• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Abiturienten protestieren: Aufgaben viel zu schwer

Werbung:

KANTIG

Well-Known Member
Registriert
21. Mai 2017
Beiträge
13.653
Diese Klagen hatte wir in Österreich schon letztes Jahr und angeblich wurde heuer dagegen etwas gemacht.
 

Joachim Stiller

Well-Known Member
Registriert
9. Januar 2014
Beiträge
24.285
Meines Erachtens ist das Grundproblem das herrschende raubtierkapitalistische Elitedenken... Das muss mal wieder aus den Köpfen verschwinden...
 

Joachim Stiller

Well-Known Member
Registriert
9. Januar 2014
Beiträge
24.285
Diese Klagen hatte wir in Österreich schon letztes Jahr und angeblich wurde heuer dagegen etwas gemacht.

Kantig, das ist bei uns nicht nur erst dieses Jahr so, das ist bei uns schon seit Jahren so... Und immer der gleiche Sermon... Aufgen bei Weitem zu schwer... Es soll gesiebt werden, damit die Hochschulen zu reine Eliteunis verkommen... Petinseingabe von tausenden Schülern... Antrag abgeschmettert... Das nennt sich dann die Arroganz der Macht... Elite züchtet eben Elite... Aber Ihr wählt dieses System... Versteht mich bitte nciht falsch... Aber Schuld sind die Wähler, die CDU und FDP wählen...
 

Joachim Stiller

Well-Known Member
Registriert
9. Januar 2014
Beiträge
24.285
Konntest Du denn in die mündliche Prüfung bzw eine Nachprüfung machen? Oder bedeutetete das am Edne Fachabitur? Ich selbst bin durch die Physikklausur geflogen... Ich wusste alles, aber den Storff der eltzten 14 Tage nicht... Da ging es aber umd ie Schrödignergleichung, die wir anwenden sollten... Und die kannte ich nciht... Ich habe 10 Seiten herleitung versucht, aber das ging natürlich nciht, wiel die Schröingergleichung eine heuristische Gelichung ist...Die lässt sich nicht herleiten... Da stand ich da: 0 Punkte... Dann in die Mündliche Nachprüfung, und mit Bavour bestanden... Ich wusste sonst ja alles... Ich hatte etwas fünf Lieblingsfächer: Mathe, Physik, Kunst, Erdkunde und Sport... Und damit habe ich mein Abitur belegt... Ich hatte damals sogar in Erwägung gezogen, tatäschlich Physik, insbesondere Astronomie zu studiernee... Hätte ich gerne hier in Münster gamacht... Aber die damals aufkommende Dunkle Materie hat mich davon abghalten... Ich wollte unbedingt das Problem der DM lösen, und ich sagte mri, wenn Du jetzt Physik studierst, weir dDir dermaßen der Kopf gewaschen, dass Du praktisch keine Chance mehr hast, den Fehler noch zu finden... Der Erfolg aht mir recht gegeben... Ich habe das Problem gelsöst... Ist aber nicht anerkannt, was aber hoffentlich nur eine Frage der Zeit ist... Im Moment bin ich immer noch der einzige Wissenschaftler weltweit, der die Wasserstoffhypothese der DM ernsthaft vertritt... Ich werde ja nie müde, dazu Stellung zu beziehen...
 

KANTIG

Well-Known Member
Registriert
21. Mai 2017
Beiträge
13.653
Konntest Du denn in die mündliche Prüfung bzw eine Nachprüfung machen?
Ja konnte ich. Ich wollte immer Vermessungsingenieur werden - - damals 8 Jahre Studium für ein Flüchtlingskind, ade. Habe daher als Werkstudent Jus studiert und zwar ohne Pauker (Kurse mit Fragenkatalogen für bestimmte Prüfer) sondern mit Vorlesungsbesuch.
 

Joachim Stiller

Well-Known Member
Registriert
9. Januar 2014
Beiträge
24.285
Ich habe nie eien Uni von innen gesehen, und bin doch so etwas, wie ein Uiversalgenie... Wenn auch ein komplett verkanntes...
 
Werbung:
Oben