• Willkommen im denk-Forum für Politik, Philosophie und Kunst!
    Hier findest Du alles zum aktuellen Politikgeschehen, Diskussionen über philosophische Fragen und Kunst
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was ist Psychologie?

Binchen

New Member
Registriert
7. Februar 2003
Beiträge
11.552
nun in meinem schlauen duden steht:

"lehre von der seele"

wissenschaft von den bewussten und unbewussten seelischen vorgängen und zuständen sowie deren ursachen und wirkungen.

nun wie seht ihr das?
was ist psychologie für euch?

ich wunder mich, dass einige atheisten doch schon bei einem psychologen waren - wo sie doch kein seele haben?


gruss binchen:)
 
Werbung:

Gysi

New Member
Registriert
9. Oktober 2002
Beiträge
8.420
Psychologie ist die Lehre vom Haushalt der Gefühle.

Original geschrieben von Binchen
ich wunder mich, dass einige atheisten doch schon bei einem psychologen waren - wo sie doch kein seele haben?
Sie Seele ist der Haushalt der Gefühle. Meines Wissens hat auch der Atheist Gefühle... (aber das Thema hatten wir schon mal... kann mich nur wiederholen... ;) )

Gysi
 

Binchen

New Member
Registriert
7. Februar 2003
Beiträge
11.552
Original geschrieben von Gisbert Zalich
Psychologie ist die Lehre vom Haushalt der Gefühle.

Sie Seele ist der Haushalt der Gefühle. Meines Wissens hat auch der Atheist Gefühle... (aber das Thema hatten wir schon mal... kann mich nur wiederholen... ;) )

Gysi
echt wo wie?
wieso nicht wiederholen?
in der wiederholung sieht man oft neue dinge!
denn wir lernen ja täglich dazu und kaum einer bleibt exakt auf dem standpunkt stehen den er mal vor ein paar wochen hatte!
sowas nennt man glaub evolution :D


also gib deinem gysiherzen einen schubs und schreibs nochmal
ohh oder sag mir so du das gepostet hast!

lg binchen:)
 

Gysi

New Member
Registriert
9. Oktober 2002
Beiträge
8.420
Original geschrieben von Binchen
also gib deinem gysiherzen einen schubs und schreibs nochmal
ohh oder sag mir so du das gepostet hast!
Für dich gerne noch einmal :D : Sie Seele ist der Haushalt der Gefühle. Meines Wissens hat auch der Atheist Gefühle...
Alles klar? :D

Gysiherz (das klingt ja echt klasse! :p )
 

Binchen

New Member
Registriert
7. Februar 2003
Beiträge
11.552
Original geschrieben von Gisbert Zalich
Für dich gerne noch einmal :D : Sie Seele ist der Haushalt der Gefühle. Meines Wissens hat auch der Atheist Gefühle...
Alles klar? :D

Gysiherz (das klingt ja echt klasse! :p )
:D

oh , ja klar!
wollt ja auch net behaupten, dass atheisten keine gefühle haben!
hmm obwohl:D

also wieder eine defininions-sache des wortes als solches!?

da setzt du also seele mit gefühl gleich - in diesem fall!

oder?


:)
 

PhilippP

Active Member
Registriert
8. April 2003
Beiträge
884
Hallo Binchen,

die Anspielung bezügl. Atheismus verstehe ich nicht, passt doch überhaupt nicht zum eigentlichen Thema, nämlich der Frage nach der Psyche.

Als Atheist werden allgemeinhin Menschen bezeichnet, oder bezeichnen sich selbst als eben solche, welche die Existenz eines Gottes und meist auch sämtlicher Religionen - zumal jene meist einen Gott/Gottheiten als Glaubensprinzip beinhalten - ablehnen.

Das heißt aber nun keineswegs, dass ein Atheist deshalb sein eigenes Selbst, die eigenen Selbstempfindungen, z.B. Gefühlsleben, Denk- und Verstandesfähigkeiten, ablehnt. Zwar wird die Seele oder Geist von den meisten Religionen als Begrifflichkeit verwendet und mehr oder minder auch ganz unterschiedlich beschrieben, aber das bedeutet nicht, dass diese Begriffe nicht außerhalb von religiösen Weltanschauungen verwend- und begreifbar wären.

Gerade ein selbstreflektierter Mensch wird bemüht sein, sich seine eigenen Vorstellungen von seinem Sein und seinem Seelenleben zu bilden.

Noch kurz zur Psychologie als Wissenschaft. Diese versucht, das menschliche Verhalten bewusst nachzuvollziehen und zu beschreiben, so dass der Mensch z.B. die Möglichkeit gewinnt, das eigene Verhalten durch bewusste Verhaltensänderungen zu beeinflussen. Das Gebiet der Psychologie ist aber imens groß und teilt sich in sehr viele verschiedene Gebiete, was die Schwierigkeiten dieses menschlichen Bewusstwerdungsversuches über das eigene Verhalten andeutet.

Dennoch, ich denke, dass die Bewusstwerdung und Reflexion über uns selbst sehr wichtig ist und womöglich gerade für den Menschen der Zukunft überlebenswichtig sein könnte.

Viele Grüße,

Philipp
 

Binchen

New Member
Registriert
7. Februar 2003
Beiträge
11.552
hallo philipp
der zusammenhang war so gemeint, dass ein atheis ein reiner "kopfmensch" ist - hirn tot, mensch tot alles tot.
aber unter seele versteh ich etwas, dass sich nicht nur auf das hirn beschränken lässt, etwas was auch nach dem leben hier weiter existiert!
da nun ein atheist nicht an "leben nach dem tod" glaubt, ist es verwirrend wieso er dann meint eine seele zu haben!
und psychologie wie ich es im duden gelesen habe, beschäftigt sich mit dem "seelenhaushalt" des menschen!

also wenn ich ein rational denkender mensch bin, ist es in meinen augen schizophren zum "seelendoktor" zu gehen!

ausser du verstehst was ganz anderes unter seele wie ich,
so wie gysi der schrieb:
Seele = alle Gefühle (einer Person).
dann passt wieder!

lg binchen:)
 

Gysi

New Member
Registriert
9. Oktober 2002
Beiträge
8.420
Original geschrieben von Binchen
der zusammenhang war so gemeint, dass ein atheis ein reiner "kopfmensch" ist -
Das ist ja völlig daneben. :rolleyes:
da nun ein atheist nicht an "leben nach dem tod" glaubt,
Ein Atheist glaubt nicht an die Existenz eines Gottes! Ich z.B. glaube sehr wohl an die Ewigkeit des Lebens. Wer nicht an Gott glaubt, glaubt auch nicht, dass ein Gott das ewige Leben schenkt oder nicht.

Gysi
 
Werbung:
Oben