1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Irak und andere Regime: wie könnte der europäische Weg aussehen?

Dieses Thema im Forum "Weltpolitik" wurde erstellt von Walter, 19. März 2003.

  1. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.167
    Werbung:


    Das derzeitige Verhalten der USA wird von sehr vielen Europäern missbilligt. Damit meine ich nicht nur den bevorstehenden Krieg gegen Saddam Hussein sondern auch das teilweise sehr fragwürdige internationale agieren.

    Da ich der Meinung bin dass nur dagegen sein zu wenig ist möchte ich fragen: wie könnte der europäische Weg aussehen, wie soll man mit Unrechtsregimen (und das ist der Irak derzeit zweifelsfrei) umgehen?

    Ich möchte dabei auch daran erinnern, dass sich die europäischen Länder bisher auch nicht gerade sehr ruhmreich verhalten haben, es gibt sehr viele Beispiele dafür dass wirtschaftliche Interessen oder politische Lähmung die Haltung bestimmt haben: vom Verhalten Frankreichs gegenüber Diktatoren wie Mugabe bis zu Kosovo/Balkankrieg.
     
  2. Alzii

    Alzii New Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.133
    Ort:
    Oberfranken
    heute fliegen die Kinderbeinchen

    Friedlich!

    Sich vor den Machthabern aufbauen, tief Luft holen, mit ein paar Scheinchen knistern, 10.000 Studenten des Landes kostenlos studieren lassen, den Mädels schöne Augen machen, faire Preise für ihre Prudukte und ihre Rohstoffe anbieten, Respekt zeigen, reden, je nach dem rauchen (Moslems), saufen (Russen etc.), gemeinsam in Hurenhäuser gehen, tanzen, singen ...

    es gibt unendlich viele Möglichkeiten!
     
  3. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.167
    Die Sache mit den Studenten ist sicher etwas das langfristig grosse Wirkung zeigt, da stimme ich Dir zu.
    Ob es einen Diktator wie Hitler aber wirklich beeindruckt hätte wenn man ihn zum tanzen aufgefordert hätte?
     
  4. Alzii

    Alzii New Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.133
    Ort:
    Oberfranken
    Hitler stand auf Knaben

    Guten Tag, Herr Hitler,

    ich komme von der Kunstakademie.
    Ihr Aufnahmeantrag wurde mit Wohlwollen angenommen.
    Kommen Sie und malen Sie.
     
  5. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.167
    Das betrachte ich nicht als ernsthafte Antwort. Oder willst Du mir weismachen es wäre möglich jegliche Fehlentwicklung eines Menschen rechtzeitig zu erkennen und zu stoppen? Ist weder möglich noch wünschenswert.
    Also, glaubst Du wirklich eine Einladung zum Tanz hätte Hitler aufgehalten?
     
  6. Alzii

    Alzii New Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2002
    Beiträge:
    2.133
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:


    Und, was hat Hitler aufgehalten?
     
  7. cicero

    cicero New Member

    Registriert seit:
    15. März 2003
    Beiträge:
    84
    Ort:
    BADEN(-würtemberg)
    Seine Dummheit.

    hätt er Russland nich angegriffen hätten die sich nicht mit den Aliirten verbündet und dann wär er wahrscheinlich mit dem Rest vertiggeworden (glücklicherweise hatt er's nich gemacht). Hätte er sich nicht mit den Ammis angelegt hätten die Briten ein ziemliches Problem gehabt. (wobei er dabei ja sogar "diplomatisch korrekt" war - wer seine Schiffe in ein Kriegsgebiet schickt mus halt damit rechnen das sie abgeschossen werden)

    Und seine Ideologie

    wär er zu den Franzosen und Dänen und den ganzen anderen tolleranter gewesen, hätten die Partisanen nicht so viel Zulauf gehabt (glücklicherweise hatten sie in).
     
  8. Wortjan Sinner

    Wortjan Sinner Well-Known Member

    Registriert seit:
    6. Mai 2018
    Beiträge:
    1.965
    Wahl

    Die USA regiert also den Irak, selbst wenn sie nicht vorhanden ist. Wie kann denn da ein europäischer Weg aussehen? Niemals wird ein Sunnit oder Kurde "Ministerpräsident", seit der US Installation. Einen europäischen Weg kann es also erst geben, wenn sich Europa geeuropaart hat und nicht mehr US Tochter ist.

    Der europäische Weg: Sobald ein Unrechtsregime offenbar wird -> Exporte/Importe streichen. Und nicht unterstützen. Und wer doch "aus Europa" unterstützt, handelt antieuropäisch.
     
  9. Eule58

    Eule58 Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    5.822
    Ort:
    Bei Waffenexporten hört sich proeuropäisch auf....
     
    FreniIshtar und FrauHolle gefällt das.
  10. Jakob62

    Jakob62 Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. August 2018
    Beiträge:
    2.650
    Jedes Land hat das Recht, seinen eigenen politischen Weg zu finden. Bisher hat der Westen versucht, mit Bomben, Agitation und anderen Methoden systemfremde Länder zu missionieren.
     
    FreniIshtar gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden