1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Klimakatastrophe

Dieses Thema im Forum "Umweltschutz" wurde erstellt von Claus, 25. August 2005.

  1. Claus

    Claus New Member

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.673
    Ort:
    Norddeutschland
    Werbung:


    >>>kleine Wolke:
    ja eben, daß die rechenmodelle gar nicht so schlecht sind

    >>>
    na, aaaaber!

    >>>
    solange es hierfür keine andere erklärung gibt müssen wir davon ausgehen, daß sich die temperaturen bei relativ kleinen CO2 Konz.schwankungen signifikant ändern.

    >>>
    ja, irgendwann muß man doch mal anfangen. Wenn die Meteorologen so denken würden, dürften sie nie einen wetterbericht herausgeben.

    claus
     
  2. kleine Wolke

    kleine Wolke New Member

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    111
    und die Verhältnisse aus soooo vergleichbar sind.
    Na merken tut man aber nix davon! :)

    Von Statistik verstehst du wohl nicht soviel - wie von Kernkraft?

    Der erfolgt seriös bis 3 Tage als Schätzung-Trend bis 2 Wochen alles darüberhinaus ist ....
    Aber das Klima hundert Jahre voraus berechenen wollen und dessen Grundlage keine 2 Wochen. Da hab ich meine Bedenken, wohl allein bis die Propaganda aufhört und es dann allle schon vorher gewusst haben. :rolleyes:

    ciao
     
  3. Claus

    Claus New Member

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.673
    Ort:
    Norddeutschland
    >>>kleine Wolke:
    alles ist relativ, von Kernkraft verstehe ich nicht viel, aber sicher mehr als Lieschen Müller.
    so verhält es sich auch mit meinen Kenntnissen aus Statististik und Chaostheorie.

    mein naturwissenschaftlich geschultes Denken läßt aus den bekannten Fakten nur die Schlußfolgerungen zu, die ich schon ausgeführt habe:

    Es kann nicht ausgeschlossen werden, daß die zur Zeit beobachteten Phänomene

    (Ansteigen des Meeresspiegels
    Umverteilung der Niederschläge
    Zunahme von extremen Wettererscheinungen)

    natürliche Schwankungen sind.
    aber die Übereinstimmung mit den von den Experten nach ihren Modellen vorausgesagten Begleiterscheinungen des menschlichen eingriffs in das Klima ist auffallend und besorgniseerregend.
     
  4. kleine Wolke

    kleine Wolke New Member

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    111
    dank für die Antwort

    Das stimmt eben nicht zB die Lichtgeschwindigkeit ist absolut. :)

    Ich habe ja die Meinung geäußert, dass ich der Propaganda (mMn) über die Klimaveränderung nicht glaube bzw. erhebliche Zweifel über die Richtigkeit der Angaben die Veröffentlicht werden habe, wer hier endlich zum Schluß recht behält wird sich ja zeigen. Da bin ganz beruhigt. Ich hoffe zwar für uns alle das ich recht behalte aber nicht umm recht zu haben sondern eben wegen der Katastrophe die ausbleibt.

    Ansonsten bin ich mit dir und tosto auch der Ansciht das schnellstens etwas getan werden muss, aber nicht aus dem Grund der Katastrophe in der Zukunft sondern wegen der Katastrophe in der Gegenwart, die keiner so richtig sieht weil wir alle da hinein geboren wurden und uns diese katastrophalen zustände als normal gelten.

    sonst noch viele grüße von kW
     
  5. Claus

    Claus New Member

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    3.673
    Ort:
    Norddeutschland
    >>>kleine Wolke:
    nein, die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum ist zwar eine fundamentale Naturkonstante,
    nichtsdestoweniger ist die Lichtgeschwindigkeit reklativ zur Schallgeschwindigkleit sehr groß :)

    >>>
    du meinst sicher die Bevölkerungsexplosion?

    gruß von claus
     
  6. kleine Wolke

    kleine Wolke New Member

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    111
    Werbung:


    Also Claus, das NEIN versteh ich hier nicht worauf bezieht sich das. Klar ist die Lichtgeschwindigkeit in der Realtion zur Schallgeschwindigkeit sehr groß und auch absolut groß. So die Theorien stimmen. :)

    :nein: Nein das meine ich nicht, ich denke dabei an die Vermehrung der Menschen ...von Explosion ist da keine Gedanke. :) Ich frue mich überjeden Erdenbürger nur wird langsam der Planet zu klein. Ausserdem geht es nicht nur um die Umwelt sondern um andere Zerstörungen die schon länger her sind.

    freundlich v kW
     
  7. baerliner

    baerliner New Member

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    3.638
    Ort:
    na wo wohl?
    Claus schreibt:

    Wie wahr! Z.B. wußten die Amerikaner schon vor drei Jahren, welchen Gefahren New Orleans durch Hurrikane ausgesetzt ist:

