• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie findet man heute Leute für "Liebe "

Schau-Steller

Active Member
Registriert
7. Dezember 2020
Beiträge
312
Hi,

Wie findet man heute Leute für Liebe?
Ich kann doch nicht auf der Straße Leute ansprechen für Liebe.
Die nehmen mich doch nicht Ernst.
Aber ich bezahle weder Geld für Spass noch leiste ich mir Dating Apps. Alles wertlos billig. Ich will als Mensch vom Gegenüber respektiert werden. Und nicht benutzt werden. Angehört und wert geschätzt. Die meisten leben heute unrespektvoll und dumm. Das lohnt nicht jemand anzusprechen. Die meisten sind ich lgnorant und beschäftigt. Die heutigen Leute sind schlimm.

Mfg
 
Werbung:

Giacomo_S

Well-Known Member
Registriert
1. März 2018
Beiträge
1.399
Ich will als Mensch vom Gegenüber respektiert werden. Und nicht benutzt werden. Angehört und wert geschätzt. Die meisten leben heute unrespektvoll und dumm. Das lohnt nicht jemand anzusprechen. Die meisten sind ich lgnorant und beschäftigt. Die heutigen Leute sind schlimm.

Deine Einstellung anderen Menschen gegenüber ist arrogant und anmaßend.
Du beklagst hier und in anderen Deiner Threads Deine Einsamkeit - was Wunder, einen solchen Unsympath kann auch kein Mensch mögen.
Man muss kein Partylöwe sein, um gemocht zu werden, aber viele einsame Menschen, denen ich in meinem Leben begegnet bin, fielen in zwei Kategorien: Entweder, sie haben zwanghaft Anschluss gesucht (und waren darin unerträglich) (1) oder sie waren gehässig (und damit genauso untragbar). (2) Oder beides.

Schuld sind bekanntlich immer die anderen. Wenn Du Dein Leben verändern willst, dann musst Du zu allererst Dein Bewusstsein verändern, denn sonst wird gar nichts passieren. Wenn Du nicht in der Lage bist, toleranter zu sein, mehr die positiven Dinge in den Menschen zu sehen, mit dem Jammern aufzuhören, gar über den Dingen zu stehen: Dann wird da gar nichts passieren.
Zunächst musst Du mit Dir selbst klar kommen, Dir selbst genug sein. Wie soll jemand anderer mit Dir klar kommen, wenn nicht einmal Du selbst mit Dir klar kommst?

Beispiele:
(1) Vor vielen Jahren suchte die WG, in der ich damals lebte, einen neuen Mitbewohner. Es bewarb sich jemand, der von Anfang an hervorhob, dass er einsam sei, keine Freunde habe und Anschluss suche. Es wurde in dem Gespräch aber auch schnell klar, warum er keine Freunde hatte, denn er hängte sich an alles und jeden wie eine Klette, zwanghaft geradezu. Wir lehnten ihn ab, denn er war unerträglich in seinem Bemühen.
In den folgenden Wochen rief er immer wieder an - eine Nervensäge, zumal es ihm völlig gleichgültig zu sein schien, wen er denn da an der Strippe hatte. Meine Mitbewohnerinnen waren schließlich derartig belästigt und der Mann war mit ruhigen Worten nicht zu stoppen. Ich musste erst ausfällig am Telefon werden, damit das aufhörte, heutztage würde man so einen wohl Stalker nennen, aber den Begriff gab es damals noch nicht. Seine eigene Reaktion danach dürfte ähnlich wie "Die meisten sind ich lgnorant und beschäftigt. Die heutigen Leute sind schlimm." ausgefallen sein, unbekannterweise.

(2) Ich kannte vor Jahren mal jemanden, der sich immer nur über andere lustig machte, und dies auf eine ungehörige, gehässige Art. Selbst konnte er aber nichts einstecken, da war er empfindlich. Solche Fehltritte können einem jedem mal passieren, bei ihm aber war das gehäuft und eher die Regel, als die Ausnahme. Von solchen Menschen hält man sich lieber fern.
 
Werbung:

KarlSchmidt

Member
Registriert
15. Juni 2022
Beiträge
90
...Wie findet man heute Leute für Liebe?...

Zum Problemkreis „Suchen und gefunden werden“ gibt es in der modernen Psychologie (dort der Prämisse folgend: nicht von Frage zu Frage wachsen wir, sondern von Antwort zur Antwort) einen -wie ich meine- interessanten Therapieansatz, welcher darin besteht, sich selbstkritisch zu fragen: Würde ich mich selbst suchen wollen? – Überwiegend bewirkt dies ein konstruktives Überdenken der eigenen Defizite…
 
Oben