in sich entscheidet, ist es keine Dummheit mehr, da das Ziel ein anderes wurde.....
 
Werbung:

moebius

Well-Known Member
Registriert
11. März 2009
Beiträge
42.486
AW: die Freimaurer

Eher ein Zeichen dessen, was ich unter *viertem Grad* zitiert habe. Korrumpieren und sich korrumpieren lassen, kann doch nur jemand, der davon weiß......

Dummheit trägt ja den Aspekt in sich, bewusst und mit voller Absicht etwas falsch gemacht zu haben.

Und wenn sich jemand für die dunkle Seite in sich entscheidet, ist es keine Dummheit mehr, da das Ziel ein anderes wurde.....

Sind mit "dunkler Seite in sich" etwa un-bewusste Prozesse gemeint :dontknow:
 
Oben