    Zitat aus einem GEO-Heft vor drei Jahren:

    Der vollständige Artikel kann hier nachgelesen werden, der bereits vor drei Jahren beschrieb, wie New Orleans in den Fluten versinken wird, wenn nicht gegengesteuert wird:

    http://kurzlink.seniorentreff.de/geo_studie_new_orlea
     
  8. tosto

    tosto New Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2005
    Beiträge:
    287
    http://tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID4806210_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html
    http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,1518,377281,00.html
    zwei meldungen über klima prognosen.
    wenn nur annähernd das zutrifft, dann wirds heiß, sehr heiß für viele arten, zu heiß für viele fortpflanzungsmethoden und eng um unsere kinder.

    klimaschutz doch sinvoll und nötig, oder nicht?
    besonders die bilder in dem ard artikel sind erschreckend und sollten für jeden ersichtlich sein.

    ciao
     
  9. Hartmut

    Hartmut Well-Known Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    3.007
    Ort:
    Greifswald
    Hallo kleine Wolke,

    ich möchte mich mal in den langen, scheinbar beendeten Dialog zwischen Dir und Claus einschalten.

    Du äusserst m.E. ziemlich naive Vorstellungen. Bei Änderungen des Weltklimas kann man nicht einfach darauf warten, was herauskommt! Wenn man nämlich das Ergebnis sieht, ist es bereits zu spät. Schon mal was von nichtlinearen Prozessen gehört?

    Wenn es heutzutage Grund zur Besorgnis gibt - und das ist eben nicht bloss Propaganda -, dass sich das Weltklima durch menschliche Einflüsse ungünstig verändern könnte, dann ist es auf jeden Fall besser, dass man diese Besorgnis ernst nimmt und das menschliche Verhalten ändert! Es gibt genügend Beispiele in der Geschichte, wo der Mensch quasi "den Ast abgesägt hat, auf dem er sitzt".

    Also denk' doch mal darüber nach.

    Gruss
    Hartmut
     
  10. kleine Wolke

    kleine Wolke New Member

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    111
    Hallo Hartmut,

    na da hast du die Klima"katastrophe" aber aus ihrem Dornröschenschlaf erweckt. Und danke für..."Also denk' doch mal darüber nach."
    Da fühl ich mich gleich wohlwollend "väterlich" umsorgt.

    Wenn sich das "naiv" nur auf obiges Zitat bezieht dan hast du wohl recht...das ist so isoliert betrachtet wirklich naiv.
    Mit deinem Argument kann ja alles begründet werden...denn möglich ist es ja.
    Sicherlich hast du mich falsch verstanden, das ich daruf warten möchte, eher das Gegenteil. Nur habe ich in dem Zusammenhang von Claus Propagandaerkenntnis bezüglich der Kernkraft mal angemerkt das dies auch beim Klima so sei. Aber die Ideologie die gerade wirkt ist gerade deswegen Ideologie weil sie wirkt. Ich fand es nur sonderbar das auf der einen Seite Propaganda gesehen wird und auf der anderen gar keine..alles reinste Wahrheit. Mit dem Totschlagargument im Gefolge: willst du warten bis es soweit kommt? Nein, wer will das schon und das ist ja die Zwickmühle auch wenn ich der Ansicht bin das da viel Propganda getrieben wird (cui bono?)
    muss auch ohne Klimawandel etwas geschehen, denn das habe ich auch schon geschrieben die Zustände sind katastrophal da brauch ich nicht noch eine Klimawandel in reinster Modellrechnung die mich ins unbeweisbare verweist (50-100 Jahre).

    Und ja ich habe schon von nicht-linearen Prozessen gehört und deswegen find ich die Modellrechnerei, wobei jede Rechnung gleich propagandamäßig ausgeschlachtet wird eben etwas sehr gewagt i.d.Zusammenhang. Du nicht?

    Wenn der Klimawandel so stimmig ist wie das Waldsterben brauchen wir nicht viel zu tun, aus diesem Grund. Und wie du schreibst...nicht bloss Propaganda... aber eben auch,oder siehst du das nicht?

    DAs Klima änderte sich und ändert sich auch ohne den menschlichen Einfluss. Und ich meine das ich Grund zur Annahme habe, dass eben die mesnchlcihen Einflüsse nicht das Klima ändern sondern nur mitwirken. Und ob das negativ für die menschen ist oder nicht...kommt auf die Modelle an und deren interpretation.

    Es könnte hier auch einer der großen Ausnahmen in der Geschichte vorliegen...das aufeinmal nur der Wahrheit verpflichtete wirken und alles aus liebe zum Klima. Aber das halte ich auf grund der geschichte für absolut unwahrscheinlich und sehr naiv.

    liebe grüße v kW
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2005

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden