1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der Brexit und seine Folgen

Dieses Thema im Forum "Europa" wurde erstellt von interlocutore, 23. Juni 2017.

  1. interlocutore

    interlocutore Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Mitteleuropa
    Werbung:


    Theresa May (mit Karl May, dem Geschichten Erzähler nicht verwandt(?)) hat angeboten, Europäer, die länger als 5 Jahre schon in UK leben und arbeiten, nicht auszuweisen. Die britische Wirtschaft kann sich jetzt den Schweiß aus der Stirn wischen - und wir Europäer leiden weiter am Mangel von Fachkräften.

    Die Engländer halten uns auch jetzt noch für blöd und als Händlervolk versuchen sie, uns über den Tisch zu ziehen. Seit Trump wäre doch 52ster Staat der USA eine Option - 51ster wäre die Dominikanische Republik, die den Antrag schon gestellt hat. Dann gäbe es wieder eine
    Doppelmonarchie. Transleitanien wäre GB als Transatlantien und Cisleitanien die USA als Cisatlantien - von Washington aus definiert. :(:eek::oops:
     
    Ellemaus und Zeilinger gefällt das.
  2. Joachim Stiller

    Joachim Stiller Well-Known Member

    Registriert seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    14.116
    Ort:
    Münster
    Nach Nostradamus wird das auch so kommen, aber erst in einigen hundert Jahren...
     
    interlocutore gefällt das.
  3. interlocutore

    interlocutore Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Mitteleuropa
    .... aber dass die Theresa May uns über den Tisch ziehen möchte, ist jetzt schon eine Erfüllung der Centurien, nur nicht von Nostradamus sondern seinerzeit von Giscard d'Estaing
    :fahren::nudelwalk
     
  4. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    6.800
    Da sich mehr Eu-Bürger im UK befinden, ist das ein Faustpfand der Briten.
     
    interlocutore gefällt das.
  5. interlocutore

    interlocutore Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Mitteleuropa
    genau so ist es.
     
  6. KANTIG

    KANTIG Well-Known Member

    Registriert seit:
    21. Mai 2017
    Beiträge:
    6.800
    Werbung:


    Ich bin insgesamt verwundert, wie der Brexit diskutiert wird.
    Wie es den Briten nach dem Brexit gehen wird, ist mir eigentlich egal. Wichtig erscheint mir, wie es Österreich etc. danach gehen wird. Und treffen werden die Nachteile sicher mehr die sog. Kleinen: Wenn die Briten weniger Autos aufkaufen, werden es halt die Zulieferer etc. spüren.
    Beide Parteien im UK bejahen den Brexit und sollte May (innerparteilich) gehen müssen und es gibt Neuwahlen, was sollte sich da ändern?
    So lange sie im Amt ist, ist sie Vertreter des Uk mit allen Brexit-Verhandlern.
     
    Ellemaus gefällt das.
  7. interlocutore

    interlocutore Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Mitteleuropa
    ja, sicherlich! Der Brexit wird vor allem auch unsere Automotiv Industrie in der Steiermark treffen. Interessant wird sein, wie UK aus dem Schlamassel heraus finden wird. Bei uns in Österreich sind die EU-Austritts-Befürworter ein wenig 'schmäh-stad' (Österreicher verstehen) geworden, seit es mit dem Brexit ernst gemacht wird.
     
  8. Zeilinger

    Zeilinger Well-Known Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    16.501
    Ort:
    Wien
    Das mit dem 52. Bundesstaat der USA ist keine schlechte Idee; alle anderen Staaten wollen die Briten ohnedies nur ausbeuten; neueste Meldung (ORF): die Briten wollen ihre Schulden gegenüber der EU - zumindest im geforderten Ausmaß - nicht bezahlen.
    Was ist der Grund ?
    • menschenverachtender Turbokapitalismus oder
    • die Unfähigkeit, eine korrekte Buchhaltung zu führen ??
     
    interlocutore gefällt das.
  9. interlocutore

    interlocutore Well-Known Member

    Registriert seit:
    30. September 2016
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Mitteleuropa
    die Briten sind kühle Rechner und verstehen die Welt wie Kaufleute, Händler eben. Der Horizont endet dort, wo es kein Geld zu holen gibt.
     
  10. Munro

    Munro Well-Known Member

    Registriert seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    2.603
    Ich nicht.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden