1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

In memoriam Robert Gernhardt

Dieses Thema im Forum "Wortspiele und Rätsel" wurde erstellt von wort-schatz, 2. Juli 2006.

  1. wort-schatz

    wort-schatz Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    10.038
    Ort:
    22049 Hamburg
    Werbung:


    Vielleicht habt Ihr auch etwas Besonderes von Gernhardt??

    DEUTUNG EINES ALLEGORISCHEN GEMÄLDES


    Fünf Männer seh ich inhaltsschwer -
    wer sind die fünf? Wofür steht wer?

    Des ersten Wams strahlt blutigrot -
    das ist der Tod, das ist der Tod!

    Der zweite hält die Geißel fest -
    das ist die Pest, das ist die Pest!

    Der dritte sitzt in grauem Kleid -
    das ist das Leid, das ist das Leid!

    Des vierten Schild trieft giftignass -
    das ist der Haß, das ist der Haß!

    Der fünfte bringt stumm Wein herein –
    das wird der Weinreinbringer sein. ​
     
  2. wort-schatz

    wort-schatz Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    10.038
    Ort:
    22049 Hamburg
    Schneewittchen heute


    Spieglein, Spieglein an der Wand -
    wer ist der Schönste im ganzen Land?

    Herr Gernhardt Ihr, seid der Schönste hier.

    Aber Herr Beitz aus Deutz,
    ist noch tausendmal schöner als Ihr!​
     
  3. Miriam

    Miriam New Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    9.722
    Ach

    Ach, noch in dieser letzten Stunde
    werde ich verbindlich sein.
    Klopft der Tod an meiner Türe,
    rufe ich geschwind: Herein!

    Woran soll es gehn? Ans Sterben?
    Hab ich zwar noch nie gemacht,
    doch wir werd'n das Kind schon schaukeln -
    na, das wäre ja gelacht!

    Interessant so eine Sanduhr!
    Ja, die halt ich gern mal fest.
    Ach - und das ist ihre Sense?
    Und die gibt mir dann den Rest?

    Wohin soll ich mich jetzt wenden?
    Links? Von Ihnen aus gesehn?
    Ach, von mir aus! Bis zur Grube?
    Und wie soll es weitergehn?

    Ja, die Uhr ist abgelaufen.
    Wollen Sie die jetzt zurück?
    Gibt's die irgendwo zu kaufen?
    Ein so ausgefall'nes Stück

    Findet man nicht alle Tage,
    womit ich nur sagen will
    - ach! Ich soll hier nichtsmehr sagen?
    Geht in Ordnung. Bin schon still.​

    Aus "Reim und Zeit & Co"
     
  4. Miriam

    Miriam New Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    9.722
    Ich sprach


    Ich sprach nachts: Es werde Licht!
    Aber heller wurd' es nicht.
    Ich sprach: Wasser werde Wein!
    Doch das Wasser ließ das sein.

    Ich sprach: Lahmer, Du kannst gehen!
    Doch er blieb auf Krücken stehen.

    Da ward auch dem Dümmsten klar,
    daß ich nicht der Heiland war.

    ___________________________

    Was ist Kunst


    Hab'n Sie was mit Kunst am Hut?
    Gut.
    Denn ich möchte Ihnen allen
    etwas auf den Wecker fallen.
    Kunst ist was?
    Das:
    Kunst, das meint vor allen Dingen
    andren Menschen Freude bringen
    und aus vollen Schöpferhänden
    Spaß bereiten, Frohsinn spenden,
    denn die Kunst ist eins und zwar
    heiter. Und sonst gar nichts. Klar?
    Ob das klar ist? Sie ist heiter!
    Heiter und sonst gar nichts weiter!
    Heiter ist sie! Wird es bald?
    Heiter! Hab'n Sie das geschnallt?
    Ja? Dann folgt das Resümee;
    bitte sehr:
    Obenstehendes ist zwar
    alles Lüge, gar nicht wahr,
    und ich meinte es auch bloß
    irgendwie als Denkanstoß -
    aber wenn es jemand glaubt:
    ist erlaubt.
    Mag ja sein, daß wer das mag.
    Guten Tag.

     
  5. Fortuna

    Fortuna Well-Known Member

    Registriert seit:
    7. Januar 2006
    Beiträge:
    5.608
    Kleine Erlebnisse großer Männer: Kant

    Eines Tages geschah es Kant,
    dass er keine Worte fand

    Stundenlang hielt er den Mund
    und er schwieg nicht ohne Grund.

    Ihm fiel absolut nichts ein,
    drum ließ er das Sprechen sein.

    Erst als man ihn zum Essen rief,
    wurd' er wieder kreativ,

    und sprach die schönen Worte:
    "Gibt es hinterher noch Torte?"
     
  6. wort-schatz

    wort-schatz Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    10.038
    Ort:
    22049 Hamburg
    Werbung:


    Von den Gästen

    Was einer ist, was einer war,
    beim Scheiden wird es offenbar.

    Ruft er: „Auf Nimmerwiedersehn“,
    dann lass ihn frohen Herzens gehn.

    Sagt er: „Leb wohl, so leid mir’s tut“,
    dann seid mal lieber auf der Hut.

    Tut einer nur: „Tschau, bis dann dann “ brommen,
    dann will das Arschloch wiederkommen.​
     
  7. wort-schatz

    wort-schatz Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    10.038
    Ort:
    22049 Hamburg
    Von der Ruhe

    Du bist so fahrig und wärst gerne
    ganz ruhig, guter Freund? Dann lerne:

    Den Bereich der Dunkelheiten
    immer heiter zu durchschreiten,

    Das Erinnern, das Vergessen
    stets zufrieden zu durchmessen,

    Dich, sowie das Ich des Andern
    muntren Sinnes zu durchwandern-:

    Und Du strahlst ‚ne Ruhe aus,
    und Du ziehst die Schuhe aus​
     
  8. wort-schatz

    wort-schatz Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    10.038
    Ort:
    22049 Hamburg
    Vom Leben

    Dein Leben ist Dir nur geliehen –
    Du sollst nicht daraus Vorteil ziehen.

    Du sollst es ganz dem Andren weihn –
    und der kannst Du nich selber sein.

    Der Andre, das bin ich mein Lieber -
    Nun komm schon mit den Kohlen rüber.​
     
  9. Miriam

    Miriam New Member

    Registriert seit:
    26. Juni 2005
    Beiträge:
    9.722
    Aus "Ich Ich Ich"


    Ich habe stets auf die Karte
    "Machen" gesetzt.
    Und nun mache ich nichts.
    Ja, was mache ich jetzt?
    Gaaanz ruhig!
    Ich schreibe ja noch,
    ich kritzle ja noch,
    ich treibe ja noch,
    ich witzle ja noch -
    das tu ich.
    Ich habe ja noch ein
    Geräusch im Ohr,
    so ein Brummen.
    Und solange ich dem
    noch Ausdruck verleih,
    diesem Brummen im Ohr,
    was immer es sei,
    bin ich immer noch stramm
    nicht ganz im,
    nur knapp am
    Verstummen.​
     
  10. wort-schatz

    wort-schatz Well-Known Member

    Registriert seit:
    19. Mai 2005
    Beiträge:
    10.038
    Ort:
    22049 Hamburg
    Schön, schöner, am schönsten (aus Achterbahn)

    Schön ist es,
    Champagner bis zum Anschlag zu trinken
    und dabei den süßen Mädels zuwinken:
    Das ist schön.

    Schöner ist es,
    andere Menschen davor zu bewahren,
    all zu sehr auf weltliche Werte abzufahren:
    Das ist schöner.

    Noch schöner ist es,
    speziell der Jugend aller Rassen
    eine Ahnung von geistigen Gütern zukommen zu lassen:
    Das ist noch schöner.

    Am schönsten ist es,
    mit so geretteten süßen Geschöpfen
    einige gute Flaschen Champagner zu köpfen:
    Das ist am schönsten​
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden