1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Alternative Zum Kapitalismus

Dieses Thema im Forum "Wirtschaft" wurde erstellt von instanton, 16. Juni 2005.

  1. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.572
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Werbung:


    Die Alternativen zum Kapitalismus werden in einem vielfältig umfassenden *BIOS-KAPITALISMUS* eines schönen Tages auto-systemisch ausgleichsgerecht allgemeingültig verstanden worden sein.
    Über diese Aussage bin ich erst heute gestolpert und ehrlich geschockt.
    Ich werde weiterhin die Ohnmächtigen und weniger Intelligenten zu schützen versuchen und muss demzufolge "Egocentauri und seine Könige" zu einer unerwünschten Personenvereinigung von Enteignern erklären.

    Eine Schwächung der 1% Megareichen bringt den Armen dieser Welt keinerlei Vorteile.

    Als Weltengemeinschaft werden wir auf alle Eliten mit hoher Finanzkraft auch weiterhin dringend angewiesen sein.

    Ein umfassender *Bios-Kapitalismus* wird die Probleme der Ökonomie zu lösen gewillt sein,
    sobald der Sprachbegriff "Anti-Ökonomie" im Sinne eines medizin-biologischen Anti-Körpers
    in Schutzpatronaten
    in puncto, Bezeichnung Bedeutung und Funktion dreieinig verstanden worden sein wird.

    Leider unterliegt auch das Kapital von Karl Marx einem Systemfehler in politischer Ökonomie.

    Ob die Grundlage der auto-systemischen Entdeckung eines *BIOS-KAPITALISMUS* aus biotver Drittsichtweise jemals verstanden worden sein wird?
    Bernies Sage (Bernhard Layer) - zur Erinnerung an die erste Zukunft im Heute, Gestern und Morgen....
     
  2. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.574
    Soziale Marktwirtschaft.
     
    Eule58 gefällt das.
  3. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    17.572
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Frau Holle schüttelt ihr "Sprachbett" aus? - Ja was machen wir denn nun aus dem so hingeworfenen Wortbrocken? ;)
    Soziale Marktwirtschaft scheint im EU-System verloren gegangen und muss erst wieder mühsam durch vertrauensvolle neue Vertragsgestaltungen - aber ohne Enteignung des Kapitals - über neue Rentenformeln mit dauerhaft verlässlichem JETZT-Charakter in parallelgesetzlich stetig mitwachsenden Anpassungen zurückgewonnen werden.

    Ihr Österreicher befindet euch da in einer weit besseren Ausgangsposition und jammert auf relativ hohem Niveau.

    Die Berechnung von Grundrenten für alle scheint in Deutschland wenigstens schon mal in Bearbeitung zu sein.

    Immerhin ist ein gut funktionierender Sozialstaat die beste Alternative zum Kapitalismus.

    Ein Einblick für alle, die im 2. Corona-Jahr 2021 (noch) nicht "typisch deutsch" durchblicken, siehe zum Beispiel hier die Info:
    https://www.news.de/politik/8558937...wird-grundrente-ausgezahlt-wer-bekommt-sie/1/

    Bernies Sage (Bernhard Layer)
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. April 2021
  4. FrauHolle

    FrauHolle Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2017
    Beiträge:
    1.574
    Stimmt. Der Neoliberalismus hat den Kapitalismus umgebracht.
    Stimmt auch, denn am Ende sind wir alle Kapitalisten. Zitat Wizo: Miete zahlen und fressen, lassen sich nicht umgehen!
    Auch das stimmt. Ich hock hier in einem 400qm Palast und bin nur am raunzen, weil ichs nimma will und lieber im Wald wohnen würde, also typisch Ösi...und nein, nicht geerbt, oder sonst was. Ich hab für alles, was ich habe, hart gearbeitet.
     
  5. Bernd

    Bernd Well-Known Member

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    7.790
    Ort:
    Berge
    Die Menschen wollen einen Kapitalismus, der ihnen sagt, wos lang geht. Der sie vor Seuchen, zweifelhaften Fakten, Stolz und Kohlendioxid schützt. Und den bekommen sie jetzt. Von der Zahl der Klopapierblätter pro salzarmem Zuchiniauflauf, allen denkbaren Gedanken bis hin zum abendlichen Brottisch akzeptieren sie die Lebensvorschläge. Ich denke nicht, dass diese Menschen eine Alternative suchen. Die Alternative ist doch schon da. Sie ist bereits eingezogen. Verbesserungsvorschläge inclusive. Eine Revolution, mit der man seltsamer Weise nicht aneckt.
     
  6. Egocentauri

    Egocentauri Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. September 2017
    Beiträge:
    2.663
    Ort:
    Bremerhaven
    Werbung:


    Wir drei weißen Könige - Jesus, Mose, Messias - sind ins Detail gegangen und wir sind auf eine große Falle aufmerksam geworden, denn wenn wir die Finanzelite enteignen, dann ziehen wir schier unendlichen Hass auf uns, von einem Bestandteil der Erdenmenschheit, die wirklich Macht besitzen. Dementsprechend müssen wir andere Wege gehen und wir haben auch schon ein paar Ideen, aber diese werden noch nicht veröffentlichen.

    Es wird jedoch darauf hinaus laufen, dass wir alle Menschen mit geänderter Finanzpolitik glücklich machen werden und können.

    Der Weg läuft über 5D und den Aufstieg in die Sphären des Lichts - aufgestiegene Meister sind sozial und voller Nächstenliebe.

    Egocentauri Messias Christi
     
  7. ewaldt

    ewaldt Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2016
    Beiträge:
    1.439
    Nein, haben sie nicht bekommen wie die Corona-Seuche zeigt, in der wir mitten drin stecken. Erst versprechen, dann nicht halten, stößt meist sehr übel auf. Die Börsenkurse sind gut.
     
  8. Chris M

    Chris M Active Member

    Registriert seit:
    2. November 2014
    Beiträge:
    242
    https://de.wikipedia.org/wiki/Soziale_Dreigliederung
     
  9. Freigeist496

    Freigeist496 Active Member

    Registriert seit:
    18. April 2017
    Beiträge:
    155
    So spontan fiele mir dabei nur das Star Treck System mit den Replikatoren ein, wo jeder seine Tagesrationen Essen und Trinken bekommt, es gibt kein Geld mehr und alle haben ein Quartier zum leben sowie die Einheitskleidung, also eine Art Kommunismus, aber will man das wirklich, ich meine sehr individuell ist das Ganze nicht mehr, oder?
     
  10. Burkart

    Burkart Active Member

    Registriert seit:
    23. November 2019
    Beiträge:
    219
    Das Individuelle sind die Menschen mit ihren Fähigkeiten und Positionen; da gibt es eben keinen Modewahn (Einheitskleidung). Dass es niemandem am Grundlegenden wie Essen und Trinken mangelt, ist doch auch schön, so dass man sie sich auf die wichtigeren Dinge konzentrieren können. Das hat mit Kommunismus wirklich nichts zu tun; wenn, ist dies schon mehr eine Militärgesellschaft mit Uniformen, gemeinsamer Kantine u.ä.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden