1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Einsames Sterben

Dieses Thema im Forum "Eigene Gedichte" wurde erstellt von denk-mal, 15. März 2020.

  1. denk-mal

    denk-mal Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    12.435
    Ort:
    Schwarzwald
    Werbung:


    Durchs Fenster dringt das Sonnenlicht,
    legt sich still, von tiefer Trauer fern.
    Und Opas erleuchtendes Gesicht,
    wirkt wie von einem andren Stern.

    Seine Augen, offen und geweitet,
    starren auf die Zimmerdecke,
    Als er reglos zur Seite gleitet,
    weilt er still in seiner Ecke.

    Niemand wusste was geschah,
    als sein Lebenslicht verblasste.
    Niemand, der ihn sterben sah,
    oder bei den Händen fasste.


    https://www.welt.de/vermischtes/art...Aerzte-berichten-aus-den-Krankenhaeusern.html
    .
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden