1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Schließt Religionsfreiheit das Recht auf Lüge ein?

Dieses Thema im Forum "Religion, Glaube, Spirituelles" wurde erstellt von paranormo, 12. Januar 2018.

  1. paranormo

    paranormo Active Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    398
    Ort:
    wels
    Werbung:


    Es gibt Bibelsätze, die sich als falsch und unheilsträchtig erwiesen haben. Dürfen
    die gelehrt werden?
     
  2. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.013
    Außer als Zeuge vor Gericht, darf man immer lügen. Wäre es nicht so, wären Religionen verboten, denn jede Religion ist eine großes Lügengebäude. :(
     
  3. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    6.734
    Ort:
    Berlin

    Welche denn?
     
  4. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    6.734
    Ort:
    Berlin
    Und wie wo gelehrt, an wen, von wem?
     
  5. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.013
    "Wenn jemand bei einem Manne liegt wie bei einer Frau, so haben sie getan, was ein Gräuel ist, und sollen beide des Todes sterben; ..."
    (3.Mose 20,13)

    Die Bibel ist voll von solchem Dreck. :(
     
    Ellemaus gefällt das.
  6. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    16.189
    Werbung:


    Richter machen auch Fehler!
     
  7. Nyan Cat

    Nyan Cat Well-Known Member

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    8.013
    Und Zahnärzte auch!
     
    Ellemaus gefällt das.
  8. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    16.189
    Katzen auch! :D

    Mit Speck fängt man nicht immer Mäuse.

    Religionen betrachte ich als Speckstücke!
     
    Frischling gefällt das.
  9. Frischling

    Frischling Well-Known Member

    Registriert seit:
    23. April 2015
    Beiträge:
    1.201
    Das Grundrecht auf Religionsfreiheit beinhaltet auch das Tolerieren, dass in der Bibel oder im Koran Gott als denkbar giftigster Feind der Religionsfreiheit beschrieben wird, der sich an „Ungläubigen“ mit Höllenstrafen rächen will. Wenn aber ein Handeln verlangt wird, wie das etwa in 5. Mos. 20, 16-18 als „gottgefällig“ behauptet wird oder durch religiöse Handlungen die Rechte anderer Menschen unzulässig verletzt werden, dann wird das nicht mehr vom Grundrecht auf Religionsfreiheit gedeckt.
     
    Ellemaus gefällt das.
  10. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    16.189
    Aber ohne Religionen keine Freiheitsgedanken.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden