1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Meine Neubegründung der Relativitätstheorie

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Technik" wurde erstellt von Joachim Stiller, 23. April 2017.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    5.179
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Als ich mich Ende 2008 das erste Mal mit der Relativitätstheorie Einsteins beschäftigte, fiel sie mir buchstäblich in den Schoß... Ich erkannte sofort, dass das (spezielle) Relativitätsprinzip Einsteins so nicht aufrechtzuerhalten ist... Schon nach wenigen Tagen schrieb ich mir den ersten Teil meiner Neubegründung der RT von der Seele... Die Arbeit ist fast unverändert geblieben - bis heute... Nur habe ich später noch einen zweiten und einen dritten Teil hinzugefügt... Die Arbeiten sind im Internet publiziert und auch in zusammengefasster Form als eBook zum Selbstkostenpreis erhältlich... Auf dem Buchmarkt selbst werde ich damit wohl keine Chance haben, denn mit meinem Postulat eines absoluten Bezugssystems steche ich buchstäblich in ein Wespennest und begehe ein absolut tötliches Sakrileg gegen den großen Meister Einstein... Aber ist Einstein denn überhaupt wiederlegbar? Ich behaupte: Ja... Aber nicht im Gesamtkonzept seiner Theorie, die anders, als etwa die Maurer-Fraktion der Äthertheoretiker glaubt (Mahag-Forum), grundsätzlich falsch ist, sondern nur in bestimmten Detailfragen, vor allem in Bezug auf Einsteins kategorische Ablehnung eines absoluten Bezugssystems... Ich verlinke mal eben die drei Teile meiner Neubegründung der RT... Wenn ihr eine möglichst kurze Zusammenfassung meiner Thesen wünscht, schaut einfach am Ende des dritten Teils nach... Da fasse ich alles noch einmal in wenigen Worten zusammen...

    http://joachimstiller.de/download/sonstiges_relativitaetstheorie1.pdf

    http://joachimstiller.de/download/sonstiges_relativitaetstheorie2.pdf

    http://joachimstiller.de/download/sonstiges_relativitaetstheorie3.pdf
     
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    5.179
    Ort:
    Münster
    Dass ich mich durchaus auf die übliche Lehrbuchmeinung bestens verstehe, beweist schon meine maßgebliche Mitarbeit am Wikibook mit der Formelsammlung zur RT... Sie wurde von einem oder mehreren Experten lediglich noch durch weitere Aspekte ergänzt... Anlass zur Kritik an meiner offensichtlich guten Vorarbeit bestand hingegen "nicht"...

    https://de.wikibooks.org/wiki/Formelsammlung_Physik:_Relativitätstheorie
     
  3. Muzmuz

    Muzmuz Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    11.075
    Njet. Wenn ich das wünschte, dann dass du diese hier darlegst - und nicht auf ein externes (auch wenn von dir verfasstes) Werk verweist. Zusätzlich gäbe eine "Zusammenfassung im Unfang weniger Worte" Aufschluss über dein Verständnis der Thematik. Du weißt ja, je einfacher und kürzer man etwas erklären kann, umso besser hat man es in der Regel auch verstanden.
     
  4. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    5.179
    Ort:
    Münster
    Die ganze Lorentz-Transformation steht doch schon auf dem Kopf... Seht Ihr das denn gar nicht? Lorentz hat sich da vertan, und Einstein hat es nur blind übernommen, ohne nachzudenken...
     
  5. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.898
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Wer ohne nachzudenken nicht sieht, dass er sich in seiner personifiziert wiederholt ungeschickt ausgedrückten Wortwahl vertan hat, der hat sich wahrscheinlich nach eigener Wahrscheinlichkeitstheorie blind übernommen und kann hier im Denkforum wohl kaum auf absolutes Verständnis, höchstens auf Mitleid hoffen.
     
  6. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    5.179
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Seine eigene Wahrscheinlichkeitsrechnung nicht verstanden hat nur Pascal... Ich ziehe mir diesen Schuh nicht an... Wer bin ich denn?

    Aber was an meiner Ausdrucksweise nicht korrekt sein soll, entzieht sich mir völlig.... Meine Ausdrucksweise ist hervorragend... Ich bin ein absoluter Stilist...
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2017
  7. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    5.179
    Ort:
    Münster
    Hier einmal ein aktuelles Video, das ganz gut die Stärken und Schwächen von Einsteins Relativitätstheorie zeigt... Es spiegelt praktisch die gegenwärtige Lehrbuchmeinung wieder...



    Und hier ein Vortrag von Prof. Gerd Ganteför, der genau in die gleiche Kerbe schlägt...

     
  8. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    5.179
    Ort:
    Münster
    Mich wundert ein bisschen, dass sich so gar kein Widerstand regt...
     
  9. Benjamin

    Benjamin Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    2.127
    Ort:
    Steiermark
    Ich hab zumindest das erste Skript überflogen. Da steht für mich jetzt nichts Neues drinnen. Es gibt mehrere Physiker, die an einen absoluten Raum glauben. Ich bin sogar davon überzeugt, dass es einen solchen gibt. Letztlich führt die ART so einen auch ein, und zwar mit der Metrik der Raumzeit. Ich halte die Raumzeit für ein mathematisches Konstrukt, das die Physik korrekt wiedergibt, aber aus naturphilosophischer Sicht nicht der Wirklichkeit entspricht. Des Weiteren erachte ich Magnetismus als einen relativistischen Effekt des elektrischen Feldes. Das konnte ich für Spezialfälle auch schon zeigen, allgemein jedoch nicht. Das ist mathematisch alles andere als trivial. Aber ich bin davon überzeugt, dass es eine solche Lösung gibt. Nur, sie wird an der bekannten Physik nichts ändern, es ist nur eine andere Darstellung, insofern ist meine Motivation auch mäßig, dort weiter zu machen. Da hab ich größere Brocken, die ich auch nicht glaube, wie z.B. Welle-Teilchen-Dualismus. Aber etwas intuitiv erkannt zu haben, heißt noch lange nicht, es beweisen zu können. Da sind Welten dazwischen.
     
  10. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    5.179
    Ort:
    Münster
    Volle Zustimmung und zwar in allen Punkten... Vielleicht solltest Du die Schlussteile meines Dritten Teils lesen, da fasse ich noch einmal alles zusammen... (Ich sehe übrigens gerae, dass ich die Arbeit neu formatieren muss...)

    http://joachimstiller.de/download/sonstiges_relativitaetstheorie3.pdf

    Elektirisches Feld und Magentisches Feld sind tatsächlich das Gegentück zur RT... (Burkart Heims einheitliche Feldtheorie ist sehr interesssant)... Leider scheint das das Relstivitätsprinzip viel plausibler zu sein als bei der RT... Mich ärgert es maßlos, dass ich den Elektromagentismus und die einfachen Formen der Elektrondynamik aus der Oberstufe nicht mehr auf dem Schirm habe, und zwar gar nicht... Klar, auch für die Elektrodynamik müsste man ein absolutes Bezugssystem annehmen... Aber Du hast vollkommen recht, wenn Du feststellst, dass es alles andere als trivial ist... Ich beiß mir schon allein bei dem Gedanken daran buchstäblich die Zähne aus... Ich habe es damals den Cracks im Netpyhsik vorgeschlagen, sie sollten sich doch mal daran versuchen, aber die haben mich nur ausgelacht.... Eigentlich schade, denn für einen echten Elektrodynamiker müsste das eine irre Heausforderung sein... Ist übrigens Nobellpreisverdächtig...

    Also Welle-Teilchen-Dualismus... Erzähl doch mal ein bisschien... Ich bin hoch interessiert, denn mich interessiert speziell dieses Thema auch ein bisschen, auch wenn ich von den Wellethorien des Lichts prkatisch keine Schimmer habe... Ich gehe es rein Philosophisch an... Das muss genügen... Ich bin ja kein studierter Physiker, das weißt Du ja... Habe mal - nicht ganz ohen Augenzwinkern - Eine "Wolkentheorie der Materie" und eine "Stirngtehorie des Lichts" aufgestellt... Es is tnicht so ganz ernst gemeitn, hat aber tatsächlich einen ernsten und realen Hintergurnd... Vor allem wollte ich damit der fürchterlichen Stringtheorei vors Schienbein treten... Ich bin da noch ganz alte Schule...

    http://joachimstiller.de/download/sonstiges_quantenphilosophie.pdf
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden