1. Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wenn das Hirn bricht

Dieses Thema im Forum "Philosophie Allgemein" wurde erstellt von Nicandra, 9. November 2012.

  1. Nicandra

    Nicandra New Member

    Registriert seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    5.407
    Ort:
    2 - nur die spaßigen nicht, betrachte ich meinen A
    Werbung:


    Nur, wenn das Hirn bricht.

    _____________________________

    Aufgrund des thematisch neuaufgelebten Stichwortes aus anderer Diskussion, setze ich hier das Thema erneut in Gang.
    _____________________________


    88

    Vom 07.04.2011

    Gibt es das auch? Oder ist das nur ein Gefasel von Neurologen und Psychogescheiten, dass das Hirn bricht und dem Wahnsinn verfällt obwohl es doch eher eine Positive Sache ist, denn nur Wahnsinnige vermögen irgend etwas zu erreichen, oder anders, jeder erreicht nur dann etwas, wenn er kurzfristig den Rüffel ablässt und in die Höhe des Wahnsinns aufsteigt, um dann nach Erfüllung wieder herabzusegeln, um das Geschaffene zu nutzen.

    Oder liegt es daran, dass das Hirn überstrapaziert wird, um anderen nachzueifern, die aus subjektiver Sicht, Größeres drauf haben, dann läge doch eher Neid im Vordergrund der Motivation?

    Vielleicht ist es auch möglich, dass es gar kein Hirn gibt und die gewisse Fleischpaste einen organischen Reaktor darstellt, der über seine sensitiven Zellen atomare Wellen empfängt, womit dann das Hirn außerhalb von uns im Kosmos schwebt, von dem wir in Abständen und Portionen Informationen erhalten?

    Würde dieser duale Hirntanz keinen Kurzschluss erzeugen? Oder wäre dass dann eine rotierende Achterbahnfahrt?

    Wie kann mit gebrochenem Hirn gedacht werden?
    Müssen da nicht Impulse wahrgenommen werden?
    Wäre es nicht möglich, dass gerade der Hirnbruch Frieden bringt?
    Und wenn, gäbe es eine Chance, diesen Bruch bei allen gleichzeitig zu arrangieren?


    Wenn die Knospen brechen, erblühen die Blumen und treffen auf Licht (Sonne)
    Wenn sie nicht brechen, gehen sie ein und verrotten.

    Beim Hirn genauso?

    Also wäre es doch sinnvoll, genau das zu tun.

    Alle Hirne brechen lassen

    Auf, Mut, brecht eure Hirne auf, lasst raus was Gedankenstau verursacht?

    Nur in nassem Zustand. Auch auf deinen organischen Hinweis müsste ein Bruch möglich sein, bei Trockengefahr.

    Meningoenzephalozele

    Bei einer Voraussetzung eines Schädelvorfalles.

    Dann wird es doch endlich Zeit, dass du dem überfüllten Gedankenstau einen Hirnbruch verabreichst. Nu kannste. Freien Lauf. Und das geht dann ganz ohne. Also wenn erst drüber nachgedacht wird, dann muss ja das drüber Nachdenken wollen irgendwo her kommen. Nur von wo. War doch vorher nicht da.

    Schienen Ficken ist doch wenn zwei Züge zusammenprallen. Da gibt es dann viel Rauch. Könnte von einem Hirnbruch nicht weit entfernt sein.

    Eine Idee kommt angebeamt und lässt sich nieder in das Gesimse eines Menschen Hirn. Danach drückt es ihn, da er mit dieser Idee, die ihm doch sinnhaft erscheint, nichts anfangen kann, doch diese Idee lässt ihm keine Ruhe. Klopf, klopf, klopf, macht die Idee immer wieder. Es setzen Kopfschmerzen ein, doch noch immer will sich der Mensch mit dieser Idee nicht befassen. Die Idee spaltet sich, lässt einen Teil ihrer selbst bei ihm und beamt sich zu Hirnen anderer Menschen und macht auch dort ihre Aufwartung, klopf, klopf, klopf. Nach einer gewissen Zeit gibt es ein weites Feld von bedrückten Menschen, die sich nicht mehr konzentrieren können, ohne bewusst zu sein, dass ihre Bedrücktheit und Kopfschmerzen durch eine einzige Idee verursacht wurden. Irgendwann kommt es zum Hirnbruch und eine neue Welle von Gedanken strömt in die Öffentlichkeit zu den Ohren anderer Menschen, die sie vernehmen und jene schütteln ihre Birnen voller Fassungslosigkeit über die neue Welle, für sie entartetes Gedankengut, mit dem sie nichts anfangen können.

    Und hier dachte ich eben umgekehrt. Dass sie mit ihren Klebstoffen, Medikamenten und sonstigen Reden versuchen, die Brüche wieder zu verschließen. Gar keine neuen Ideen aufkommen zu lassen oder vorhandene wieder rückläufig zu machen. Wieder zum Normalen einzugrenzen, um es wieder zu rationalisieren: Bis hier her und nicht weiter. Weshalb sonst werden in Psychiatrien die Menschen dort mit Pharmaka zugekleistert, ruhig gestellt und dass ohne Heilwirkung, bei einigen sogar verdächtige Hirnbrüche im Ansatz erstickt, wie ein Schnitt im Finger, sofort Pflaster drauf?

    Ja. Das Ignorieren, wäre dann, den Hirnbruch gar nicht zulassen. Wenn mehrere Gedanken oder auch nur zwei auf ein Hirn treffen, und sich dort ein Gedanke befindet, der durch blicken, dieser ausgebüchsten Gedanken eine Kombination zu einem neuen Gedanken werden lassen kann, beginnt der Hirnbruch Gestalt anzu nehmen: Das Alte bricht auf um das Neue zu gebären. Denn es sind doch manchmal mehrere Gedanken auch nötig um einen zu verstehen.

    Hast du schonmal versucht ein rationales Verständnis aufbrechen zulassen? So dass mehr Raum vorhanden ist als rein faktischer Boden der sichtbaren Tatsachen? Was müsste einem Rationalisten passieren um sich für Schamanische Reisen, Elfen, Kobolde oder Reiki zu interessieren?

    Wäre dein Hirn nicht gebrochen worden, hätten diese Menschen vergeblich ihre Gedanken an dich versucht weiter zu geben. So denke ich mir das. So wie ein Ball, der an einer wand abprallt und wieder zurückkommt. Und du wärst noch immer dort wo du warst, bevor der erste es ins Rollen brachte.

    Die andere Möglichkeit geht auch, dass dein Hirn schon am brechen war, bevor der rollende Mensch dir begegnete.

    Starrsinn zum Beispiel erachte ich als Hirnbruchverhinderung in diesem Kontext.

    Und dazu denke ich, ist erst mal ein Hirnbruch nötig, damit er sie erst überhaupt sehen lernt.

    Ich gehe sogar noch eine Möglichkeit weiter. Wäre statt deines Hirns, dein Herz gebrochen, dann würdest du heute immer noch nicht mit dem Tod dieses Menschen umgehen können, denn ich nehme mal an, dass der Hirnbruch dir die Möglichkeit gab, mit diesem Tod umgehen zu lernen?

    Du hast den Hirnbruch negativ dargestellt. Als ob das eine Krankheit wäre. Mir lag eher im Sinn, wenn ein Hirnbruch stattfindet und der Mensch nicht damit klarkommt, dass dann, statt Förderung, Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Hirnbrüche erachte ich als nützliche und positive Vorgänge. Wenn allerdings ein Hirnbruch unerwartet stattfindet und der Mensch nicht drauf vorbereitet ist, dann erst kommen die Situationen, welche zum Beispiel ein Durchdrehen erfolgen lassen.

    Hätte ich das Thema: Weg des Wahnsinns nennen sollen?

    Nein. Werdegang des Wahnsinns wäre verkehrt gewesen. Denn dann würde es um Krankheiten gehen, um geistige zwar, doch nur um Krankheiten, wenn jemanden das Hirn kurzschlussartig explodiert ist, so eine Art Überdrehen, da sind mir schon einige begegnet, die sich überdacht hatten. Psychiater und Professor war auch darunter.

    Es war als Gegenpol zum Gebrochenen Herzen gedacht.

    Denken ohne Hirn ist möglich, meine ich, weil da nicht selbst gedacht wird. Hattest du noch nie einen Gedanken, wo du dich fragtest: Wie komme ich jetzt auf.....? Und dann erst anschließend drüber nachgegrübelt?

    Grenzen überschreiten?

    Ja Grenzen werden überschritten, das war auch Sinn des Ganzen. Denn wenn ich mir die Sparte der Rationalisten betrachte, die weder Herzbrüche noch Hirnbrüche erfahren sondern nur starrsinnig ihrer kaltberechnenden Logik folgen, komme ich zum Schluss, dass das die wirklich Kranken sind ohne es bewusst zu kapieren, da sie mit der Illusion hausieren gehen, die einzigen Gesunden zu sein.

    Wie ich drauf kam? Es gibt eine Fülle von Menschen, die von sich sagen Erleuchtung erfahren zu haben. Und einige haben es wohl wirklich.


    Ja. Ich denke, wenn bei einem langjährigen Rationalisten doch mal ein Hirnbruch stattfinden sollte, dann wirkt sich das im Außen ungefähr so aus, wie Charles Dickens in seinem Werk: *Weihnachtslied in Prosa* dargestellt hat. Die Nacht der 3 Geister. (A Christmas in Carol) oder auch *Scrooge* genannt. Und sowas ist schon recht selten.

    Wenn das Hirn bricht, fließen Gedanken,
    die vormals stets drauf achtend eingesperrt,
    zugemauert wurden.

    Der steinharte, steintrockene Denker
    lässt im Fluss butterweiche Gedanken zu.

    Wenn das Hirn bricht,
    wird Hoffnung geboren.

    Und das gebrochene Herz kann heilen.


    Es gibt Wesen, bei denen das Brechen des Hirns
    auf eine geschulte Art verhindert wird,
    dies so lange, wie sie von einflößender Zuförderung
    Nahrung erhalten, gespeist aus dem Programm
    des Ausblendens.

    Um dortigen dennoch einen Hirnbruch zu ermöglichen,
    bedarf es einer speziellen Aufklarungsweise,
    diese ist in der Verbindung von freien natürlichen
    Vorkommen und freien geistigen Vorkommen
    wohl möglich.

    Das Annähern allerdings, um eine solche Aufklarung
    wirksam werden zu lassen, benötigt die Bereitschaft
    der freien Spiritualität, jener welche sich keine Ratio
    aufstülpen lässt.

    Nach dem Motto: Du bist krank geworden, also kannst
    du ja gar nicht spirituell sein.
    Es gibt da so einige Gruppen, die sich voll meinen,
    und sich den Status manifestieren, wer vollkommen
    spirituell geworden ist, könne auch nicht mehr krank werden.

    Gerade sie sind der Spiritualität am Entferntesten,
    echt levitenhaft verpeilt.
     
  2. bluemonday

    bluemonday Well-Known Member

    Registriert seit:
    4. November 2009
    Beiträge:
    1.223
    AW: Wenn das Hirn bricht

    Ich denke, Du nimmst Dich zu wichtig.

    -------------------------------
    EXTENDED TELAM PROJECT MIX
     
  3. Svensgar

    Svensgar Well-Known Member

    Registriert seit:
    13. Februar 2011
    Beiträge:
    7.564
    Ort:
    Berlin
    AW: Wenn das Hirn bricht


    So könnte man es auch beschreiben.
     
  4. Nicandra

    Nicandra New Member

    Registriert seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    5.407
    Ort:
    2 - nur die spaßigen nicht, betrachte ich meinen A
    AW: Wenn das Hirn bricht

    Ich denke, du gehörst zu jenen, die wie in Hitlers Zeiten alles totschweigen und ihre eigenen Freunde verraten und verkaufen, nur um selbst nicht in die Mangel genommen zu werden. Anderes gibt es zu deinem Kommentar nicht zu reden.
     
  5. sibel

    sibel Well-Known Member

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    4.135
    AW: Wenn das Hirn bricht

    Und dein Kommentar zeigt,daß du manden garnicht so unähnlich bist....
     
  6. EarlyBird

    EarlyBird Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.943
    Ort:
    In der schönen Südpfalz
    Werbung:


    AW: Wenn das Hirn bricht


    Ich denke, wir haben alle irgendwo einen kleinen Manden in uns - nur zeigt er sich bei jedem an einer anderen Stelle - nicht unbedingt bei der religiösen! :schnl:
     
  7. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.259
    AW: Wenn das Hirn bricht

    Eher Maden :lachen: Und zeigt sich in löchriges Denken.:rolleyes:
     
  8. EarlyBird

    EarlyBird Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.943
    Ort:
    In der schönen Südpfalz
    AW: Wenn das Hirn bricht


    Ja, aber Löcher sind gut - kleine Türen im Brett vorm Hirn! :dreh:
     
  9. Ellemaus

    Ellemaus Well-Known Member

    Registriert seit:
    29. Juni 2010
    Beiträge:
    23.259
    AW: Wenn das Hirn bricht

    Dann spricht das Hirn und kann nicht brechen.:mad:
     
  10. EarlyBird

    EarlyBird Well-Known Member

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    28.943
    Ort:
    In der schönen Südpfalz
    AW: Wenn das Hirn bricht


    MIR ist es sowieso lieber, wenn die Bretter brechen und nicht das Hirn selber! :mad:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden