1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

!!!Poesie der Formulierlust - die Dritte!!!

Dieses Thema im Forum "Wortspiele und Rätsel" wurde erstellt von Margit, 28. Juli 2003.

  1. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    1.741
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:


    So nach einigen hin und her hab ich mich entschlossen eine neue Poesie der Formulierlust hier rein zu stellen :)
    hier gehts eigentlich um nix anderes als bei den andern beiden Threads Posie der formulierlust und Poesie der Formulierlust - die ZWEITE.
    Eine geschichte schreiben!
    nur das wir hier ein vorgegebenes Thema haben und das jeder nicht nur ein Wort schreiben darf sondern einen ganzen satz. natürlich sollte die geschichte zusammenhängend bleiben. das heisst wenn wir uns entschliessen eine liebesgeschichte im mittelalter zu schreiben dann sollte nicht am ende eine politische geschichte im 20. jahrhundert rauskommen :D
    also dann mal loss mit vorschläge:

    mein vorschlag wäre:

     
  2. Gysi

    Gysi New Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.420
    Ort:
    südlich vom Nordpol
    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht.
     
  3. Mara

    Mara New Member

    Registriert seit:
    18. April 2003
    Beiträge:
    2.608
    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht. Eine Eule schrie.
     
  4. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    1.741
    Ort:
    Salzburg
    achso es geht schon los? dachte es kommen noch ein paar vorschläge...

    ...aber nagut dann haut mal rein :D
    ---------------------------------------------------------------------------------

    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht. Eine Eule schrie. Das Licht brannte immer noch in dem kleinen Gemach.
     
  5. Mara

    Mara New Member

    Registriert seit:
    18. April 2003
    Beiträge:
    2.608
    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht. Eine Eule schrie. Das Licht brannte immer noch in dem kleinen Gemach. Sie stand am Fenster und ihr Blick verlor sich im Dunkel der Nacht.
     
  6. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    1.741
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:


    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht. Eine Eule schrie. Das Licht brannte immer noch in dem kleinen Gemach. Sie stand am Fenster und ihr Blick verlor sich im Dunkel der Nacht. Sie hatte ein stück Blatt Papier in der Hand fest umklammert und ihr güldenes haar wehte im schwachen silbernen schein des Mondes.
     
  7. Mara

    Mara New Member

    Registriert seit:
    18. April 2003
    Beiträge:
    2.608
    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht. Eine Eule schrie. Das Licht brannte immer noch in dem kleinen Gemach. Sie stand am Fenster und ihr Blick verlor sich im Dunkel der Nacht. Sie hatte ein stück Blatt Papier in der Hand fest umklammert und ihr güldenes haar wehte im schwachen silbernen schein des Mondes.

    In Gedanken war sie bei ihm.
     
  8. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. März 2003
    Beiträge:
    1.741
    Ort:
    Salzburg
    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht. Eine Eule schrie. Das Licht brannte immer noch in dem kleinen Gemach. Sie stand am Fenster und ihr Blick verlor sich im Dunkel der Nacht. Sie hatte ein stück Blatt Papier in der Hand fest umklammert und ihr güldenes haar wehte im schwachen silbernen schein des Mondes.
    In Gedanken war sie bei ihm.
    Sie drehte sich um und ging zu ihrem Tischchen.
     
  9. Gysi

    Gysi New Member

    Registriert seit:
    9. Oktober 2002
    Beiträge:
    8.420
    Ort:
    südlich vom Nordpol
    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht. Eine Eule schrie. Das Licht brannte immer noch in dem kleinen Gemach. Sie stand am Fenster und ihr Blick verlor sich im Dunkel der Nacht. Sie hatte ein stück Blatt Papier in der Hand fest umklammert und ihr güldenes haar wehte im schwachen silbernen schein des Mondes.
    In Gedanken war sie bei ihm.
    Sie drehte sich um und ging zu ihrem Tischchen. Immer musste sie an ihren hehren Ritter Drachen denken, *seufz*.
     
  10. Mara

    Mara New Member

    Registriert seit:
    18. April 2003
    Beiträge:
    2.608
    Über Burg Eisenstein war finstere Nacht. Eine Eule schrie. Das Licht brannte immer noch in dem kleinen Gemach. Sie stand am Fenster und ihr Blick verlor sich im Dunkel der Nacht. Sie hatte ein stück Blatt Papier in der Hand fest umklammert und ihr güldenes haar wehte im schwachen silbernen schein des Mondes.
    In Gedanken war sie bei ihm.
    Sie drehte sich um und ging zu ihrem Tischchen. Immer musste sie an ihren hehren Ritter Drachen denken, *seufz*. Auf dem Papier in ihrer Hand standen seine Worte: "Holde Isolde - so ziehe ich nun aus, den Drachen zu töten!"
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden