1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Kann man der SPD trauen?

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von Jakob62, 12. Dezember 2018.

  1. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    21.569
    Werbung:


    Dann vergiss deine Messe nicht :D:p
     
    Jakob62 gefällt das.
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Hilf leiber mit, mein Messileben in den Griff zu kriegen... Dann helfe ich auch der SPD... Nichts leichter als das...
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Ich schlage folgende Strategie vor: RTatsächlich raus aus der Groko, aber man muss es natürlich tatkisch mit dem richtigen Druckmittel versuchen, um nicht unterzugehen.... 1. Rentenpläne sofort zu den Akten legen. 2. Grundsätliche Erhöhung der dann so zu nennenden "Sozialen Grundsicherung" um mindestens 100,- Euro einschlißlich eines Einkommens deutlich "über" Mindestlohn für alle Azubis, weils sonst ungerecht wäre... 3. Die DCU in ihre asoziaen fake-Ansprüchen komplett gegen die Wand laufen lassen. 4. Raus aus der Groko und Neuwahlen. In Wahlkampf komplett auf Ökologie setzen, was in der SPD leider ein völlig unterrepräsentiertes Thema ist... Erzielung einer linken Mehrheit links von der Mitte... Die Grünenn stellen den nächstne Bundeskanzler, oder die nächste Bundeskanzlerin, was auch eine gute Option wäre... In den Kolaitionsverhandlung voll auf eine geradezu generlastabsmäßige soziale Erneuerung des Landes setzen... Dann ist die SPD auch wieder in ihrem Element... Und dann werdet Ihr dieses Land in 4 Jahrne nicht wiederekrnnen... Die CDU wird nie wieder eine Chance haben...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juni 2019
  4. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    3.293
    Wieso soll Oscar in die SPD wollen? Ich dachte er hat eher an eine Fusion mit ihr gedacht? Hab mich da wohl verlesen....
     
    Ellemaus gefällt das.
  5. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Einen Scheißdreck hat der...
     
  6. ^gaia^

    ^gaia^ Well-Known Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2018
    Beiträge:
    3.293
    Werbung:


    Ja, ich habe richtig gelesenen:
    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-06/spd-linke-oskar-lafontaine-fusion-parteien
    Der ehemalige Vorsitzende der SPD und spätere Mitbegründer der Linkspartei, Oskar Lafontaine, hat sich für eine Fusion beider Parteien ausgesprochen. Allerdings sollte die Fusionsdebatte nicht vordergründig geführt werden. "Es geht um eine politische Mehrheit im Bundestag für höhere Löhne und Renten und bessere soziale Leistungen, für eine friedliche Außenpolitik und eine Umweltpolitik, die sich nicht auf kosmetische Korrekturen beschränkt", sagte der heutige Fraktionsvorsitzende der Linke im saarländischen Landtag am Mittwoch in einer Erklärung.
     
    Ellemaus gefällt das.
  7. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Eine politische Mehrheit links von der Mitte wird es definitiv nur "ohne" Fusion geben... Das grentzt fast schon an politische Scharaltaneri und politischen Dilettantismus... Aber das hatte es Okar ja immer shcon mit... Spätestens als er bei Schröder das Handtuch geschissen aht, wurde das deutlich...
     
  8. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Die jetzt so geballt auftauchende Forderung nach Fusion ist ein reiner AD-hoc-Kurzschluss... Das geht komplett nach hinten loss... Im Ernst, wenn diese gnaze Dilettanten und Drecksäcke ihr Handwerk auch nur halbwegs verstehen würden, würd deiser völlig absurde Gednake niemals aufgekommen...
     
  9. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    24.298
    Ort:
    Münster
    Könnt Ihr mir mal bitte verraten, waurm mir gerade so flau wird? Was läuft hier eigentlich? Im Ernst, aber das ist reines Exkrement...
     
  10. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    8.724
    Es geht um eine politische Mehrheit im Bundestag für höhere Löhne und Renten und bessere soziale Leistungen, für eine friedliche Außenpolitik und eine Umweltpolitik, die sich nicht auf kosmetische Korrekturen beschränkt"
    Diese Ziele von Lafontaine/Linke könnte jeder Unselbständige unterschreiben. Woran liegts, daß eine Fusion nicht möglich erscheint?
    Wahrscheinlich wieder einmal an Machstrukturen - nicht bloß um Mehrheiten - , die jede Partei nicht aufgeben will. Die Linken könnten nur gewinnen - aber das würde auch Machtverlust für die SPD bedeuten - dann lieber Opferrolle mit der CDU .....
     
    ^gaia^ gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden