• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wirklichkeit und Realität

Vitali

New Member
Registriert
26. Juni 2017
Beiträge
5
Hallo Forum Gemeinde,

auf der Suche nach antworten bin ich auf dieses Forum hier aufmerksam geworden.
Meine Frage wurde hier bereits mindestens einmal behandelt, jedoch habe ich doch einige Fragen um das ganz genau für mich zu klären.


Die Frage bezieht sich auf Psychologische und Soziologische Sichtweise.
(Ob es diese gibt, habe ich keine Ahnung) Das habe ich so benannt weil ich mich das interessiert.


Was ist die Wirklichkeit? und was ist die Realität?
Dafür habe ich aus dem vorherigen Post: Folgendes mitgenommen:
https://www.denkforum.at/threads/unterschied-zwischen-wirklichkeit-und-realitaet.8051/page-2


@Aktivdenker

Ein praktisches Beispiel zur Wirklichkeit.
Ich habe vom vielen Schwimmen einen Muskelkater bekommen. Leider ist nicht fiktiv, sondern wirklich. Das heißt ich habe Schmerzen in den Gliedern - allen voran in den Unterarmen und Oberschänkeln. Der Schmerz ist wirksam geworden, weil ich ihn spüre. Aber er ist deshalb noch lange keine Realität, denn wer außer mir kann diesen Schmerz spüren? Keiner.

Später driftet der Thread aus.
Meine Grafik dazu:
CJSLkgZ.png


Meine Frage: Stimmt meine Sichtweise ?
Vor allem was ist hier Realität?

Wirklichkeit = X
oder
Wirklichkeit = Z

Gibt es empfehlenswerte Bücher welche diese Sichtweise besser erklären?
 
Werbung:

ichbinderichwar

Well-Known Member
Registriert
2. September 2012
Beiträge
36.284
Wenn ich dir von meinem Muslelkater erzähle,den ich habe und du ihn auch schon hattest,kannst du es doch nachfühlen.oder:dontknow:
 

Vitali

New Member
Registriert
26. Juni 2017
Beiträge
5
Muslelkater -> Ja das kann ich, aber es beantwortet nicht meine Frage.


Denn aus der oberen Grafik geht hervor das es zwei Wirklichkeiten gibt.

Eine Globale und eine die diejenige die auf einen gemeinsamen Nenner zurück geht.


Es geht mir um folgendes Beispiel:

Auf der Straße passiert ein Unfall:
Drei Zeugen haben diesen Unfall beobachtet und eine aussage dazu gemacht.


  • Zeuge A = Realität A
  • Zeuge B = Realität B
  • Zeuge C = Realität C

Der gemeinsamem Nenner dieser Aussage kann als Wahrheit interpretiert werden und als die Realität oder aber die Wirklichkeit.

Aber es nicht die Komplette Wirklichkeit denn die haben ja nicht alles gesehen bzw. vielleicht haben die Zeigen etwas Übersehen?


und aus dem Grund ist hier die Frage was ist Wirklichkeit?
Wirklichkeit X
oder
Wirklichkeit Z

Ist es möglich eine Antwort zu geben ohne suggestiv Frage zu stellen?

Ich suche schlicht und einfach nach einer Definition und vor allem Differenzierung von Wirklichkeit und Realität.
 

ichbinderichwar

Well-Known Member
Registriert
2. September 2012
Beiträge
36.284
Muslelkater -> Ja das kann ich, aber es beantwortet nicht meine Frage.


Denn aus der oberen Grafik geht hervor das es zwei Wirklichkeiten gibt.

Eine Globale und eine die diejenige die auf einen gemeinsamen Nenner zurück geht.


Es geht mir um folgendes Beispiel:

Auf der Straße passiert ein Unfall:
Drei Zeugen haben diesen Unfall beobachtet und eine aussage dazu gemacht.


  • Zeuge A = Realität A
  • Zeuge B = Realität B
  • Zeuge C = Realität C

Der gemeinsamem Nenner dieser Aussage kann als Wahrheit interpretiert werden und als die Realität oder aber die Wirklichkeit.

Aber es nicht die Komplette Wirklichkeit denn die haben ja nicht alles gesehen bzw. vielleicht haben die Zeigen etwas Übersehen?


und aus dem Grund ist hier die Frage was ist Wirklichkeit?
Wirklichkeit X
oder
Wirklichkeit Z

Ist es möglich eine Antwort zu geben ohne suggestiv Frage zu stellen?

Ich suche schlicht und einfach nach einer Definition und vor allem Differenzierung von Wirklichkeit und Realität.
Das Alphabet hat aber mehr Buchstaben, also geh in ein Fußballstadion mit 60000 Besuchern.
Hier ist es doch so,daß jeder die Regeln mehr oder weniger kennt,heißt z.b ein Spiel dauert 90 minuten,aber wenn abgepfiffen wird,entscheidet der Schiedsrichter auch wenn 60000 pfeifen.
Könnte Mann/Frau jetzt behaupten,daß er die objektive Realität besitzt:dontknow:
 

Marco22

Well-Known Member
Registriert
27. Dezember 2016
Beiträge
2.140
Hallo Forum Gemeinde,

auf der Suche nach antworten bin ich auf dieses Forum hier aufmerksam geworden.
Meine Frage wurde hier bereits mindestens einmal behandelt, jedoch habe ich doch einige Fragen um das ganz genau für mich zu klären.


Die Frage bezieht sich auf Psychologische und Soziologische Sichtweise.
(Ob es diese gibt, habe ich keine Ahnung) Das habe ich so benannt weil ich mich das interessiert.


Was ist die Wirklichkeit? und was ist die Realität?
Dafür habe ich aus dem vorherigen Post: Folgendes mitgenommen:
https://www.denkforum.at/threads/unterschied-zwischen-wirklichkeit-und-realitaet.8051/page-2


@Aktivdenker



Später driftet der Thread aus.
Meine Grafik dazu:
CJSLkgZ.png


Meine Frage: Stimmt meine Sichtweise ?
Vor allem was ist hier Realität?

Wirklichkeit = X
oder
Wirklichkeit = Z

Gibt es empfehlenswerte Bücher welche diese Sichtweise besser erklären?



Die Definition von Wirklichkeit und Realität ist meist willkürlich. Ich kann aber ein ergänzendes Beispiel aus der Multiversum Theorie nennen. Im Buch " Unser Mathematischen Universum " von M. Tegamark wird zwischen Materieller Wirklichkeit und Unserem Universum unterschieden. Wobei mit Materieller Wirklickeit die Gesamtheit der Welten ( Paralleluniversen ) gemeint ist und mit dem Begriff " Unser Universum" nur den von uns beobachtbaren Teil des Universums. Wobei der Begriff " Unsere Universum" unter die Definition Realität fallen könnte und der Begriff " Materielle Wirklichkeit" unter die Definiton Wirklichkeit.

Kurz gesagt : Realität bezieht sich auf den erfassbaren Teil der Wirklichkeit. Wirklichkeit bezieht sich auf den erfassbaren und auf den nicht erfassbaren Teil der Wirklichkeit. Soweit die Wissenschaftlichen Aspekte.

Psyschologisch betrachtet unterscheidet sich Wirklichkeit und Realität dadurch, dass Realität sich dadurch auszeichnet, dass diese nur dem " Subjekt " zugänglich ist. Deine Erfassung dieser Worte wäre so gesehen deine Realität. Wenn du dich sowohl deiner " selbst " bewusst bist, als auch in die Perspektive der Objekte und anderer Personen einnimmst ist dies die Wirklichkeit.

Realität und Wirklichkeit Soziologisch zu definieren, würde ad absurdum führen, da Soziologie an sich schon objektiv ist.

PS: Was soll der Unsinn Wirklichkeit = Z oder Wirklichkeit = X ? Genauso gut könnte man sagen Wirklichkeit = W
 

Bernies Sage

Well-Known Member
Registriert
31. Oktober 2011
Beiträge
19.205
Wirklichkeit sollte als sub-objektive Realität verstanden werden dürfen.

Der Unterschied zwischen Realität und Wirklichkeit
gleicht einer Zeitgliedverschiebung in Wahrnehmungen.

Wirklichkeit - als Hintergrundinformation - vermag objekt- und interessenlos
' scheinbar frei ' zu wirken, ohne subjektiv 'wahr genommen' werden zu müssen.

Realität - als Vordergrundinformation - ist objekt- und interessenbezogen
und will vom Erstbeobachter 'wahr genommen' werden, ohne wirken zu müssen.

Und zu guter Letzt –
ein unmissverständlicher Doppeldank an das JETZT:

Zum Glück erlaubt uns das Denken,
dass wir es uns irgendwie schenken!

;)

Bernies Sage (Bernhard Layer)

siehe hierzu auch in

https://www.denkforum.at/threads/su...des-liebes-ideen-tipps-orte-etc.11293/page-35
 

Vitali

New Member
Registriert
26. Juni 2017
Beiträge
5
@Marco22
Psyschologisch betrachtet unterscheidet sich Wirklichkeit und Realität dadurch, dass Realität sich dadurch auszeichnet, dass diese nur dem " Subjekt " zugänglich ist. Deine Erfassung dieser Worte wäre so gesehen deine Realität. Wenn du dich sowohl deiner " selbst " bewusst bist, als auch in die Perspektive der Objekte und anderer Personen einnimmst ist dies die Wirklichkeit.

@Bernies Sage
Wirklichkeit - als Hintergrundinformation - vermag objekt- und interessenlos
' scheinbar frei ' zu wirken, ohne subjektiv 'wahr genommen' werden zu müssen.

Realität - als Vordergrundinformation - ist objekt- und interessenbezogen
und will vom Erstbeobachter 'wahr genommen' werden, ohne wirken zu müssen.

Danke!! ich glaube ich habe es verstanden.

Wirklichkeit ist alles!
Realität ist nur ein teilabdruck von dem was ich wahrnehme!

Danke.
 
Werbung:

Vitali

New Member
Registriert
26. Juni 2017
Beiträge
5
@Joachim Stiller
Danke für die Erklärung, aber der kleine Text erklärt das nicht. bzw. ich werde daraus nicht schlau.


Denn es enthält zwei Pfeil-Varianten Welches ist was?
Ich glaube es gibt keine einheitliche Erklärung was was ist.


Du vertauschst beide... Geisteswisssenschaftlich und Philosophisch ist es genau umgekehrt...
Vielleicht liegt es genau daran upload_2017-6-26_14-29-44.png:(


Mir geht es um die Psychologie bzw. was Wirklichkeit mit der Psychologie Zutun.
Wie bereits geschrieben es fehlt eine Abgrenzug von einem zu dem Anderem.
oder anders gesagt es fehlt an Differenzierung!
Wikipedia hilft hier auch nicht. Frage ich mich warum nicht? wo sonst Deutschland bei sehr vielen Artikel zu unterschiedlichen Themen mit dabei ist.
 
Oben