• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wenn Menschen von uns gehen....

Schau-Steller

Active Member
Registriert
7. Dezember 2020
Beiträge
299
Die Menschen müssen nur eines: Sterben am Ende des Lebens!
Jeder Muss es. Der eine früher, der andere später.
Ich habe gerade meinen 1. Sterbeprozess mitbekommen.
Mir geht es so durchwachsen. Ich weiß ja, dass ich auch irgendwann sterben muss.
Ich denke manchmal, dass die Tablette den Sterbeprozess beschleunigt.
Zumindest vom Ego. Ich habe über Tage lang neben an eine Alte Oma wohnen gehabt.
Ich glaube, dass Ihr Tag bald kommt. Ich bin sehr sensibel. Und mir tut das in der Seele weh.
Wenn ich spüre, wie Nachbarn Angehörige verlieren.
Irgendwann müssen wir alle Sterben. Aber wie die Gesellschaft mit Tod umgeht, ist schleier-haft.
Angst und Tod gehören zum Schauspiel des Lebens genau dazu wie Historische Liebe.
Die Menschen machen ein Drama um den Tod, dabei steht er schon bei der Geburt fest.
Die Angst vor dem Sterben ist unbegründet, weil es kurz und schmerzlos geht.
Das Leben geht vorher selber weg.
Das Kranke kann aber genauso absterben wie die Psyche selbst.
Ich finde, die Gesellschaft hetzt die Menschen zu Tode. Und wundern sich, wenn sie nur noch gehen wollen.
Die Ruhe ist viel wichtiger.
 
Werbung:

Waldboden

Active Member
Registriert
17. März 2022
Beiträge
126
Die Menschen müssen nur eines: Sterben am Ende des Lebens!

Sie müssen auch gelebt haben um sterben zu können - es stirbt sich nicht so leicht - es sei denn, man hat einen Unfall, Krankheit oder beendet das Leben durch Freitod o. dgl.

Ich habe gerade meinen 1. Sterbeprozess mitbekommen.

deinen oder einen?

Die Angst vor dem Sterben ist unbegründet, weil es kurz und schmerzlos geht.

Das stimmt nicht, eine Sterbeprozess kann sich manchmal sogar über Tage ziehen (Agonie). Der Tod kommt kurz und schmerzlos, aber denn nimmt man auch nicht wahr. Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen dem Sterben und dem Tod - der Tod ist plötzlich da und das Sterben ist ein Prozess.
 

Schau-Steller

Active Member
Registriert
7. Dezember 2020
Beiträge
299
Ich sehe des Öfteren einen Sanitätswagen vor dem Nachbarhaus. Wenn ich aus dem Fenster gucke.
Da ist die alte Dame schon sehr alt.
 
Werbung:

SchattenElf

Active Member
Registriert
6. März 2022
Beiträge
226
Die Menschen müssen nur eines: Sterben am Ende des Lebens!

In der Tat!

Jeder Muss es. Der eine früher, der andere später.

Zeit ist irrelevant, denn Zeit ist relativ.

Angst und Tod gehören zum Schauspiel des Lebens....

Zum Schauspiel des Lebens wird es nur, wenn man Angst schon im Leben hat.
Überwinde die Angst im Leben und du überwindest die Angst vor dem TOD.
 
Oben