• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie viele Bücher lest ihr pro Monat

Wie viele Bücher lest ihr pro Monat


  • Umfrageteilnehmer
    4
  • Umfrage geschlossen .

ichbinderichwar

Well-Known Member
Registriert
2. September 2012
Beiträge
36.287
Interessante Frage!

Also ich lese keins. Was nicht heißen soll, dass ich nicht lese!

Wenn ich in meinen fast 70 Jahren bisher 7 Romane gelesen habe, könnte das in etwa zutreffen.

Romane sind für mich eine oft zu langatmige Lektüre, dazu kommt, dass ich nicht schnell lese, da ich das Gelesene erfassen muß.
Im Laufe der Jahre habe ich manchen Roman angefangen, aber nur etwa die o. g. Anzahl zu Ende gelesen, denn immer wieder habe ich den Eindruck, dass viele Schreiberlinge das Bedürfnis haben Papier zu vergeuden.
Dieser Tage wurde mir noch von der Buchhändlerin zu der ich immer gehe, auf Nachfrage zu einem gepriesenen Roman bestätigt, dass sie nach 200 Seiten entnervt das Buch weggelegt habe, da der Autor immer noch nicht zur Sache gekommen sei.
Und ein von mir gern gebrauchtes Wort, das die genannte Tatsache zeigt lautet: „Wer mit 20 Worten sagt, was er auch mit 10 Worten hätte sagen können, ist auch zu anderen Schlechtigkeiten fähig.“

MfG Jan Amos
Amen...
Melde Ich Nietzsche,gleichzeitig dir Ruhe, da ich denke das du nicht mehr unter den Lebenden bist:engel1:
 
Werbung:

ichbinderichwar

Well-Known Member
Registriert
2. September 2012
Beiträge
36.287
Hmm, wäre es nicht aussagekräftiger, wie viel Seiten da einer liest und auch, ob es leicht verdauliche Romane sind oder gar ein schwerer Hegel oder auch mal ein Kant dazwischen ist - ja, und dann könnte man noch fragen, wie viel der geneigte Leser denn am Schluss von alledem verstanden hat, was er da so monatlich zu sich genommen hat.

Ist das eigentlich ein Wettbewerb?
Allein das es grosse und kleine Buchstaben gibt,engt es den Raum doch ziemlich ein,..denk ich mal!?
 

ichbinderichwar

Well-Known Member
Registriert
2. September 2012
Beiträge
36.287
Am Ende hatte ich 3000 Bücher gelsen, von denen ich immerhin 2000 selbst im Regal stehen hatte... Alles weg... Jedenfalls bin ich ein echter Literat gewesen... Wirklich wahr... Im Übrigen habe ich noch zusätzlich knapp über 1000 Kunstbände geblättert, wenn auch nicht gelesen... Große Empfehlung für jeden Kunststudenten... Mindestens so wichtig, wie der regelmäßige Besuch von Ausstellungen...
Joachim,du wirst ausgestopft:hamster::lachen:
 

ichbinderichwar

Well-Known Member
Registriert
2. September 2012
Beiträge
36.287
10 bis 15 Jahre lesen,danach sind noch 10 bis 50 übrig,an Büchern,..bzw Leben.sollte genügen!
Nur bei der Frage wie alt man da,dachte nach und blieb auf einmal stehen,sich besann!
Ich weiß nicht ob einer sich gewiss dessen umschaut,wenn ja,könnte der Weg dem einen zum Wohl,dem anderen aber zum Nachteil gereichen,ohne auf die Aussicht von Verlusten,oder sollte ich fragen ,was liegt am Weg,gleichzeitig zurück dem Tic Tac zu liebe die Frage zu stellen wann das Fragwürdige sich zeigte und dann auf welches sich besann.:blume2:
Ps,.


Zeitgeschmack derer ohne dessen:blume2:
 
Werbung:

Hihahoppla

Well-Known Member
Registriert
21. November 2016
Beiträge
1.163
Also auf Masse komme ich nicht...da sind auch Monate dabei, wo ich garnichts lese...manchmal hängt es einem zum Hals hinaus, dann braucht man mal Praxis. *schmunzel* Ich glaube, mehr als 2 schaffe ich allein wegen der Lieferzeit selten. Allerdings lese ich manches Buch gleich zweimal hintereinander, weniger wegen meinem Geíz, als wegen der Bearbeitungszeit in meinem Köpfchen. Menschen, die Bücher so "durchschroten" bewúndere ich zwar, aber ich gebe zu, dass ich zwischen den Seiten immermal nachdenken muss, und das kann dauern. :rolleyes:

Ich hab gemerkt,dass es für mich besser ist, immer nur ein "neues" interessantes Buch "da zu haben",denn liegt das zweite schon im Schrank, bringt es den kleinen Bernd vor Neugier bald um, sodass er sich auf das erste schon garnicht mehr konzentrieren kann und immerzu im zweiten heimlich stöbert.

Bernd
Ich habe viele Bücher die Interessant sind mit hervorragendem Gedankenmüll, aber am besten ist immer nach das Zeug das ich schreibe, weil ich da am meisten neues lerne, weil ich das alles noch nicht gewusst habe bevor ich es aufschreibe. Es ist nämlich eine einzige erfindung. Man könnte mich mit meinem Buch gleichsetzen und würde recht behalten unter dem Umstand, dass man in der Vergangenheit stecken bleibt...
 
Oben