1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Satz vom Grund

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von Joachim Stiller, 8. August 2018.

  1. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    10.043
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    In diesem Thread möchte ich einmal über den altbekannten Satz vom (zureichenden) Grund sprechen, den es schon bei Cicero gibt und auf den auch Plotin verweist, allerdings ohne ihn ausdrücklich zu ziteren, denn er setzt ihn bereits als allgemein bekannt voraus...

    Was ist vom Satz des (zureichenden) Grundes zu halten? Ich persönlich finde den Satz inzwischen insofern problematisch, als dass er den Zufall kategorisch aussschließt... Aber gibt es den Zufall wirklich nicht, wie einstein noch glaubte? Oder gibt es den Zufall zumindest in der Welt der kleinsten Teilchen tatsächlich? Wenn ja, wäre de rSatz vom Grund zumindest in Teilen falsch... Wie denkt Ihr darüber...

    Hier noch eben meine eigene, ganz persönliche Untersuchung des Satzes im anschluss an Heidegger:

    http://joachimstiller.de/download/philosophie_heidegger_satz_vom_grund.pdf
     
    ferrero gefällt das.
  2. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    1.965
    Zufall = benannter Platzhalter für X

    3 x X = 21

    Sobald X ausgerechnet wurde (oder erkannt), löst sich der Zufall in Wissen auf. (Zuvor sind X nur spekulative Informationen)

    Den Term kannst du auch aus Ereignissen setzen.

    Leben - Hunger - Durst + X = Überleben
     
  3. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    10.043
    Ort:
    Münster
    Um Himmels Willen, was ist das jetzt bitte für ein Schwachsinn??? Ich fass es nicht... Es geht um Superpositionen, und nicht um mathematische Gleichungen mit nur einer Unbekannten... Es geht um das Doppelpendel, um nichtlineare Systeme... Und dann sind die Gleichungen eben gerade nicht mehr auflösbar...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Doppelpendel

     
    Zuletzt bearbeitet: 9. August 2018
  4. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    10.043
    Ort:
    Münster
    Man kann es sogar mess- und steuerungstechnisch in den Griff kriegen... Aber berechnen? Keine Chance...

     
  5. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    1.965
    Diese Aussage begründet sich in deiner persönlichen linearen Denkweise. Beachte, dass du hier im UF Philosophie deine Themen erstellst und nicht in Religion oder Allgemein.

    Mit Wiki und Doppelpendel brauchst du mir nicht kommen, wenn du als Thema: "Zureichender Grund" in Verbindung mit Cicero & Platon nennst.
     
  6. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    10.043
    Ort:
    Münster
    Werbung:


    Cicero war der erste, der es gesagt hat... Und wenn schon griechische Klassik, dann bitte Aristoteles, aber nicht Platon...
     
  7. ichbinderichwar

    ichbinderichwar Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. September 2012
    Beiträge:
    21.211
    Gründe sind zum Bemessen da,oder Mann,Frau hat eine Meinung:)
     
  8. Marco22

    Marco22 Well-Known Member

    Registriert seit:
    27. Dezember 2016
    Beiträge:
    2.141
    Ort:
    Im Universum, wo die Raumzeit Hiebe verteilt !
     
  9. Bernies Sage

    Bernies Sage Well-Known Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2011
    Beiträge:
    12.448
    Ort:
    Zwischen Erde und Himmel und doch bodenständig
    Ob ein Ort als Grund als zureichend, hinreichend oder abweisend begründet wird, das hat mit dem Grund selbst nichts mehr zu tun, weil er gar nicht dort zwangsläufig existieren müsste, wo man ihn gerne "sehen" oder "gesehen haben" wollte.....

    Ich mach mal "einen Satz" aus diesem Grunde und verzieh mich hier ganz gerne auch mal "grundlos"...:D
     
    ichbinderichwar gefällt das.
  10. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    2.650
    Wirklichkeit =
    Zufall+Notendigkeit

    Schiller
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden